Warum ein günstiges Auto? Kaufen Sie den teuren Saab 99 GL!

Saab Werbung war immer speziell. Manchmal war sie originell und witzig. Sie konnte anspruchsvoll und zumutend sein. Nicht selten fragten sich die Lesenden, manchmal sogar die Vertriebspartner, was Saab eigentlich ausdrücken wollte. Eine Zumutung ist es, wenn man besonders viel Text in eine Annonce packt. Damit zwingt der Inserent zum Innenhalten, und er geht ein gewisses Risiko ein.

Nimmt sich der Lesende die Zeit für die Anzeige, dann kann es sein, dass er die Argumente akzeptiert, das Produkt mag, und zum Kunden wird. Höher ist aber die Möglichkeit, dass die Anzeige überblättert, diese nicht wahrgenommen und aussortiert wird.

Dieses gefährliche Spiel wagten die Schweden 1982. Sie warben für den Saab 99 GL, mit dem sie den Sprung vom Kleinwagen Hersteller in die Mittelklasse geschafft hatten. Ein Auto, mit einer unglaublichen Qualität (Fahrbericht). Tatsächlich auch mit einem ziemlich stolzen Preis. Damit kokettierten die Schweden jetzt. Konnte das gut gehen?

Und, die Frage ist wichtig, gegen wen richtet sich die Saab Werbung. Welchen Mitbewerber hatten die Schweden im Visier?

Werbung für den Saab 99 GL

Ja, ich möchte das weiterlesen …

 


Dieser Beitrag ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Sie sind Abonnent oder Aero X Clubmitglied?

Loggen Sie sich ein, um den Beitrag komplett zu lesen.


Sie haben noch kein SaabBlog Abonnement?

Sie haben aber Lust auf eine tägliche Dosis Saab und möchten den kompletten Beitrag lesen?

Werden Sie Abonnent oder ein Mitglied im Aero X Club. Machen Sie mit und unterstützen Sie aktiv das SaabBlog Magazin Projekt! Denn nur mit Ihrer Hilfe bleibt der Saab Spirit lebendig!

Sie erhalten ab 1,99 € vollen Zugriff auf alle Inhalte und Aktionen und werden Mitglied der Saab Welt.


 

Kommentare sind geschlossen.