Von Fan zu Fan – Saab 9-3 Aero Coupe Jahrgang 2000

Es passiert immer wieder, dass man auf Autos trifft, die man sehr gerne besitzen würde. Dieses Saab 9-3 Aero Coupe ist so ein Kandidat. Er ist eines von diesen Fahrzeugen, die aus Liebhaberhänden kommen und die eine klare Historie haben. Ein Auto wie dieses verkauft man eigentlich nicht. Und wenn, dann nur mit schwerem Herzen.

Saab 9-3 Aero Coupe 2000
Saab 9-3 Aero Coupe 2000

Saab 9-3 Aero Coupe

Im Normalfall schreibe ich nicht über die Autos der Lesenden. In diesem Fall mache ich eine Ausnahme, weil ich Hans den Besitzer seit Jahren kenne, und weil der seinen Saab in guten Händen sehen möchte. Er will, so sagt er, seine Sammlung etwas reduzieren. Aus Altersgründen, denn der Aero sei eben sauschnell und er fahre immer zu zügig.

Wie auch immer, der Saab ist ein Sammlerstück. Das letzte Schrägheck Auto aus Trollhättan, auch heute noch ohne jede Einschränkung im Alltag zu bewegen. Der Aero vermittelt als kommender Klassiker viel Stil und ist, typisch für die Marke, ein vielseitiges Fahrzeug mit Sportwagen- und Transporttalent. Das Body Kit des Viggen verhilft dem 9-3 zu optischer Präsenz, entworfen wurde es von Ian Callum, dem großen Jaguar Designer.

Was kann man über den Saab schreiben? Ursprünglich wurde es in der Schweiz zugelassen, Hans ist Besitzer Nummer 2 seit dem Jahr 2013. Im Jahr 2019 zog der Aero gemeinsam mit Hans und seinen anderen Fahrzeugen nach Deutschland um, der Wagen rollt seit dem, ordentlich verzollt, mit deutschen Kennzeichen.

Etwas über 141.000 Kilometern meldet der Tacho, der Saab ist Scheckheft gepflegt, zuletzt vor rund 200 Kilometern bei der Saab Garage Buser im August 2020. Das Coupe ist frei von Rost, der Lack hat kleine Gebrauchsspuren, ein Kotflügel hat einen Stecknadel großen Lackfehler. Schon allein an dieser Aussage kann man einen guten Zustand festmachen.

Der Saab soll in gute Hände gehen

Die Motorhaube wurde nachlackiert, die Pirelli P7 Reifen haben 1000 Kilometer runter, der TÜV ist frisch. Sehr gepflegt ist der Innenraum, die Displays haben keine Pixelfehler. Hans hat den Aero sehr dezent etwas tiefer legen lassen, die Spur ist etwas breiter. Natürlich gibt es hier ein Gutachten.

Wer den 9-3 Aero kennt, der weiß, dass er mit seinen 205 Turbo PS gut im Futter steht. Seine Fahrleistungen sind auch  heute noch ansprechend, auf Wunsch gibt es noch einen kleinen Zuschlag. Im Zubehör des Coupe ist ein Maptuner, der den Saab auf 250 PS und 320 Nm programmiert. Das Gerät gibt es als Dreingabe, auf öffentlicher Straße ist sein Einsatz natürlich nicht erlaubt, dem Spieltrieb sollte man auf Privatgelände seinen Lauf lassen.

Es stellt sich wie immer am Schluss die Frage, was der Saab kosten darf? Von Fan zu Fan möchte Hans 9.900,00 € sehen, was zu wenig ist. Gemessen am Zustand des Fahrzeugs und seiner Seltenheit. Das ist auch ihm bewusst, aber die Dinge sind nun mal so wie sie sind. Und wenn das Aero Coupe schon gehen soll, dann wenigstens in gute Hände, auch wenn es nicht zum Höchstpreis ist.

Wer Lust auf das schöne Saab 9-3 Coupe hat, kann unter dieser temporären Mailadresse Kontakt mit Hans aufnehmen: aerocoupe@saabblog.de.

2 thoughts on “Von Fan zu Fan – Saab 9-3 Aero Coupe Jahrgang 2000

  • Ich winde mich…, die Lust auf diesen (!) SAAB ist irre anziehend…, doch ich habe abgeschlossen.
    Mein 9-3 TTiD AERO hat mir sooo viele Beschwerden beim Abschied/Verkauf bereitet, das WILL ich nicht noch einmal durchleben müssen, irgendwann.
    Ich gönne dir Hans, einen guten neuen SAAB-Besitzer. Der AERO hat es sicher verdient. Ein optischer Genuss. Fahrtechnisch sowieso.
    Ade blaue Schönheit…

  • Wunderschönes Coupe! Ich wünsche Hans, dass es in beste Hände kommt!

    8
    1

Kommentare sind geschlossen.