Saab „Born from Jets“ Kennzeichenhalter

Der 23. Oktober 2005. Saab startet in den USA die „Born from Jets“ Kampagne. Kreiert von der Lowe Brindfors Niederlassung in New York soll sie binnen 30 Stunden 75 Millionen Impressionen in der Gruppe der 25- bis 54-jährigen generieren. Um es kurzzumachen: Die Kampagne wird zu einem Erfolg. Der Slogan geht um die Welt. Saab macht seine Wurzeln in der Luftfahrt wieder sichtbar.

Saab Kennzeichenhalter "Born from Jets"
Saab Kennzeichenhalter „Born from Jets“

Born from Jets schärft das Profil der Marke

Auch in Deutschland wird sie in abgewandelter Form im Herbst 2005 sichtbar. Saab Deutschland sucht jetzt nach Aeronauten und versendet Aufforderungen zur Probefahrt als Einladungen zum Fliegen. Aus Interessenten werden auf diese Weise Testpiloten, es gibt Schlüsselanhänger und Bordbücher. Der Slogan setzt sich fest, wird auch Jahre später immer noch in den Köpfen präsent sein. Die Kampagne hilft,  das Profil von Saab, das etwas an Kontur verloren hatte, wieder zu schärfen.

Im Januar 2018, mehr als ein unglaubliches Jahrzehnt später, gewinnt der „Born from Jets“ Slogan gemeinsam mit „Move your mind“ eine Abstimmung auf dem Blog. Und dann beginnt das lange Warten. Eigentlich wollte ich unverzüglich beide Nummernschildhalter für den Druck freigeben, aber es kam ganz anders. Erst hatte das Rohmaterial Lieferzeit, dann war die Hausdruckerei völlig ausgelastet, und irgendwann war das Projekt fast vergessen.

Mit der Digitalisierung der 80er Jahre Saab Aufkleber kam auch die Erinnerung an die „Born from Jets“ Idee zurück. Da war doch ein Projekt, noch gar nicht lange her? Naja, wie man sich täuschen kann! Mittlerweile sind überraschende 21 Monate vergangen von der Idee zur Realisierung. Aber jetzt ist es soweit!

Die Luftfahr-Tradition ist ungebrochen

Die Luftfahr-Tradition der Marke Saab besteht unverändert weiter. Mit der Gripen E Generation, intern Saab 39-8, produzieren die Schweden eines der modernsten Flugzeuge der Welt. Die Geschichte schreibt sich fort, nicht mehr am Boden, aber in der Luft. Der erste Gripen E für die brasilianischen Streitkräfte startete im August vom Flugfeld in Linköping. Fans und Freunde der Marke können jetzt auf die Luftfahrt-Wurzeln der Marke hinweisen. Und das mit einigem Stolz, denn wer hätte erwartet, dass der Slogan aus dem Jahr 2005 immer noch in den Köpfen präsent ist?

Die „Born from Jets“ Kennzeichenhalter sind ab sofort ab Lager lieferbar, sie sind passend für deutsche Euro KFZ Kennzeichen. Bestellhinweise für unsere Saab Kennzeichenhalter finden die Lesenden hier.

10 Gedanken zu „Saab „Born from Jets“ Kennzeichenhalter

  • Hallo,

    Toll das es diese Kennzeichenhalter gibt! Wird es die Version mit „move your mind“ auch noch zeitnah geben? Sie war ja zumindest gleich beliebt ;-).

    BG
    Jan

    Antwort
    • Nicht zeitnah, weil wir als nächstes die Digitalisierung der 80er Jahre Saab Aufkleber durchziehen. Aber sie kommen sicher, vielleicht als limitierte Edition.

      Antwort
  • Ich mag diesen Slogan.

    Als SAAB-Fahrer weiß man auch, dass er mitnichten aufgesetzt oder übertrieben, sondern schlicht und einfach historisch korrekt ist. Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann hatte der SAAB 92 nicht nur einen sensationell geringen Luftwiderstand. Es gibt da wohl auch noch eine feine und kleine Anekdote zum Lack und der Farbe …

    Wer einen flotten Schlitten fährt, weder SAAB noch die Luftfahrt und ihr streng funktionales Denken sowie ihre nahezu unendlichen Mühen um Sicherheit kennt, neigt allerdings dazu, diesen Slogan falsch zu interpretieren und zu belächeln. Mit diesem Lächeln der Unwissenheit kann ich sehr, sehr gut leben …

    Antwort
  • Schon wieder mal eine tolle Aktion. Man braucht eben was zum spielen 😉

    Antwort
  • Man sollte nicht vergessen, dass die SAAB AB damals, bei der Veräußerung von SAAB-Automobile, mit der Autosparte nichts mehr am Hut hatte – dies hat sich bis dato auch nicht geändert.

    Warum sollte ich mich als SAAB-Fahrer mit längst vergangenen Zeiten in Verbindung bringen und dies dann auch noch mit indirekter Werbung für tolle SAAB-Flugzeuge ausdrücken? SAAB-Kennzeichenhalter mit der Ergänzung bzw. Aufschrift „move your mind“ halte ich eindeutig für die bessere Wahl.

    4
    2
    Antwort
  • Ein ganz großes Lob für soviel Engagement! Durch den Blog macht SAAB fahren noch viel mehr Spaß! Und das schon seit Jahren 🙂

    Antwort
  • Whenever SAAB moves my mind, I think of SAAB as a manufacturer of cars, all of which are evidently born from jets.

    Wie gut, dass Tom beide Slogans auflegt und dem engen Abstimmungsergebnis Rechnung trägt. So bekommt jeder irgendwann die Chance auf den Slogan, den er oder sie will. Und vielleicht kommt es ja sogar noch besser?

    Warum nicht auch ein mixed couple für Unentschiedene und die Fahrer, die ganz entschieden beides mögen? Vorne am Fahrzeug „MOVE YOUR MIND“ und hinten „BORN FROM JETS“. So hätte man das eine als „Ergänzung“ (wie Sie schreiben) zum anderen, ohne dass der einzelne Kennzeichenhalter überfrachtet wäre …

    Davon mal abgesehen, wenn SAAB Automobile (oder wir Fahrer) mit Fug, Recht und Stolz auf Wurzeln, auf Prägung und Lerneffekte verweisen, auf ein Night Panel, Kugelleuchten oder was auch immer, ja warum denn nicht? Der Werbeeffekt für ein Gripen E dürfte sich in sehr, sehr engen Grenzen halten …

    Antwort
  • Warum? Tja, ich sag´s mal in neudeutsch: Heritage!?

    Antwort
  • Großartige Idee! Bitte für österreichische Kennzeichen vormerken – da bin ich schon dabei! Danke!

    Antwort
  • Die Kennzeichenhalter sind angekommen. Herzlichen Dank dafür!

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.