Saab 9-5 NG Kaufberatung. Part 2

Der 9-5 NG ist ein Statement mobiler Individualität. Aber kann auch die Vernunft den Kauf der großen Saab Limousine befürworten? Im Teil 2 unserer Kaufberatung geht es unter anderem um das wichtige Thema der Ersatzteilversorgung.

Saab 9-5 NG Aero Limousine
Saab 9-5 NG Aero Limousine

Saab HUD

Ein Highlight im 9-5 ist  das Head-Up-Display. Im Klartext: Saab Fahren wird damit bei Nacht wie Jet fliegen. Man schaltet das Night Panel an, die Cockpit Beleuchtung erlischt, und fliegt mit dem Head-Up-Display entspannt und souverän durch die Nacht. Besser geht es nicht !

Bei weitem nicht alle Fahrzeuge haben ein HUD, aber erste Nachrüstungen mit Original Teilen sind bereits erfolgreich gelaufen und möglich.

Drive Sense. Notwendig oder nicht?

Ein Thema, das in Saab Kreisen und Foren gerne diskutiert wird. Die ersten 9-5 Exemplare ohne Drive Sense waren so unharmonisch abgestimmt, dass sie keine Empfehlung bekommen. Erst nach den Werksferien 2010 änderte sich die Abstimmung und wurde bis zum Produktionsende kontinuierlich verbessert. 2011er Modelljahre sind damit auch ohne das elektronische Fahrwerk eine Empfehlung wert. Es gilt: umso später das Produktionsdatum, desto besser das Setup.

Grundlegend, so meinen unsere Experten, ist das Drive Sense nur in Verbindung mit dem HiperStrut Fahrwerk im V6 wirklich spürbar. Bei den 4-Zylindern ohne HiperStrut ändert sich nur das Ansprechen des Gaspedals und der Lenkung, aber sonst sind die Veränderungen durch Drive Sense nicht signifikant.

Ersatzteilversorgung

Die Situation sah im Jahr 2012 nicht wirklich gut aus, die Zukunft schien düster. Aber es geschehen Wunder, wo man sie nicht erwartet, und die Lage hat sich seither zusehends entspannt. Wir haben vor einigen Tagen in den Lagerbestand  in Nyköping geschaut, und die Orio AB, vormals Saab Automobile Parts AB, hat die vorhandenen Lücken erfolgreich auf die ein oder andere Weise gefüllt.

Auch das Thema mit den lange nicht lieferbaren Frontscheiben ist geklärt. Der Lieferant, der auch die neuen Saab Modelle von NEVS mit Scheiben versorgt, produziert erneut. Was ich nie erwartet hatte, die Situation ist besser als gedacht und spricht für den Kauf eines 9-5 NG.

SAAB 9-5 NG mit Turbinen Felgen
SAAB 9-5 NG mit Turbinen Felgen

Saab 9-5 Zubehör

Von Hirsch Performance gibt es verschiedene Leistungskits, um die Motoren zu optimieren. Empfehlenswert sind sie Alle, denn der Saab macht mit Hirsch wie immer eine Extraportion mehr Spaß. Eine gute Dosis mehr Sound und ein sportliches Fahrgefühl vermittelt die Auspuffanlage von Hirsch. Sie ist aus Edelstahl und kann noch in kleinen Stückzahlen bezogen werden kann.

Das edle Teil stammt vom Spezialisten Sebring und hält, was der große Name verspricht. Leider ist sie nur noch für den 4-Zylinder verfügbar, kann aber an den V6 angepasst werden.

Der Carbonledersatz für das Cockpit von Hirsch dagegen bekommt keine Empfehlung . Sorry Hirsch Performance ! Er sieht aus wie nachträglich aufgeklebt und ist es auch. Aber es ist nicht nur die Optik, die stört. Da man bei der Montage auf den Millimeter genau arbeiten muss, dieses Ziel aber meist verfehlt, ist die Bedienung der Klimaschalter nach dem Einbau oft eingeschränkt und hakelig. Ein Ärgernis, das man im Vorfeld ausschließen kann, und die 800,00 € darf man mit gutem Gefühl sparen oder in andere Dinge investieren.

