Warum manchmal Verkaufsportale gemieden werden sollten

Ein früher Mittwochmorgen. Ich freue mich auf den neuen Beitrag im Blog, der per Mail angekündigt wurde. „La bella rossa“ heißt er. Und ich finde das beschriebene Auto einfach wunderschön. Ich mag Saab. Und ich mag Rot – an Autos. Keine Gefahr im Verzug. Der ist weg. Außerdem brauche ich kein Auto.

Red & Hot - ein Saab Cabriolet
Red & Hot – ein Saab Cabriolet

Beim zweiten Kaffee tue ich etwas, was mich schon manchmal zur unvernünftigen Taten verleitet hat, und warum ich 4 Saabs mein Eigen nenne. Ich durchstöbere die Portale. Ich möchte nur mal schauen….. Dass autoscout und mobile selten eine große Überraschung parat haben, das wissen wir alle.

Aber ich lebe in Spanien. Und in Spanien mag man Selbstgemachtes. Ebay hat es hier trotz viel Werbung nie über den Status „ferner liefen“ geschafft. Hier gibt es für Gebrauchtes „milanuncios“ und „wallapop“. Und für Autos halt „coches.net“. „Coches“ heisst Autos. Und auf dieser Plattform werden von jedem Modell mindestens 5x so viele Wagen inseriert wie bei autoscout. Mindestens…..

Ich gebe Saab 9-3 Automatik ein und scrolle „Preis absteigend“ durch die Anzeigen. Es gibt ein paar „nette“ Dinge, aber nichts was folgenschwer werden könnte. Dachte ich zuerst.

Und urplötzlich ist er da: der hormonelle Schub, der uns jeglichen Verstandes beraubt.

Ich klicke die Fotos 16 Fotos unzählige Male durch, und mache es alles nur noch schlimmer.

Ich weiß nicht welche Prozesse in unseren Körpern ablaufen, wenn es passiert. Ich kenne nur das Ergebnis: bar jeder Vernunft gibt es nur noch den einen Gedanken: HABEN WOLLEN.

Ja, eine Versuchung dieses Cabriolet
Ja, eine Versuchung dieses Cabriolet

Rot, hell beledert, sensationelle Felgen, top gepflegt, Baujahr 2005, 140k gelaufen, mit 1 Jahr Garantie und heisst 9-3 Cabrio Aero Automatik. Und wie schon Toms Gentleman steht er ganz zufällig bei mir um die Ecke. Zu einem Preis, den man in Deutschland oder Holland für einen Schreibfehler halten würde: 6.900 Euro.

Irgendetwas muss ich unternehmen. Auch wenn ich es mir vielleicht später anders überlegen sollte, kann ich nicht loslassen. Es ist Corona – Zeit. Und wir dürfen – mal wieder – unseren Wohnort nicht verlassen. Ich hole ein paar Auskünfte über den Händler ein. Scheint seriös zu sein.

Also rufe ich ihn an.

Es gibt doch die Möglichkeit mit einer Bescheinigung vom ihm und einer mitgeführten Selbstauskunft hinzufahren. Wir verabreden uns für Freitagmorgen. Und der Händler verspricht mir, den Wagen für mich bis dahin zu reservieren. Er ist mir fürs Erste sicher.

Viele Knöpfe im Cockpit - Serie 1 der 9-3 Serie II
Viele Knöpfe im Cockpit – Serie 1 der 9-3 Serie II

Ich verbringe die Nacht im schlaflosen Trance. Es steht fest, dass einer meiner Saabs wegmuss, sollte ich den 9-3 kaufen. Aber welcher? Jeder ist etwas Besonders. Mit jedem verbindet mich eine Geschichte. Diese Gedanken kennt Ihr doch sicherlich. Ich kaufe und verkaufe im Halbschlaf die ganze Nacht Autos. Und komme zu keinem Entschluss.

Am Morgen telefoniere ich mit Juan von Berma. Er ist vom Inserat sehr angetan. Genauso Tom, mit dem ich den Link teile, und ein langes saabiges Gespräch führe.

Während des Telefonats fällt der Name….. Red & Hot. So soll es heißen, das neue Saab-Erlebnis, welches vielleicht zu einem Projekt wird.

Eine Lösung ist noch nicht da. Aber ein paar klare Gedanken.

Und vor allem der Termin. Warum nicht mit dem Wichtigsten anfangen….. ?

10 thoughts on “Warum manchmal Verkaufsportale gemieden werden sollten

  • Los ojos rojos …

    Schönes Auto, tolle Felgen und hübsche Rücklichter.
    Die Fratzen, die manches Auto nachts so vor mir schneidet, regen mich auf.

    Dank LED fahren ja alle möglichen Gesichter vor einem her. Ich denke dann immer, Arschgesicht.
    Ein schönes Heck hat ganz einfach keine Augen!

  • An Alle, die jetzt zu coches.net Junkies werden, oder auch die spanische Version von autoscout durchstöbern….

    Die Dinge werden dort nicht so eng gesehen. Die Angaben sind nicht immer zu 100% korrekt. Da wird sich schon Mal gerne um ein paar Tausend Kilometer vertippt. Oder bei der Motorisierung nicht so genau in die Papiere geschaut. Oder gerade in der Rubrik Schalter/Automatik bei der Erstellung der Anzeige mal übersehen, das richtige anzuklicken… Ein zauberhafter 9-3 Kombi Automatik dümpelte Monate bei scout unter Schaltwagen vor sich hin, bis ich auf die Idee kam, mir die Innenraumfotos – falls vorhanden – anzuschauen. Und einen Freund sehr glücklich gemacht habe, der so ein Auto lange gesucht hat….
    Was die Dokumentation der Servicegeschichte angeht, sollten die Erwartungen nicht allzu hoch sein. Auch die Ausstattungsdetails können ein wenig vom Gewohnten abweichen – ja, es gibt Sääbe ohne Sitzheizung. Wie gut die Autos auf den Fotos auch aussehen mögen – in Spanien wird gerne “nach Geräusch” geparkt, und das Wort “Steinschlag” existiert meines Wissens nicht. Wer bei einem Parkplatzrempler als Geschädigter die Polizei rufen würde, wäre Derjenige, der eine Strafe für den Missbrauch derselbigen bekäme.

