Der Reiz der Schönheit – Saab 9-3 2.0 T Aero Griffin

Woran macht man gutes Design fest? Vermutlich daran, wenn man nach mehr als 15 Jahren immer noch sagt, wow – das ist eine Schönheit. Diese Ikonen guten Designs werden im SUV Zeitalter immer seltener. Aber es gibt sie. Auch von Saab. Und wie das mit Schönheiten so ist, man verzeiht ihnen manche Schummelei.

Schönheit – ein Saab Griffin Umbau

Wir drücken ein Auge zu

Denn das Cabriolet, um das es geht, ist definitiv kein Griffin. Dafür kam es im Jahr 2008 einfach zu früh auf die Welt. Die raren Griffin Modelle von Saab wurden als Modelljahr 2011 1/2 nur für ganz kurze Zeit gebaut. Vermutlich sind heute mehr Umbauten im Umlauf, als es Originale gab. Aber das ist kein Problem, denn es ist die Schönheit die zählt.

Saab Cabriolets sind wertstabil. Haben sie nur wenige Kilometer gesammelt, dann sind die Preise hoch und liegen in den Regionen, die echte Liebhaber ansprechen. Irgendwie scheinen alle Fahrzeuge, die unter 100.000 auf der Uhr haben, zu Einheitspreisen um die 25.000 € gehandelt zu werden. Mal mehr mal weniger, und der Markt scheint das akzeptiert zu haben.

Besonders dann, wenn Aero auf dem Typenschild steht. In den Niederlanden wird seit einiger Zeit ein Exemplar angeboten, das für schlaflose Nächte sorgen könnte. Ein Saab 9-3 Aero Cabriolet, ein begehrter 4-Zylinder, kein V6. Mit Hirsch und Griffin Teilen wurde der offene Schwede auf eine spannende Optik umgebaut. Weißer Lack und beiges Verdeck ergeben eine edle Optik, die Front der Griffin Modelle sorgt für viel Präsenz auf der Straße und ein modernes Aussehen.

Der Hirsch Diffusor am Heck ist heutzutage nicht mehr für Geld und gute Worte zu bekommen. Es gibt ihn einfach nicht mehr, an die Nachproduktion hat sich nie jemand getraut. Und kommt ein Neuteil aus irgendwelchen Restbeständen auf den Markt, dann ist es Gold wert. Ergänzt wird das Design durch das TX Paket mit den entsprechenden Anbauteilen und dem Lenkrad des Turbo X.

Die Zusammenstellung macht aus dem Saab eine Schönheit, wie es vielleicht keine zweite gibt. Eine schwedische Ikone, die in Graz von den Bändern lief. Man verzeiht den Umbau, und sieht darüber hinweg, dass es kein echter Griffin ist. Auch kein ganz echter Hirsch Umbau, denn es fehlen Zubehörteile. Damit wäre Raum für Verbesserungen. Ein Armaturenbrett im Hirsch Design, Türgriffe und die Leiste am Handschuhfach und die Abdeckung der Mittelkonsole aus Leder. Aber alles das gibt es nicht mehr.

Wobei Hoffnung immer ist. Denn ab und zu fasst jemand Mut und fertigt was nach oder es tauchen Altbestände auf. Wie die Abdeckung der Sitzkonsolen aus Leder für Vor-Facelift Modelle, die lange Zeit händeringend gesucht wurden, und bei Stephan Individual lieferbar sind.

Schönheit hat ihren Preis

23.950 € möchte ein niederländischer Autohändler als Überweisung auf seinem Konto sehen. Das liegt, wie am Anfang geschrieben, im scheinbar unvermeidlichen Preissegment. Der Saab ist eine reizvolle Schönheit, ohne Frage. Bevor man ihrem Charme verfällt, sollte man aber einen gründlichen Blick auf die werfen. Umbauten stehen und fallen in ihrer Qualität mit der Werkstatt, die sie ausgeführt hat.

Man sollte immer ein wenig Misstrauen mitbringen, was gesund sein kann. Denn manchmal verbirgt sich hinter der Fassade eine ganz andere Motivation. Ein Unfall vielleicht, der zur Griffin Umrüstung geführt haben könnte. Weil Original Teile der Karosserie des Modelljahrs 2008 in Schweden nicht mehr verfügbar waren, Griffin Teile aber schon.

3 thoughts on “Der Reiz der Schönheit – Saab 9-3 2.0 T Aero Griffin

  • Anbauteile hin oder her, trotzdem hat der Wagen, wie auch der Kombi, einen viel zu dicken “Hintern”. Das ist optisch schon nicht wirklich gelungen. Der Motor ist toll, die Verarbeitung der Modellreihe eher naja.
    Immerhin haben die den Umbau nicht mit einem Diesel gemacht…

  • Storm Trooper

    Ich mag die weißen Cabrios der letzten Generation. Das Design ist großartig, zeitlos und weiß immer eine Option, wenn etwa so gut ist, dass es keine Farbe braucht.

    Heißt umgekehrt natürlich auch, dass dieser Saab so schön ist, dass er sogar Farben tragen kann, die mich an anderen Autos eher abschrecken würden.

    Es gibt einfach Autos und Menschen, denen immer alles steht. Die Verteilung von Schönheit ist nicht immer gerecht.
    Bei diesem Saab haben die Trolle ganz laut “HIER” geschrien, als es irgendwo Schönheit zu verteilen gab …

    Der ist auch in 10 Jahren noch so schön, wie schon vor 10 Jahren. Die Farbe? Nebensache.

  • Diese Farbkombination war in den USA schon sehr beliebt, mir gefällt sie auch außerordentlich gut. In Europa hat man (leider) oftmals konservativere Varianten geordert. Ich hatte ad hoc diesen hier in Erinnerung und dachte schon, die Basis des Umabus gefunden zu haben, aber es ist ein anderes Fahrzeug : https://www.youtube.com/watch?v=T6LOOY8DpZA . Remco Veldman (Velteck / Drachten) hat in den Niederlänaden viele solcher updates ausgeführt, die hatten auch das Teilelager dafür… 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.