Analog ist toll und Paten für Paul (reload)

Die gute Nachricht gleich am Anfang: Paul, unser Projektsaab für 2016, ist bereit für die Strasse. In Kiel wurden die letzten kleinen Arbeiten erledigt und der Mann vom TÜV findet Paul auch gut. Die schlechte Meldung: Projekt Paul und mein Terminkalender sind extrem inkompatibel, der 9-5 parkt weiter im Norden.

Bordbuch fuer Paul. Wir arbeiten daran.
Bordbuch fuer Paul. Wir arbeiten daran.

Aber das Saab Zentrum Kiel wäre nicht das,  was es ist, würde es nicht bereits an einer Lösung arbeiten,  um Paul in Richtung Frankfurt zu bringen. In den kommenden Tagen wird es soweit sein, der schwedische Kombi wird am Blog Hauptquartier landen.

Ebenso die ausstehende Rechnung für Kupplung, Felgen, Inspektion und etwa eine Million Kleinigkeiten. Da Paul ein Projekt für die Community und einen guten Zweck ist, soll diese bezahlbar bleiben,  hat man uns versprochen. Mal sehen was kommt, bereits jetzt steht fest,  dass es ohne die Familie Lafrentz und andere Unterstützer niemals zur Wiedergeburt unseres Saabs gekommen wäre.

Paul ist analog

Natürlich sind wir nicht ohne Ideen und nutzen die Zeit,  bis Paul eintrifft. In den kommenden Monaten wird man den Saab 9-5 Kombi über das Web und auch bei Events erleben können.  Zusätzlich greifen wir auf analoge Hilfsmittel zurück. Der Saab bekommt ein ganz spezifisches Bordbuch mit VIN, und alle Ereignisse werden sehr analog mit einer Sofortbildkamera festgehalten. 30 Seiten wollen gefüllt werden. Der zukünftige Besitzer bekommt nach Projektende mit Paul und seinem Bordbuch ein Fahrzeug mit besonderer Historie.

Das analoge Saab 9-5 Bordbuch wird bei unserer Druckerei aktuell angefertigt, speziell für unser Projekt. Erste Bilder vom “Making of…” zeigen wir hier.

Paten für Paul (reload)

Der erste Termin für Paul steht schon fest. Er wird kurz nach seinem Eintreffen und nach einer ersten Fotosession zum Bekleben fahren. Auffällig dezent, so wie es der Marke entspricht. Paten, die das Projekt unterstützen, haben so auf Monate einen erstklassigen Werbeträger. Mit Mobilplus können wir einen weiteren Paten begrüßen. Das Unternehmen ist Saab Fahrern nicht unbekannt, es bietet Nach- und Umrüstlösungen im Bereich Navigation für den Saab 9-3 an. Willkommen an Bord!

Alle Paten und Unterstützer bekommen im Sommer Besuch von Paul und den Bloggern; Unternehmen,  die in letzter Minute noch dem Club der Paten beitreten möchten, haben jetzt die letzte Gelegenheit. Im nächsten Paul-Bericht stellen wir dann unseren sanierten und neu zum Leben erweckten Kombi vor. Hoffentlich ! Und der Vorher- Nachher-Vergleich wird sehr spannend werden !

6 Gedanken zu „Analog ist toll und Paten für Paul (reload)

  • 29. April 2016 um 12:25 PM
    Permalink

    Toll daß der Blog immer so geniale Ideen hat. Das hält SAAB am Leben. Ich freue mich auf Paul!

  • 29. April 2016 um 1:34 PM
    Permalink

    Lieber Tom ich bin schon sehr gespannt! Tolles Projekt!

  • 30. April 2016 um 8:33 AM
    Permalink

    Ich freue mich riesig auf PAUL 🙂

  • 30. April 2016 um 9:01 AM
    Permalink

    Glückwunsch! PAUL “lebt”, und das ist erfreulich! Klasse Idee vom Blog. Auch gut die Idee, wofür PAUL “reanimiert” wurde. Jetzt heisst es: erst einmal PAUL zeigen und genießen! 🙂
    Doch: Zitat: Mal sehen was kommt, bereits jetzt steht fest, dass es ohne die Familie Lafrentz und andere Unterstützer niemals zur Wiedergeburt unseres Saabs gekommen wäre.
    Ich hoffe es gibt eine “Abschlussrechnung”, damit ersichtlich wird, wieviel € in so eine Idee fließen können/müssen/dürfen… Ich bin gespannt!
    Ein gutes Wochenende kann beginnen! 🙂

    • 2. Mai 2016 um 9:45 AM
      Permalink

      Die Aufstellung der Kosten kommt auf jeden Fall. Ebenso was es kostet guten Geschmack zu beweisen und einen individuellen Kombi im Alltag zu bewegen. Mark und ich sind auf die Zahlen, und wie es sich weiter entwickelt, ebenso gespannt. Einen guten Wochenstart!

  • 2. Mai 2016 um 11:33 AM
    Permalink

    Es ist schön dass es Paten für Paul gibt, die das Projekt nach Kräften unterstützen. Eigentlich sollte da noch mehr möglich sein, besonders im Klassikerbereich der das Geschäft der Zukunft für alle SAABianer sein wird. Ich vermisse das Engagement von Orio, die scheinbar bei Paul gar nicht mitmacht??

Kommentare sind geschlossen.