Neutral hingegen bewerten wir den Heckspoiler für die Limousine, der im Touringpaket günstig angeboten wird. Er sieht gut aus, als Alternative gibt es noch einen Heckspoiler von Saab, hat aber Einschränkungen. Das Wasser läuft nicht ab, im Winter bildet sich Eis auf dem Kofferraumdeckel, wenn das Fahrzeug nicht bewegt wird. Es fehlt schlicht und ergreifend eine Abflussmöglichkeit für das Wasser, denn der Designer hat ein kleines Loch vergessen.

Saab 9-5 NG aus dem Ausland holen

Das Angebot in Deutschland ist überschaubar, denn Saab hat hier weniger als 200 Fahrzeuge verkauft. Einige Gebrauchtwagen stehen schon sehr lange, weil die Ausstattung wenig attraktiv ist. Das größte Angebot gibt es in den Niederlanden, einer Saab Hochburg, und in Schweden. Dort bietet blocket.se eine große Auswahl. Der Import aus beiden Ländern ist relativ einfach, hält aber unter Umständen im Heimatland von Saab einige Schwierigkeiten bereit. In Schweden wird zum Besispiel bei Leasing-Fahrzeugen das COC eingezogen und vernichtet;  die Transportbehörde stellt eine schwedisches Ersatzdokument aus, was eventuell bei deutschen Behörden für Irritationen sorgen könnte.

Saab Partner, die in der Einfuhr aus Schweden erfahren sind, wie zum Beispiel unser Saab Stützpunkt in Kiel, sollten deshalb eingebunden werden und den Import begleiten, was einige Vorteile hat. Denn sie können durch die VIN den genauen Ausstattungsumfang ersehen, der von Land zu Land variieren kann, und schützen so vor unliebsamen Überraschungen. Bei der Ankunft in Deutschland helfen sie bei der Vorbereitung der benötigten Dokumente, so dass einer problemlosen Zulassung bei der heimischen Behörde nichts im Wege steht.

Saab 9-5 NG mit Keyless Start/Stop
Saab 9-5 NG mit Keyless Start/Stop

Aufrüstung – was alles möglich ist.

Wir haben eine Sondersituation, da in Schweden immer noch viele neue Fahrzeuge aus Vorserie und Erprobung geschlachtet werden. Eigentlich treibt es die Tränen in die Augen, aber wir können davon profitieren.

Die Administratoren haben eine dreistellige Zahl von 9-5 Limousinen und Sportkombis  zum Ausschlachten an Verwerter verkauft. Deshalb gibt es ein Angebot von fast neuwertigen Lederausstattungen, Navigations- und Multimedia-Systemen und fast Allem, was in den Aufpreislisten stand. Damit ist es auch drei Jahre nach Produktionsende möglich, sich seinen Traum-Saab zu konfigurieren. Eine Grenze der Möglichkeiten bestimmt nur das verfügbare Budget.

Saab Service Lafrentz in Kiel hat sich als erste Adresse mit dem Umbau und der Aufrüstung der 9-5 NG Modellreihe einen Namen in der Saab Gemeinschaft gemacht und besorgt (fast alle) gewünschten Teile aus Schweden zu erträglichen Preisen.

Beleuchtete Tuergriffe im SAAB 9-5 NG
Beleuchtete Tuergriffe im SAAB 9-5 NG

Modelljahr 2012

Man muss kein Hellseher sein ! Die Fahrzeuge des Modelljahrs 2012 sind heute schon Sammlerstücke, und die 2010 und 11er Modelle werden es in ganz ferner Zukunft schon auf Grund der geringen Stückzahlen ebenfalls werden.

