SAAB 9-5 Umrüstung auf E85-Betrieb

Der Blog ist ein Medium für die Saab Community und lebt von Kommentaren und Anregungen der Leser. Auch Testberiche und Erfahrungen im täglichen Leben mit Saab sind uns willkommen. Max hat seinen Saab 9-5 auf E85-Betrieb umrüsten lassen. Er macht mit seinem Artikel den Anfang.

Die Benzinpreise sind am explodieren, und jeder ist irgendwo auf der Suche nach einer Alternative oder Lösung. Manche lassen ihr Auto stehen oder fahren nur noch wie schon „etwas betagtere Menschen“ unserer Gesellschaft um jeden Milliliter Treibstoff zu sparen.


Glücklicherweise fahren wir aber Saab. Schon recht früh hatte man bei den Schweden eine günstigere Alternative zum gewöhnlichen Super Kraftstoff entdeckt – E85. Nun sind BioPower Modelle am Markt jedoch sehr begehrt und selten, ein richtiges Modell zu finden ist fast unmöglich  – von den Kosten mal ganz abzusehen. Also begann ich mich schlau über Umrüstungen zu machen.

So schwer konnte das ja nicht sein, immerhin haben die BioPower Modelle ja denselben Motorblock. Nach einiger Suche bin ich auf SKR Performance in Paderborn gestoßen. Herr König, der Inhaber, hat sich auf die Fahrzeuge der Marke Saab spezialisiert und in Gesprächen merkte ich sofort, dass in ihm das Saab Feeling lebt. Zur Umrüstung unseres 9-5 aus 2001 (sowie bei allen Saab mit dem B205 / B235 Motor) ist nur eine Softwareänderung nötig teilte er mir mit.

Jedoch sagte er mir auch, dass eine Umrüstung bei täglicher Kurzstrecke (Strecken unter ca. 8km), wegen des Mehrverbrauchs, sinnlos ist. Natürlich fragte ich auch nach Risiken die eine Umrüstung mit sich bringen würde.

Saab hat bei seinen BioPower Modellen einen anderen Tank und Kraftstoffleitungen verbaut, da E85 eine recht aggressive Flüssigkeit ist. In den Gesprächen mit Herrn König kam aber hervor, dass ich mir deswegen keine großen Sorgen machen muss, solange ich das Fahrzeug regelmäßig bewege. Außerdem habe ich von einigen anderen gelesen / gehört die schon seit mehreren tausenden Kilometer und Jahren ohne Probleme mit E85 fahren – was mir Herr König bestätigte. Zu beachten gab es noch, dass ich die ersten ca. 5.000km, zur Motorschonung, möglichst nicht mit Vollgas fahre, da sich durch E85 einige Benzinablagerungen lösen. Also gab es für mich kein Zögern mehr.

Da Paderborn nicht gerade ein Katzensprung von Frankfurt ist, beschloss ich, unserem Saab 9-5 direkt noch eine Leistungskur zu verpassen – wenn ich schon dort bin. Glücklicherweise war SKR Performance terminlich sehr flexibel und spontan, so dass ich am Feiertag zu ihm fahren konnte. Wo gibt es sonst solchen Kundenservice.

In Paderborn angekommen fingen wir sofort an. Er verband sein Notebook mit der Fahrzeugelektronik und begann das Auslesen. Danach folgte das modifizieren der Software. Nach ca. einer Stunde konnte die neue Software dann wieder eingespielt werden. Anschließend mussten nur noch andere Zündkerzen verbaut werden und das war alles.

Ganz ungläubig fragte ich, ob das auch wirklich alles war. Herr König bejahte es und wir machten eine Probefahrt. Leider spürte man von der Leistungssteigerung erst mal nichts, da sich an unserem Saab 9-5 irgendwann ganz unbemerkt ein Schlauch – zuständig für den Turbodruck – gelöst hatte. Nachdem wir den Fehler endlich entdeckt und behoben hatten, ging es erneut auf Probefahrt.