    Wer jedoch aufmerksam die Gentleman Geschichte gelesen hat weisst, das es kein grösseres Problem darstellt. Gute Lackierer zu annehbaren Preisen heisst die Lösung. Autos aus Spanien haben noch einige weitere Vorteile. Zum einen muss man sich wirklich anstrengen, ein Auto mit ernsthaften Rostproblemen zu finden. Und aufgrund der Gepflogenheiten beim ITV ( spanischer TÜV ), kann nahezu ausgeschlossen werden, dass der tatsächliche Kilometerstand nicht stimmt.
    Des Häufigeren gibt es sie mit hellen Innenräumen und in sehr schönen Farbkombinationen. Was offensichtlich in das eine oder andere Beuteschema passt….

    Wünsche viel Spass beim Stöbern. Und sollte jemand etwas erblicken, was den in meinem Beitrag beschriebenen hormonellen Zustand hervorruft, bin ich gerne bei der Heilung behilflich.

    Gruss an die Gemeinde

    Diesmal Dr. Lizi

    12
  • Eine große Bitte noch, vielleicht an Tom: Könnten wir evtl. mal eine europaweite Liste aller nationalen relevanten Auto-Portale bekommen? Das wäre sehr hilfreich. Ich kannte zB nur zwei aus Schweden und CH. Auf die spanische Seite wäre ich nie gekommen. So könnten wir uns doch alle noch “sinnvoller” die Zeit vertreiben. 😉

    11
  • Endlich mal ein Cabrio in einem wunderschönen Weinrot! 🙂 Sofort zuschlagen, würde ich raten! 🙂 🙂 🙂 Und dafür eine andere Schönheit verkaufen?? 🙁 Pah – so eine Schöne muss man einfach als Luxus zusätzlich haben und ein klitzekleines Stell-Plätzchen wird doch bestimmt noch zu finden sein … 😉 Scherz beiseite, ich verstehe das klassische Dilemma.

    Ist das übrigens Chili-Rot (meine ich)? Oder Cayenne-Rot? Leider gab es ja dieses Rot nur ganz zu Anfang beim 9-3 II und nach dem Facelift gar nicht mehr. Ich finde dieses satte Weinrot viel wärmer und edler als das Laser-Rot, welches zum Schluss ja leider der einzig noch verfügbare Rotton war. Das Laser-Rot steht nach meinem Geschmack dem Combi und der Limousine sehr gut, beim Cabrio ist das nicht mein Fall (zu Ferrari-mäßig irgendwie).

    Meine Traumkombi wäre auch das Weinrot mit schwarzem Verdeck und hellem Leder (freue mich schon sehr auf mehr Fotos vom Innenraum!!) oder ein cremeweißes Cabrio mit schwarzem Verdeck und weinroten Ledersitzen (so wie das erste 900 Cabrio). Das kann für mich nur noch getoppt werden von einem herrlichen Blauton mit blauem Verdeck (hatte ich mal als Neuwagen, Bj. 2007, ein Diesel, was sich später dank VW als Fehler herausstellte).

  • “Lady” in RED – zeitlos schönes CV 🙂

  • Superschönes Cabrio!
    Zur Zeit sind aber auch auf deutschen Portalen einige tolle SAAB im Angebot, da sind zwei-drei tolle 9000, ein hochinteressanter 900 II,… genau mein Beuteschema. Zum Glück bin ich gut versorgt 😉
    Alle haben inzwischen ihren Preis. Das Niveau kommt so langsam aus dem Keller heraus.

  • Musste das sein 😉 ? Komme gar nicht von der Seite wieder runter. Ich hätte nicht gedacht das die so viele Diesel Cabrios in Spanien haben!

  • Sehr interessant, danke auch für den Tipp der spanischen Seite, hätte gar nicht gedacht, dass es da noch so viele interessante Fahrzeuge gibt und der Cabrio Anteil auch nicht gerade gering ist. Hätte eher gedacht, dass in Spanien zu heiß für Cabrios ist.

  • Danke Lizi, toller Bericht. Was spricht mich mehr an? Dein Kommentar oder der Saab? Der heisse, rote doch noch ein wenig mehr 😉

    In deinen Zeilen finde ich mich total wieder. Trotz acht Autos im Stall gucke ich jeden Tag nach Saab und Lancia, auf mobile und autoscout24, de und ch. Und es sind fast immer sehr verlockende Autos inseriert. Von den Preisen wie sie wohl in Spanien angezeigt sind können wir hier nur träumen. In der CH sind die Saab teilweise noch etwas billiger als in D, sicher aber haben die meisten CH Fahrzeuge bedeutend weniger kms auf dem Tacho und oft auch sehr gut gewartet.

    Ich frage mich immer wieder, wann hört das auf mit diesen Verlockungen? Zur Zeit natürlich fast zwangsläufig, denn schnell mal ein Auto angucken geht jetzt nicht. Wir alle aber hoffen ja auf eine baldiges Ende dieser leidigen Zeit und dann kann es wieder losgehen, die Jagd nach dem ultimativen Saab!

    11

Kommentare sind geschlossen.