Alllerdings unterscheiden sich einige Teile der Hardware und der Softwarestand der 2012er Fahrzeuge erheblich von den vorherigen Jahrgängen. Eine routinemäßige Wartung über die Server ist daher nicht möglich, dort endet mit dem Modelljahr 2011 der Zugang der Saab Servicepartner. 2012er 9-5 Modelle sind – ganz klar – Sammlerobjekte !  Begehrenswert, sammlungswürdig, sehr selten, aber nur eingeschränkt für den täglichen Einsatz zu empfehlen.

Preisentwicklung beim Saab 9-5 NG

Die Zeiten ändern sich. Anfang 2012 sahen manche Saab Partner noch mit Besorgnis auf die Leasingrückläufer, jetzt hätten sie gern mehr davon. Die Preise starten auf einem sehr engen Markt bei um die 20.000,00 €, der Schnitt liegt für Dreijährige bei 25.000,00 bis 30.000,00 €. Wunschmodelle mit kompletter Ausstattung, der passenden Farbe und geringer Laufleistung dürfen gerne Einiges mehr kosten. Der 9-5 NG ist damit wertstabiler als das Umfeld und wird es wohl auch bleiben.

Wartung beim Saab Partner ist Pflicht

Wie alle modernen Fahrzeuge, so ist auch die letzte 9-5 Generation von einem Onlinezugang abhängig, den es nur beim Saab Partner gibt. Auch die notwendigen Software-Updates verschiedenster Komponenten gibt es nur dort. Will man mit seinem Saab auf lange Sicht glücklich werden, dann führt kein Weg an einer autorisierten Werkstatt  vorbei. Gute Partner mit 9-5 Erfahrung gibt es unter anderem in Stuttgart, Bonn, Vienenburg, Bamberg, Kiel und Frankfurt.

Der 9-5 NG ist eine der wenigen Möglichkeiten in der oberen Mittelklasse, individuell unterwegs zu sein. Das Design wird, auch auf Grund der geringen Verbreitung, noch lange modern sein. Die Preise werden eine gewisse Stabilität behalten. Einfach aus dem Grund, weil es der letzte große Saab für einen gewissen Zeitraum ist  und es immer Menschen geben wird, die mit einem Saab unterwegs sein wollen.

12 Gedanken zu „Saab 9-5 NG Kaufberatung. Part 2

  • 21. März 2014 um 10:13 AM
    Permalink

    Wieder mal ein super Bericht! Liegen denn schon Erfahrungswerte vor, wenn man einen 9-5NG aus Italien oder Frankreich holen möchte?

  • 21. März 2014 um 11:51 AM
    Permalink

    Tolle{r} Artikel zum 9-5 NG – macht richtig “Appetit”!
    (wenn nur das Dach des 9-5 NG weiter nach hinten gezogen wär …)
    😉

    • 21. März 2014 um 3:38 PM
      Permalink

      Das unterscheidet eben schönes von praktischem Design (wie alle anderen es haben). Schräg von hinten betrachtet erinnert die Form stark an Schrägheck vom alten 900er.

  • 21. März 2014 um 7:22 PM
    Permalink

    Tolles Auto mit V6 motor auch hier in Frankreich!!

  • 21. März 2014 um 9:42 PM
    Permalink

    …ich denke mac9-5 meint den kombi, wobei ich die Limousine schöner finde. Wenn der 9-5II alleine da steht sieht man ihm seine größe nicht an, erst im direkten Vergleich überragt er die anderen seiner Klasse.

    bei meinem war das Leder vom Hirsch schon drin, allerdings das ohne carbonoptik. Die Bedienung ist nicht eingeschränkt, die Optik ok, aber Wurzelholz wäre mir lieber gewesen.Allerdings steht er mit dem schwarzen Gestühl und Armatur näher an meinem aero9k als an allen 9-5I die bisher fahren durfte.

    die Pflege in Leipzig ist auch gut, dort stehen auch zwei 9-5II für unter 20.000€ das läßt Raum um ein Einbaunavi nachzurüsten.

