Neuerscheinung. Saab 900 Turbo 1984 von Ottomobile

Für die einen gehört es zur entbehrlichsten Nebensache der Welt, andere sind stolz darauf. Das Sammeln automobiler Miniaturen mag seinen Reiz haben, vor allem,  wenn man sich auf rare Dinge spezialisiert. Saab ist so eine Rarität, schon zu Lebzeiten, und jetzt noch mehr. Die Marke hat ihre Besonderheiten, sie polarisiert. Und im Fokus steht der Saab 900 Turbo, der polarisierend wie kein zweites Fahrzeug aus Trollhättan ist.

Sehr attraktiv, mit einem kleinen Makel ausgeführte Miniatur
Sehr attraktive, mit einem kleinen Makel ausgeführte Miniatur. Bild: Ottomobile

Man liebt ihn oder man lehnt ihn ab, was nicht nur an seinem außergewöhnlichen Design liegt. Den klassischen 900 gibt es als 1:18 Miniatur von Ottomobile. Oder, präziser formuliert, schon wieder. Denn die Franzosen aus Josselin in der Bretagne haben schon zwei Vorgänger auf den Markt gebracht. 2016 einen roten 900 Turbo, ein Jahr später einen schwarzen. Beide ebenfalls als attraktive Coupes, und die Vermutung liegt nahe, dass zumindest im Ansatz alte Werkzeuge und Zeichnungen erneut zum Einsatz kamen, um ein Derivat zu erstellen. Die beiden ersten Modelle sind schon lange ausverkauft und werden auf den bekannten Plattformen zum doppelten oder dreifachen des einstigen Preises gehandelt.

Saab 900 Turbo 1984

Eine Saab Miniatur als Spekulationsobjekt? Durchaus, denn der Hersteller Ottomobile limitiert seine Stückzahlen konsequent und spezialisiert sich seit Jahren auf die Nischen, die nicht jeder andere Anbieter bedienen mag. Die Vorbestell-Phase für den Saab 900 Turbo ist eröffnet und läuft bis zum 1. September. Das Grad-Schnautzer Coupe aus dem Produktionsjahr 1984 ist optisch spannend ausgeführt und im gewohnten Maßstab 1:18 verfügbar. Natürlich ist die Auflage wie bereits bei seinen Vorgängern limitiert, 999 Stück gehen in den Verkauf.

Einen kleinen Dämpfer gibt es aber noch zu melden. So gelungen die Kombination aus einer Skarabäus-Grünen Karosserie und dem beigen Interieur auch sein mag – Saab bot sie so 1984 nicht an. Der sehr populäre Farbton kam erst einige Jahre später in das Programm. Ein Umstand, welcher der Attraktivität der Neuerscheinung keinen Abbruch tun wird und vielleicht sogar das Gegenteil bewirkt. Denn wer hat schon in seiner Vitrine ein Modellauto stehen, das es so vom Hersteller niemals gab?

4 Gedanken zu „Neuerscheinung. Saab 900 Turbo 1984 von Ottomobile

  • Danke für die Info, soeben bestellt 😉

    Antwort
  • Die Proportionen scheinen aber nicht ganz zu stimmen, wenn ich mir die rückwärtige Seite ansehe scheinen die Rückleuchten doch im Vergleich zur Fahrzeugbreite sehr überdimensioniert zu sein … oder täuschen die Bilder so sehr ??
    Aber als Miniatur schon sehr ansehnlich … natürlich ´´sollte der 1:18 Maßstab trotzdem in allen Punkten vorhanden sein ´´!
    In diesem Sinne „ SEE YOU – – HAVE FUN IN THE SUN WITH SAAB-CARS ´´

    Antwort
  • Ich hatte Otto schon letzte Woche wegen der „falschen“ Farbe angeschrieben, leider jedoch bis heute keine Antwort erhalten. Schade. Silber mit rotem Leder wäre genial und passender gewesen. Nunja. Vielleicht machen sie es ja wie beim Schrägschnauzer zuvor und bringen knapp 2 Jahre später eine andere Farbvariante raus…

    Antwort
  • SEHR LECKER ! ! !

    Bin neidisch auf jeden und alles, was noch oder schon wieder einen 900, 900 II oder 9-3 I im Maßstab 1:1 hat.
    Auf die Coupés ganz besonders. Diese Mischung aus nordisch nüchterner Eleganz und Nutzwert ist einfach einzigartig.
    Ein wirklich tolles Auto …

    Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf den angekündigten Artikel zum roten Frankfurter und des Bloggers „Silberpfeil“.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.