Pilots wanted 2020 – das Saab Treffen in Kiel!

Schon wieder sind 2 Jahre vergangen,  und es steht eine Neuauflage von Pilots wanted an. Das internationale Treffen für den Saab 9-5 NG findet schon zum 4. Mal in Kiel statt. Wie bereits 2018 sind auch in diesem Jahr die Besitzer eines Saab 9-4x, der noch rarer als der letzte große Saab ist, eingeladen.

Pilots wanted 2020 findet im Juni in Kiel statt
Pilots wanted 2020 findet im Juni in Kiel statt

Das Treffen ist längst eine feste Institution und Kult. Die Fans nehmen für die zwei Tage im Norden weite Anfahrten in Kauf, das Publikum ist international. Wie immer findet die Veranstaltung im Juni statt, in diesem Jahr wurden der 5. und 6. Juni als Datum festgelegt. Der traditionelle Ausrichter ist das Autohaus Lafrentz – der Anlaufpunkt, wenn es um die letzte Saab Generation und den 9-4x geht.

Die letzten Veranstaltungen waren sehr gelungen. Das Wetter fast immer perfekt, ein spannendes Rahmenprogramm, eine freundliche Atmosphäre. Das legt die Erwartungen für 2020 erneut hoch, und in Kiel arbeitet die Familie Lafrentz seit Monaten an dem Programm. In den letzten Jahren ist die Veranstaltung kontinuierlich gewachsen, oft gab es mehr Meldungen,  als Plätze für die Teilnehmer zur Verfügung standen. In diesem Jahr wird Pilots wanted erstmals in einem etwas kleineren Rahmen stattfinden. Der Veranstalter übt sich in freiwilliger Selbstbeschränkung, er hat einige gute Gründe dafür.

Die familiäre Atmosphäre soll gewahrt bleiben,  und die bevorzugte Gastronomie für zwei Veranstaltungstage in Kiel und Umgebung ist räumlich limitiert. Das wird dazu führen, dass Pilots wanted 2020 auf maximal 35 Autos schrumpfen wird, nach fast 50 Fahrzeugen zuvor.

Eine Anmeldung für den Event ist ab Anfang Februar über den Blog möglich, denn wie immer kooperieren Blog Team und das Autohaus Lafrentz. Ist das Event überbucht, entscheiden die Veranstalter über die jeweilige Teilnahme. Der Start wird am Freitag, 5. Juni sein.

Das traditionelle Rahmenprogramm wird ein Event am Freitagabend beinhalten, bevorzugt dicht am Wasser und in einer saabigen Atmosphäre. Am Samstag steht nach bisheriger Planung ein Frühstück, eine gemeinsame Ausfahrt und ein weiterer gastronomischer Event in der Agenda. Details kommen in den nächsten Wochen, der exakte Ablauf wird hier auf dem Blog veröffentlicht. Wie bereits in den Jahren zuvor ist die Teilnahme kostenfrei.

12 Gedanken zu „Pilots wanted 2020 – das Saab Treffen in Kiel!

  • Allen stolzen Besitzern eines NG oder 9-4 wünsche ich ganz viel Vergnügen.

    Zwar schaue ich mit einem gewissen Neid auf die exklusive Veranstaltung, finde es aber gut, richtig und sogar ein Stück weit genial, dass es sie in dieser Form gibt.

    Die jüngsten Modelle der Marke Saab haben sicherlich eine besondere Würdigung verdient. Und deren Besitzer auch. Insbesondere wenn es sich um treue Käufer der jüngsten und letzten Neuwagen handelt …

    Auch mit nur einer Chrombrille ließt es sich gut, wenn diese Loyalität gewürdigt und honoriert wird. Das ist großes Kino ….

    13
    Antwort
  • Ja, auch ich beneide die Teilnehmer ein wenig und wünsche interessante und beglückende Tage mit ganz viel Saab fürs Herz und schönem Wetter für die Ausflüge in die herrliche Landschaft rund um Kiel! 🙂 Eine tolle Idee und Initiative der Kieler Familie und Mitarbeiter rund um Markus Lafrentz, die das sicher wieder vorbildlich organisieren werden! Und in Kiel hat man sich ja auch der Unterstützung der 9-5 NG verschrieben.

    Ich hätte da – frei fantasiert und ganz spontan – auch mal drei Anregungen für “exklusive” Treffen:

    Saabblog-Treffen (der Leser oder zukünftigen Mitglieder, wie jüngst hier von einem Leser angeregt.)
    Saab-Cabrio-Treffen (aller Modelle und Jahrgänge, müsste im Sommer herrlich sein!).
    Saab-Griffin-Treffen (ab MJ 2012).