    Also nochmal, meinen geb ich nicht her, aber einen Kauf kann ich nur empfehlen!

  • 22. März 2014 um 12:02 PM
    Permalink

    Ich fahre einen TiD mit Automat und bin sehr zufrieden damit. Bei den rigorosen Tempolimiten die hier in der CH herschen ist man mit 160 PS und 350 Nm bestens unterwegs. Der Verbrauch liegt bei rund 6.9 Lt, für so eine grosse und schwere Limousine absolut top!
    Gruss aus Basel

  • 22. März 2014 um 2:30 PM
    Permalink

    Sorry, aber bei all der Euphorie für den 9-5, sollte und darf man nicht vergessen (gerade wegen den Ersatzteilen), dass SAAB mehrere Zulieferer hatte (Hella, Bosch u.a.) die heute trotz identischer Bauteile für eine Serie von über 100000 gebaute Fahrzeuge nicht mehr liefern…Man muss sich auf dem Gebrauchtmarkt oder bei identischen Teilen von Fahrzeugen anderer Hersteller (z.B. Volvo) umsehen. Passiert mir gerade mit einem Stellmotor für die Scheinwerferregulierung meines 900er MY91….Genau das, kann auch 9-3 und 9-5 in den nächsten Jahren passieren, die gerade mal vor 15 Jahren gebaut wurden. Insbesondere da, wo Teile nicht oder kaum aus dem Opel/GM Lagerregal, sondern von SAAB selbst gekommen sind.

    • 25. März 2014 um 8:46 AM
      Permalink

      Moin,
      dann Überschätzen Sie bitte nicht die anderen Hersteller. Versuchen Sie doch mal für einen Polo 6N Ersatzteile zu bekommen, der wurde bis Ende der 90er hergestellt. Da wurde schon bei der Abwrackprämie gesagt man sollte lieber die in Anspruch nehmen, da vieles nicht mehr Lieferbar ist.
      Und Teile für einen T3 der bis 92 gebaut wurde gibt es mit Glück bei Classicparts für richtig viel €, oder nur noch auf dem Schrott.
      Da ist die Ersatzteilsituation bei Saab mit der bisherigen Geschichte schon außergewöhnlich gut.

      • 25. März 2014 um 10:30 AM
        Permalink

        Gerade spez. Polo6N erlebe ich bei einem Bekannten 2 Varianten. Bestimmte Teile -meistens Verschleissteile- sind erhältlich, aber für fast das gleiche was es bei meinem 900er kostet und andere selbst auf dem Schrott sind nicht mehr zu bekommen. Bei Saab erlebe ich das gleich und es ist gerade bei älteren Modellreihen -mit Teilausnahmen der von Opel gelieferten- schon schwer geworden z.B. der Stellmotor für die Scheinwerferregulierung. Ich rede daher von den Modellen, die in den nächsten Jahren zu Youngtimern werden -die Vorgänger von 9-3 II und 9-5 II- und die nicht von Opel/GM beliefert wurden…Wahrscheinlich ähnlich wie bei meinem 900er MY91? Auch wenn die Saab AB in Orio AB weiterlebt. Mir geht es um SAAB Original Teile, nicht um die Nachbauten! Der Kühlflüssigkeitsausgleichsbehälter musste ich letztens tauschen, da undicht. Der Nachbau zieht über den Deckel Luft ins System, der Originale von Saab ist dicht und kostet gerade mal 10 Euro mehr…

  • 23. März 2014 um 9:39 AM
    Permalink

    Ich habe mir beide Artikel mit einemal Mal durchgelesen und finde sie super geschrieben und sehr informativ.

