Ein kleines Dorf im Kanton St. Gallen ist die Saab Gemeinde

Saab gibt es wenige auf der Welt und sie werden immer rarer. Das ist, den Gesetzen des Marktes folgend, überall so. Ist es das wirklich? Nein, ein kleines wackeres Dorf wehrt sich gegen die Übermacht der großen Marken, und hält Saab fest die Treue. Wer jetzt ein gewisses gallisches Dorf vor seinen Augen hat, liegt zumindest geografisch gesehen falsch. Denn das kleine Örtchen befindet sich im schönen Kanton St. Gallen.

Saab 9-3 - besonders beliebt
Saab 9-3 – besonders beliebt

Oberuzwil – die Saab Gemeinde

Wenn Sie die Landgemeinde Oberuzwil bisher noch nicht einmal vom Hörensagen kannten, trösten Sie sich. Mir geht es wie Ihnen. Oberuzwil besteht aus drei Dörfern, nämlich Bichwil, Niederglatt und eben Oberuzwil. Um die 5.800 Menschen leben dort. Wenn es falsch sein sollte, die Landgemeinde als Dorf zu bezeichnen, dann entschuldige ich mich vorab.

Im Saab Atlas nimmt Oberuzwil einen besonderen Platz ein. 3.630 Personenwagen sind im Ort registriert, pro 1000 sind es 19 Saab. Rein rechnerisch also 69 Saab und damit rund 7,5-mal mehr als im Schweiz-weiten Durchschnitt. Der liegt bei den Eidgenossen beim Faktor 2,5 pro 1000 PKW. Besonders mögen die Bürger in Oberuzwil den Saab 9-3. Der ist im Ort sehr stark überrepräsentiert.

Woher die Liebe zu Saab kommt, ist nur zu vermuten. Vielleicht liegt es an der Hirsch AG, die nur ein paar Kilometer weit entfernt ihr Quartier hat. Hirsch war einst der Haustuner von Saab.

Ergänzung: Ein Leser aus der Schweiz sieht den Grund für den hohen Saab Anteil in Oberuzwil durch das Engagement der  Wilen Garage im benachbarten Uzwil begründet. Da mag was dran sein.

Saab 95 als Mikrocamper
Saab 95 als Mikrocamper

Saab 95 V4 als Mikrocamper

Bleiben wir bei den Marotten, die manche Völker entwickeln. Die Briten haben ihre Eigenarten, die meist liebenswert sind. Individualismus ist eine davon, und da Saab Fahrenden generell ein fortgeschrittener Individualismus unterstellt wird, ist kaum verwunderlich, dass Saab in Großbritannien recht erfolgreich war.

Einer dieser Inselbewohner, Paul Lucking, machte aus seinem Saab 95 einen Mikrocamper. Der kleine schwedische Kombi kam zu ihm ohne Innenausstattung. Das erleichterte die Wahl der Materialien, die keineswegs Original, aber doch sehr wohnlich ausfielen. Saab 9-5 V4 und Vorzelt ergeben eine Wohlfühlzone. Ganz nach dem Motto, dass das Heim eines Briten auch seine Burg ist. Oder sein Saab.

Motor 1 fand den Mikrocamper so bemerkenswert, dass ihm eine kurze Geschichte mit viel Bildmaterial gewidmet wurde.

Eleganz und Klasse - Saab 900
Eleganz und Klasse – Saab 900

Kaufen, bevor die Preise abheben

Wer in den letzten 12 bis 18 Monaten die Preise für Youngtimer und Klassiker beobachtete, der kommt aus dem Staunen kaum raus. Leistungsstarke Verbrenner, im gepflegten Zustand mit vertretbaren Kilometern, legten enorm im Preis zu.

Die Gründe liegen zum einen an den 3-Zylinder Plastikkisten, mit denen man sich anfreunden muss, wenn man nach einem bezahlbaren Verbrenner Neuwagen Ausschau hält. Oder am Subvention-propagierten Elektroauto. Beides stößt bei einigen Menschen, und es scheinen überraschend viele zu sein, nicht unbedingt auf begeisterte Zustimmung.

Regelmäßig findet man in den Medien Ratgeber, was noch bezahlbar ist, wenn man ein analoges Auto fahren möchte. Saab ist fast immer mit von der Partie, und in 9 von 10 Fällen liest man Bedauern über das zu frühe Ableben der Marke.