    Das Treffen Nr. 3 der ECHTEN (nicht nachträglich z.T. im Look nur entsprechend aufgehübschten) Griffins, wäre noch deutlich exklusiver als das der 9-5 ÑG. Von den Griffins wurden ja weltweit nur ca. 1.000 Stück insgesamt (Limo, Combi und Cabrio) gebaut. Selbst wenn man die allerletzte Baureihe der Limos aus 2013 von NEVS dazu nähme, was ich großartig fände, müsste man sich wohl Sorgen um die TN-Zahl machen. Ich habe in den zwei Jahren, in denen ich jetzt selbst stolze Besitzerin eines echten Griffins bin, leider noch nie einen anderen echten Griffin in “freier” Wildbahn gesehen – nur zwei 2013er NEVS-Limos zum Verkauf in Kiel und Halstenbek. Umso genialer wäre natürlich ein Griffin-Treffen (der Autos wegen!).

    Nr. 2: Ein Cabrio-Treffen wäre ein ganz tolle Sache. Die Holländer veranstalten ja jährlich eines (letztes Jahr in Schweden, dieses Jahr in Kroatien). Scheint aber recht teuer zu sein und ist nur sehr versteckt im Netz zu finden. Hat ein Leser daran schon mal teilgenommen oder plant es oder kann sonst was dazu sagen? Eine etwas bescheidenere Alternative, ohne gleich ein paar tausend Euro fürs Hotel anzahlen zu müssen, würde ich persönlich großartig finden.

    Mein Favorit ist aber Nr. 1 – nicht der Autos, sondern der Menschen wegen! 🙂 Ganz egal, welches Alter und welche Karosserieform die jeweiligen Schätze haben, Saab verbindet! Und ich würde mich sehr freuen, das engagierte und kompetente Blogteam und die netten Leser mal persönlich kennenzulernen! Nette und interessante Gespräche wären sicher garantiert! 🙂

    Was meint Ihr?

    15
    Antwort
  • @ Ebasil,

    ich teile das Ranking Ihrer Vorschläge. Nr. 1 gefällt mir am besten.

    Nr. 2 schlösse mangels Cabrio zwar viele Saabfahrer aus (mich auch), klingt aber reizvoll und stellt einen nachvollziehbaren und thematisch gültigen Wunsch dar. Das offene Vergnügen ist nunmal besonders und die Saab Cabrios sind dafür besonders gut.

    Kein Wunder, denn Saab hat (relativ spät in der Geschichte des Automobilbaus) das Cabrio mit hohem Anspruch neu gedacht. Das hatte mit den offenen Motorkutschen anderer Hersteller, die ursprünglich oftmals billiger und weniger komfortabel als eine geschlossene Karosse waren, quasi rein gar nichts mehr zu tun …

    Nr. 3 erschließt sich mir persönlich nicht. Ist heute nicht jeder Saab eines jeden Modelljahrs in seiner jeweiligen Farbe und Ausstattung ein Unikat? Sie schreiben aber ja selber, dass man “sich wohl Sorgen um die TN-Zahl machen” müsste …

    Auch diese Einschätzung teile ich.

    Antwort
  • An Ebasli

    Betreffend Cabrio Treffen gibt es ein polnisches Cabrio Treffen, zwar kein Saab Treffen, sondern ein Allgemeines Cabrio Treffen, bei der die Saab Dichte aber sehr hoch ist.

    Antwort
  • Den 9-5NG Fahrern und 9-4X Fahrern wünsche ich allen viel Spaß in Kiel. Wir haben immer noch keinen, aber irgendwann kommt einer

    Antwort
  • @ Herbert Hürsch – diese und jene Treffen

    Mit den Griffins verhält es sich so ähnlich wie mit den 9-5 NG: Es sind halt die allerletzten gebauten 9-3er. Nach meiner Meinung (und vieler Beiträge auch des Blogs) sind es die besten und schönsten 9-3er, die es je gab, und mit diversen – auch technischen – Veränderungen und Vervollkommnungen war es nicht nur ein Facelift. Sie hatten ganz andere Motoren, einen deutlich verbesserten und veränderten Innenraum und sind vor allem aber auch von außen sofort als Griffin zu erkennen. Hinzu kommt, dass sie so extrem selten sind, weil sie nur ein Jahr gebaut wurden (wenn überhaupt, da im Jahr 2011 bis Anfang 2012 die Bänder ja leider meistens stillstanden).