    Ich muss gestehen, dass der 9-5 NG meine Leidenschaft für Saab geweckt hat. Denn vorher fand ich alle Saabs ziehmlich öde oder gar häßlich – mir gefiel einfach das Cockpit nicht. Tom schrieb, dass der 9-5 NG die beste Alternative in der oberen Mittelklasse ist – FALSCH! Der Saab ist das beste Fahrzeug in dieser Fahrzeugklasse. Alle anderen Fahrzeuge sind Alternativen. – Natürlich nur meine Meinung.

    In meinen Augen ist der 2.0 TID der vernünftigeste Motor, wenn auch ich lieber einen TTID hätte. Wieso heißt es eigentlich, dass es den TTID nicht mit Automatik und Allrad gab? Diese Motor-Antrieb-Kombination wurde doch 2010-2011 gebaut – gleiches gilt doch auch für den kleineren Diesel, oder? Zumindestens habe ich solche Kombinationen schon auf mobile.de gesehen.
    Auch die Benziner finde ich nett. Die Verbräuche sind ganz passabel und die Fahrleistungen ebenso. Vor allem der 2.0t bietet hier wohl den besten Kompromiss.
    Wenn da nur nicht die Automatik wäre. Gutes Schaltverhalten hin oder her. Aber 1,1l Mehrverbrauch (beim 2.0t) im Normzyklus sind echt unter aller Kanone. Sind die Übersetzungen so unterschiedlich, wiegt das Automatikgetriebe so viel mehr, ist die Applikation des Getriebes so daneben gegangen, oder woher kommt dieser Mehrverbrauch? Ich hab das nie verstanden – wenn ich gleiche Übersetzungen nutzten würde und das Automatikgetriebe genauso schalten lassen würde, wie es beim Manuellen gemacht wird, dann muss ich doch nahezu gleiche (bisschen mehr durch höhere Gewicht) Verbräuche erhalten.

    Mit dem V6 liegt der 9-5 im Mittelfeld in der oberen Mittleklasse. Ein gleichstarker BMW/Audi lässt den Saab locker bei Fahrleistungen und Verbrauch stehen, ein Mercedes ist mal minimal besser (E 350 CGI Blueeff), mal minimal schlechter (E 350 CGI 4Matic 7-G), aber immer sparsamer. Und wenn ich dann noch “Steuerkettenlängung” höre, dann ist es für mich ganz aus. Diesen Schrott habe ich bei meinem Leon mit gemacht und das brauch ich nicht nochmal.

    Was die Ausstattung angeht bin ich garnicht so wählerisch. Er muss nur einen Tempomat und eine Sitzheizung haben. Klimaautomatik, Navigationssystem und die ganzen anderen Optionen sind nettes Beiwerk, bei mir aber kein Muss und keine kaufentscheidenden Kriterien. Einzig silber darf er noch nicht sein.

    Doch leider gibt es einfach viel zu wenige Fahrzeuge, die nicht silber und mit einem Diesel, einer Automatik, optional Allrad, einer Sitzheizung, Xeonlicht und einem Tempomat ausgestattet sind. Zudem kosten alle Fahrzeuge entweder zu viel oder stehen irgendwo im Ausland und sind somit für mich unerreichbar. Für einen Sportcombi mit genannter Ausstattung würde ich auch meine Seele verkaufen. *lach*

    In diesem Sinne, beste wochendliche Grüße vom Schü.

    • 23. März 2014 um 9:41 AM
      Permalink

      Alternativ zum Seele verkaufen, würde ich auch bis nach Trollhättan udn wieder zurück laufen. 😀

    • 23. März 2014 um 12:40 PM
      Permalink

      ttid gab es nur als Schalter, dafür optional mit allrad
      tid gab es auch als Automatik, dafür nicht mit allrad

      es gab wohl mal eine Anzeige wo die Kombination Diesel Allrad und Automatik angegeben war, die war aber falsch!

Kommentare sind geschlossen.