AutoWise hat 7 Klassiker zusammengestellt, die man kaufen sollte, bevor die Preise endgültig abheben. Die Auswahl ist ziemlich cool, zwei Schweden stehen auf der Liste. Zum einen der Volvo 240, zum anderen der klassische Saab 900. Klug wäre es, beide zu kaufen. Dann wären alle Lagen des Lebens abgedeckt und man müsste sich nie mehr mit dem Thema Neuwagen beschäftigen.

Mit Bildmaterial von Motor 1 (1)

7 thoughts on “Ein kleines Dorf im Kanton St. Gallen ist die Saab Gemeinde

  • blank

    Zum Thema SAAB-Dichte:
    Gestern war ich von Rügen in Richtung Bayern unterwegs und ich war positiv überrascht wieviele SAAB im Norden unterwegs sind. Es waren nicht nur Einheimische sondern auch viele Urlauber die im SAAB in die Ferien fahren.
    Insgesamt waren es 15 – davon nur 2 aus Schweden und 3 mit RÜG- Kennzeichen.
    Ich kann mich nicht erinnern so viele SAAB bewusst an einem Tag gesehen zu haben ohne das es einen bestimmten saabigen Anlass gab.
    Vielleicht zieht es SAAB – Fahrer irgendwie unbewusst in den Norden.
    Oder es lag einfach am extremen Aufkommen an Autos (..es waren tausende…), so das der normale Schnitt gewahrt bleibt.

  • blank

    1500 Einwohner
    ca. 60 Saab mit Kennzeichen und gesamt 3x so viele

  • blank

    Speziell bei allen AERO haben die Preise angezogen (wenn es keine abgerockten Kisten sind). Ein gutes Exemplar zu finden ist problematisch, aber ab un zu gibt es die Chance! Und die Schweiz ist und bleibt halt Saab Land!

  • blank

    Köstlich geschrieben.
    Habe gestern zufällig zum Einschlafen Asterix gelesen. Wie passend …

    Und es stimmt, 900 I und 240 kennen preislich nur noch eine Richtung. Bei Saab vor allem die Cabrios und das Turbo Coupe. Bei Volvo vor allem der Kombi …

    Es ergeben sich zwei mögliche Kombinationen – zumindest aus Sicht eines „Volvaab Drivers“ …

    Hätte ich je ein gutes Exemplar 900 I (egal welches der beiden) und 245 auf dem Hof, wären bei mir persönlich tatsächlich die allermeisten Wünsche abgedeckt. Toller Artikel. Spricht mir aus der Schweden-affinen Seele.

    Einen Italiener als drittes Auto hätte ich trotzdem noch gerne, wenn das Leben ein Wunschkonzert wäre …

  • blank

    Das mit den anziehenden Preisen kann ich einfach nicht recht nachvollziehen. Da ich viel Zeit hab, schaue ich mir fast täglich die Anzeigen von Saab und Lancia auf mobile.de oder autoscout24.de/ch an. Dabei stelle ich fest, die hochpreisigen Autos gehen einfach nicht! Auch gängige Angeboten im Segment 4-10 Tausend Euro, meiner Meinung nach gute Autos, bleiben über Monate stehen. Und die Angebote von Heuschmid, preislich immer an der Schmerzgrenze, na ja, da geht eigentlich gar nix.

    Die Saab Dichte steigt natürlich überpropotional an, je kleiner die Ortschaft und je grösser der Saab Fuhrpark eines Saab Enthusiasten ist. In meinem 500 Seelen Dorf gibt es ausser meinen vier keinen weiteren Saab. An dieser Stelle könnte man mal die Saabdichte in Obergünzburg ausrechnen, ergibt eventuell ein Saab pro einem Bewohner 🙂

  • blank

    in unserem Dörfchen (600Einwohner-ca.300 Pkw) haben wir 5 SAAB =1,6% oder 16 SAAB auf 1000 Pkw also knapp unter 1,9%. Wenn ich meine drei Schlachter bzw. Unfallwagen dazu zähle sind es schon 2,7% 😉

    • blank

      Dürfte bei uns und 1.000 Einwohnern ähnlich sein. Meine Saab + ein weiteres Cabrio im Oberdorf gäbe ebenfalls eine gute Quote.

Kommentare sind geschlossen.