    Auch auf unserer schönen Saabblog-Startseite sind unter der Überschrift „Saab Modelle“ wohl aus diesem Grund genau diese drei zu finden, um die es hier geht: 9-3 Griffin, 9-4x und 9-5 NG. Aber, und insoweit gebe ich Ihnen absolut recht: Der 9-5 NG war ein komplett neues Modell, der 9-4x sowieso, aber der 9-3 Griffin im engeren Sinne nur die letzte, vervollkommnete Baureihe. Die Begeisterung und das spezielle „Auge“ für diese Baureihe hat man wahrscheinlich nur als Besitzer eines solchen seltenen Stückes. Bei mir war das fast Zufall und ich bin mir auch erst nach dem Kauf so richtig darüber klar geworden, was für ein seltenes und wirklich sehr besonderes Exemplar ich mir da angelacht hatte. Ich hätte einfach große Lust, noch ein paar Griffin-„Schwestern“ zu sehen, zu fachsimpeln, die Ausstattungen zu vergleichen etc. Das ist wahrscheinlich mittlerweile eine persönliche Marke von mir …

    So ein Cabriotreffen hinge natürlich sehr vom Wetter ab. Aber regenfreie Tage im Sommer vorausgesetzt, stelle ich mir einen Konvoi von sämtlich offen fahrenden, wunderbaren, (wie Sie zu Recht schreiben) komfortablen, offenen Saab-Schönheiten verschiedenster Modelle und Baujahre einfach als ein herrliches, ganz besonderes Erlebnis vor.

    Wie dem auch sei – mit dem Saabblog-Leser-/Mitgliedertreffen sollten wir Tom jetzt aber wirklich gemeinschaftlich so lange „nerven“, bis es konkrete Formen annimmt … 😉 Das war einfach eine tolle Idee eines Lesers vor ein paar Tagen! 🙂

    Antwort
  • … persönliche MACKE … meinte ich 🙁

    Antwort
  • Viel Spaß und eine erfolgreiche Veranstaltung in Kiel. … Ein SAAB-Blog-Treffen fände ich fantastisch, da kann ich die Familie mobilisieren und muss nicht zwischen SC und CV entscheiden. Auch kann ich mich dann hoffentlich mal wieder an einem 95 NG SC satt schauen, denn ich trauere immer noch, dass dieser nie richtig auf den Markt gekommen ist, sonst wäre sicher einer meiner.

    Antwort
  • Tolle Idee!
    Wäre bei 2 und 3 gerne dabei
    Bei 1 mangels passendem Fahrzeug leider nicht…

    LG schlich
    9-5 NG @ 9-3 Cabrio

    Antwort
  • Ein Blog Treffen wäre schon mal was. Vielleicht hätte einer der Blog Unterstützer in Bamberg oder Frankfurt Interesse und würde sich beteiligen? Oder eine Nummer größer und man mietet ein geeignetes Areal? Vielleicht etwas für 2021 und eventuell hätten einige Leser Lust sich in der Orga einzubringen? Ich für meinen Teil wäre mit dabei!

    Antwort
  • @ Käppi,

    der NG SC oder besser gesagt, dessen Mangel, ist auch mein ganz persönlicher Stachel im Fleisch. Er schien so greifbar nahe und war so wunderschön . .

    Antwort
  • Ja, der NG ist ein soooo wunderschönes Auto! 🙂 Wir haben gerade eben einen silbernen vor dem Elbtunnel Richtung Norden (vielleicht auf dem Weg nach Kiel?) überholt. Was für eine Schönheit! Es ist jetzt mein dritter, den ich zufällig in “freier Wildbahn” sehe. Immer wieder ein beglückendes und zugleich traurig machendes Erlebnis,

    Was für ein Jammer, dass dieses Auto nicht weiter produziert und entwickelt werden durfte! 🙁

    Vielleicht sollte ich mir irgendwann doch auch noch einen zulegen?? Ich finde allerdings die Limousine deutlich hübscher als den Combi. Das Schrägheck-Coupé, rein äußerlich ja schon in der Limousine angelegt, das wäre es für mich gewesen, wenn …. ja wenn. 🙁

    Vielleicht bekommt der Blog ja doch nochmal Infos über das Schicksal der beiden Prototypen??? 🙂

    1
    2
    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.