Saab “Born from Jets” Kennzeichenhalter – Neue Version!

Saab und die Flugzeuge. Die Marke hat dort ihre Wurzeln,  und es gab einmal eine Zeit, in der waren die Grenzen zwischen den Konstruktionsgruppen fließend. Wer heute an einem Flugzeug Projekt arbeitete, der konnte ein paar Monate später in der Automobildivision seinen Dienst tun. Und umgekehrt. Spätestens mit dem Einstieg von GM änderte sich das. Die Grenzen waren nun nicht mehr durchlässig, auch wenn in den Anfangsjahren viele Anregungen aus der Luftfahrt ihren Weg in die Fahrzeuge fanden.

Saab "Born from Jets" Kennzeichenhalter, die neueste Version.
Saab “Born from Jets” Kennzeichenhalter, die neueste Version.

Irgendwann aber geschah das Unvermeidliche. Der Gedankenaustausch versiegte,  und das Erbe der Flugzeugbauer begann zu verschwinden. Langsam, aber stetig.

Spätestens im Jahr 2005 veränderte sich das wieder. Carl Peter Forster wurde zum Präsidenten der Saab Automobile AB,  und was er sah, das wollte ihm nicht gefallen. Saab, das war für ihn ein Rohdiamant im Imperium von GM. Fast vergessen, vernachlässigt,  aber voller Potenzial. Forster machte sich daran,  die Marke neu zu beleben, was eine Rückbesinnung auf die Wurzeln und alte Stärken bedeutete. Die “Born from Jets” Kampagne startete, sie war mehr als nur eine Marketingoperation. Für Saab bedeutete sie ein Ticket in Richtung Zukunft.

“Born from Jets” war der Fahrplan in die Zukunft

In den Fahrzeugen tauchten wieder Flugzeuge auf. Stilisierte, kleine Jets, überall. Auf Laderaumabdeckungen, auf Shirts, Anstecknadeln. Studien wie der Aero X sahen mehr nach Flugzeug als nach Auto aus, und da kam noch mehr. Der Tacho des Saab 9-5 NG war an einen künstlichen Horizont angelehnt, das gab es bei keiner anderen Marke. Mit dem Modelljahr 2012 tauchte die Saab B18 im Tacho und im Multimediasystem auf. Die B18 war zwar kein Jet, sondern ein zweimotoriger Bomber,  der 1942 erschien, aber ein Teil des fliegenden Saab Erbes. Wer weiß, was noch gekommen wäre?

Unsere Neuauflage des Saab “Born from Jets” Kennzeichenhalters orientiert sich an dieser spannenden Zeit. Statt des Schriftzugs der ersten Auflage, der ab 2010 an den Fahrzeugen zu finden war, nimmt er das historische Logo des Jahres 2000 wieder auf. Damit ist der Nummernschildhalter in der korrekten Zeitschiene unterwegs, was Logo und Werbespruch angeht.

Die „Born from Jets“ Kennzeichenhalter sind ab sofort ab Lager lieferbar, sie sind passend für deutsche Euro KFZ Kennzeichen. Bestellhinweise für unsere Saab Kennzeichenhalter finden die Lesenden hier.

3 Gedanken zu „Saab “Born from Jets” Kennzeichenhalter – Neue Version!

  • Das ist ja toll! Mir (rein persönlich) gefallen die neueren Greif-Symbole nämlich besser als die alten mit dem stilisierten Flugzeug – nicht der Optik wegen, sondern sie passen halt besser zu den jüngsten Baujahren. Gibt es die demnächst auch mit dem Schriftzug saablog.net? Ich würde ja auch gerne “Reklame” für den Blog machen! 😉 Oder am besten mit beidem: Dem coolen Schriftzug “Born from Jets” UND saabblog.net. Dann muss ich mich nicht entscheiden, was schwer fällt. Platz genug wäre ja … 🙂

    Antwort
    • Die Saabblog.net Kennzeichenhalter kommen demnächst in einem neuen Design. Ohne den .net Zusatz, da wir zwischenzeitlich auch unter .de und .com zu erreichen sind. Wer mag, der darf bei seiner Bestellung auch kombinieren. Eine Leiste mit “Saabblog” und eine mit “Born from Jets” ergibt auch einen Satz. Unser Team ist da äußerst flexibel.

      Antwort
  • Ich als Österreicher bleibe bei den Kennzeichenhaltern von Saab Himberg mit schweden Flagge

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.