Wochenrückblick. Zeitkapsel. Zukunft.

30 Jahre sind eine lange Zeit. Vor 3 Jahrzehnten war die Automobilproduktion in Trollhättan noch eine Division von Saab Scania. Der 9000 feierte Erfolge, der Talladega Long Run war noch ganz frisch. In Trollhättan schickte ein Mitarbeiter Pakete auf die Reise. Empfänger: Saab Deutschland.

Rund 30 Jahre alt. Saab Scania Servicemappen

Die Sendung erreichte ihren Empfänger,  aber einige dieser Pakete wurden niemals geöffnet. Sie überdauerten die Jahre, den Einstieg von General Motors, die Umbenennung in die Saab Automobile AB. Sie überstanden diverse Umzüge. Zuerst von Frankfurt in den Taunus, vom Taunus nach Rüsselsheim, dann zurück nach Frankfurt. Irgendwann – die GM Ära war bereits Geschichte und Spyker mit Victor Muller gehörte auch zur Vergangenheit – bekam ich einen Anruf. Wegen eben dieser Pakete !

Die Saab Scania Zeitkapsel

Es gibt Unternehmen, die besitzen ein sensibles Gespür für die Vergangenheit. Die Pakete waren nach mehr als 3 Jahrzehnten auf der Reise bei Orio Deutschland, unserem Lieferanten für Saab Original Teile, gelandet. Spätestens jetzt hätte ihre Geschichte am Ende sein können, und die Verwertung hätte gedroht. Stattdessen griff man zum Telefon und fragte, ob der Blog die Sendung übernehmen würde…

Um was geht es hier eigentlich? Es geht um eine Art Saab Zeitkapsel aus der Saab Scania Zeit. In den Paketen sind Saab Servicemappen, die mindestens 30 Jahre oder älter sind. Sie sind unbenutzt und noch original verschweißt in ihren Plastikhüllen. Das Material der Mappen scheint echtes Leder zu sein. Sie bieten Platz für Saab 900 oder 9000 Bordliteratur. Ein Saab Scania Notizblock ist dabei, ebenso ein Saab Kugelschreiber.

Die Zeit ist nicht spurlos an den Mappen vorbeigegangen. Nach geschätzten 30 Jahren und unzähligen Umzügen haben sich die Blocks von ihren Papprücken gelöst, die Minen der Kugelschreiber sind schon lange ausgetrocknet. Was unternehmen wir damit? Wir betreiben Saab Archäologie und restaurieren die Servicemappen. Unsere Hausdruckerei schneidet und verklebt die Notizblöcke neu. Und eventuell, sicher ist es nicht, finden wir noch passende neue Minen für die Kugelschreiber. Wer sich fragt, wozu der Blog ein passendes Budget benötigt, findet hier seine Antwort.

Das könnte Jedem jenseits von Saab als einigermassen irre erscheinen – ist es auch ! Es hat aber einen Hintergrund. Die Saab Scania Servicemappen sollen 2017, nach mehr als 30 Jahren, ihre Empfänger erreichen. Wir geben sie weiter an die Saab Community. Die dazu passende Aktion wird spätestens im Februar online gehen.

Teaser für die Blog Zukunft

Und weil wir jetzt von der Vergangenheit in der Zukunft angekommen sind, haben Mark und ich noch einen kurzen Teaser für die Leser. Zum Jahresende steht mit Update 2.0 eine größere, in erster Linie technische Revision an. Wir werden einige Tage offline gehen,  um weitere Funktionalitäten hinzuzufügen. Unter anderem bekommen die Saab Clubs einen Zugang,  und Saab COC Dokumente aus unserem historischen Archiv können ab 2017 online angefragt und angefordert werden.

Es wartet noch mehr, denn wir arbeiten im Hintergrund heftig an Neuerungen. Das nachfolgende Update 2.1 wird noch umfassender sein. Ende Januar wird die Betaphase eines erweiterten Online-Angebots starten, das ganz auf Saab und das Leben mit älter werdenden Fahrzeugen ausgerichtet sein wird. Es könnte die Kommunikation der Saab Gemeinschaft untereinander verbessern und die Saab Welt noch etwas näher zusammenrücken lassen.

Bewährt es sich, dann wird es uns langfristig begleiten und uns dabei unterstützen,  über Jahre Spaß mit unseren traumhaften Fahrzeugen aus Trollhättan zu haben.

Gespannt? Im Januar stellen wir das Projekt vor, fragen die Leser nach ihrer Meinung und starten am Monatsende die Betaphase.

Ausserdem in der neuen Woche auf dem Blog:

  • Neues kommt. Bewährtes bleibt.
  • Schöner Wohnen. Neue Lenkräder für Saab 9-5, 9-3, 900.

4 Gedanken zu „Wochenrückblick. Zeitkapsel. Zukunft.

  • 11. Dezember 2016 um 6:31 PM
    Permalink

    In meinem SAAB 9000 Jg. 86 war so eine, allerdings in beigem Elchleder. Sehr wertig, sehr exklusiv.

  • 11. Dezember 2016 um 7:20 PM
    Permalink

    Das ist ja witzig, mein 9000 hat genau die gleiche Mappe inklusive Block und Stift.
    Eine neue Mine habe ich übrigens damals in der örtlichen Buchhandlung besorgt… scheint es also noch zu geben 😉

  • 11. Dezember 2016 um 9:13 PM
    Permalink

    Auch ich habe noch die Mappe, war in meinen 9000 CSE von 1987. Richt noch immer echt nach Leder und sieht wie neu aus. Den 9000 habe ich leider nicht mehr!

  • 12. Dezember 2016 um 9:30 AM
    Permalink

    Eine großartige SAAB-Geschichte! Eben SAAB! 🙂 Auch wegen dieser “Kleinigkeiten” ist der SAAB-Blog wichtig in unserer schnell vorbeifliegenden Welt.
    Ja, die Blogspende hat sich “gelohnt” ! 🙂 🙂

Kommentare sind geschlossen.