Heute vor 10 Jahren. GM will Saab schließen.

Der Dezember war in der jüngsten Saab Historie immer wieder ein dramatischer Monat. 2011 stand er für das finale Ende, aber bereits 2009 wollte GM Saab endgültig schließen. In Erinnerung an die Ereignisse von damals haben wir die Pressemeldung noch mal aus unserem Archiv geholt.

Vor 10 Jahren wollte GM Saab endgültig schließen
Heute vor 10 Jahren wollte GM Saab endgültig schließen

Kurz vor Weihnachten das Ende, so schien es. Der Verkauf gescheitert, der Abbau der Anlagen war für Januar 2010 beschlossen. Alix Partners aus München war bereits mit dem Abräumen beauftragt. Dass es schließlich anders kommen würde, und der Kampf um Saab noch volle 24 Monate andauern sollte, war damals noch nicht vorherzusehen. Für Trollhättan ein schwarzer Tag. Auch wenn es heute, 10 Jahre danach, etwas Hoffnung auf eine bessere Zukunft und die Fortsetzung des Fahrzeugbaus gibt.

Hier der GM Pressetext vom 18.12.2009 im Original:

Saab Sale Cannot Be Concluded
Brand to be Wound Down

Detroit. General Motors announced today that the intended sale of Saab Automobile AB would not be concluded. After the withdrawal of Koenigsegg Group AB last month, GM had been in discussions with Spyker Cars about its interest in acquiring Saab. During the due diligence, certain issues arose that both parties believe could not be resolved. As a result, GM will start an orderly wind-down of Saab operations.

“Despite the best efforts of all involved, it has become very clear that the due diligence required to complete this complex transaction could not be executed in a reasonable time. In order to maintain operations, Saab needed a quick resolution,” said GM Europe President Nick Reilly. “We regret that we were not able to complete this transaction with Spyker Cars. We will work closely with the Saab organization to wind down the business in an orderly and responsible manner. This is not a bankruptcy or forced liquidation process. Consequently, we expect Saab to satisfy debts including supplier payments, and to wind down production and the distribution channel in an orderly manner while looking after our customers.”

Saab will continue to honor warranties, while providing service and spare parts to current Saab owners around the world.

As part of its efforts to become a leaner organization, GM began seeking a buyer for Saab’s operations in January. Last week, Saab Automobile AB announced that it had closed on the sale of certain Saab 9-3, current 9-5 and powertrain technology and tooling to Beijing Automotive Industry Holdings Co. Ltd. (BAIC). GM expects today’s announcement to have no impact on the earlier sale.

As the company continues to reinvent itself, GM has been faced with some very difficult but necessary business decisions. The focus will remain on the four core brands – Buick, Cadillac, Chevrolet and GMC – and several regional brands, including Opel / Vauxhall in Europe. This will enable the company to devote more engineering and marketing resources to each brand and model.

11 thoughts on “Heute vor 10 Jahren. GM will Saab schließen.

  • Il y avait beaucoup de résistance à SAAB d’Opel en Allemagne …

  • War ein trauriger Tag

  • Was die von Vorrednern schon angesprochene Fusion betrifft, hoffe ich, dass nicht auch noch Alfa unter die Räder kommt …

    Es stimmt ja leider, dass immer wieder kleine Marken unter großen Dächern ihrer Identität beraubt oder gar gemeuchelt werden.

    Mehr vom Selben braucht der Markt nicht. Es fehlen Autos unterhalb von Supersportlern und Luxuskarossen, die eine individuelle Note haben. Saab fehlt.

  • Immer noch schwer zu lesen… Was für ein schwarzer Tag!

  • Fusionieren… Unter “Gleichen” 😉

  • Je vous remercie de revenir sur le passé, mais je suis persuadé qu’une solution économique était possible pour sauver SAAB. Une augmentation du prix de 15% sauvait tout, les gens aurait toujours acheté SAAB. Mais il y avait une solution politique pour GM, il fallait montrer au gouvernement US qu’il faisait quelque chose, SAAB en a été la victime.

  • Fiat wird von PSA übernommen??

  • Das sieht so aus. Da wird es in den nächsten Monaten harte Einschnitte geben. Nur meine Vermutung.

  • …. und nun wohl endgültig auch zu FIAT !? Einheitsbrei lässt grüßen ….

  • Und was ist 10 Jahre später übrig von GM in Europa? Opel und Vauxhall gehören jetzt zu PSA. Dort scheint es zu funktionieren. Chevrolet hat sich fast komplet zurückgezogen. Bis auf ein paar Corvettes und so. SAAB war nur das erste Opfer einer mittlerweile langen Liste und letztlich das Resultat einer nicht erfolgreichen Unternehmensführung.

    11

Kommentare sind geschlossen.