Und man merkt die Leistungssteigerung wesentlich. Von 185 auf ca. 220 PS und dazu nun auch noch E85 fähig – also mehr Leistung bei geringeren Treibstoffkosten – so wie bei den Original BioPower Modellen auch. Leider gibt es in Paderborn keine E85 Tankstelle, und so habe ich E85 erst zu Hause getankt.

Und wie man spürte, spürte man nichts… Man merkt keinen Unterschied. Das Fahrzeug hat mit E85 oder Super Plus erst die volle Leistung, was man im Vergleich zum E5 Betrieb auch spürt.

Nun fahren wir ca. 2 Wochen mit dem Fahrzeug mit ca. 12 Liter / 100km – ohne Probleme. Nur der Kaltstart dauert länger und die Motordrehzahl ist unmittelbar danach auch höher als auf E5 Betrieb. Dies ist normal, da E85 nicht so zündfähig ist wie E5 und das Fahrzeug in dem Zustand max. Menge einspritzt.  Nach kurzer Fahrt ist jedoch alles ganz normal – außer der Geruch der Abgase, der mich immer etwas an so manchen Straßenalkoholiker erinnert.

Text: Maximilian Pradl

13 Gedanken zu „SAAB 9-5 Umrüstung auf E85-Betrieb

  • SKR, ist quasi bei mir um die Ecke, von daher habe ich mit dem Gedanken auch schon gespielt, was hat der Spaß denn gekostet? Leider gibt es bei uns kaum E85 Tankstellen ich könnte also nur ab und an darauf zurückgreifen, da spielt der Preis/Rentabilität eine große Rolle.

  • Wart ihr mit dem 9000er am Supporttreffen im Meilenwerk bei Stuttgart?

    • Ja, waren wir.
      Haben uns über deinen Motorschaden 9-5 unterhalten 😉
      Der 9000 ist übrigens auch seit einer Woche Alkoholiker 🙂

  • Die selbe antwort, zwecks der verträglichkeit, habe ich auch von maptune bekommen,
    ich muss wohl doch noch mal beim freundlichen vorsprechen. 😉

    Gruß Andreas

  • Ein sehr schönes Auto links … 😉
    So einen „alten“ Kombi (aus 2002; Fotos wurden hier auch mal davon gezeigt) hab ich auch und lasse ihn die kommenden Wochen auch „hirschen“. Bin schon ganz gespannt!!!!

    Eine E85-Umrüstung würde mich evtl sogar auch interessieren (zumal in der Nähe auch eine Tankstelle mit E85 ist).
    Aber ich fahr im Moment einfach zu wenig, dass sich das lohnen würde. 🙁

    Aber sehr schön, darüber mal so zu lesen.
    Toller Bericht! 🙂

  • Hmmmm… ich habe vor ein paar Wochen auch mit dem Gedanken an eine E85-Umrüstung für meinen 9-5 (Bj. 1998, B235-Motor) gespielt. Ich habe mich an Maptun und Hirsch gewandt. Maptun hat mir bestätigt, das sei problemlos möglich – Hirsch hat mich eindringlich gewarnt, die Kraftstoffleitungen seien nicht ausgelegt für E85. Ich habe das Vorhaben dann abgeblasen, auch weil ich nachgerechnet habe und die Ersparnis dann doch nicht so berauschend war.

    Es wundert mich, daß anscheinend so fundamental verschiedene Machbarkeitsaussagen zustandekommen…

    • Hallo
      Die Umrüstung hat mich schon länger gereizt. Dies, weil ich eine E85-Tankstelle in der Nähe habe und gerne etwas für die Umwelt tun würde. Maptun sagt, dass es mit einem simplen Software-Update getan ist und dass keinerlei technische Risiken bestehen. Eine Garantie dafür gibt es allerdings nicht. Ein Händler in der Nähe sagt das Gleiche und sagt, er hätte damit nur gute Erfahrungen gemacht. Hirsch rät ab und weist auf andere Kraftstoffleitungen und härtere Ventilführungen im Zylinderkopf hin, die bei den Biopower-Modellen vorhanden sein sollen. Wenn Hirsch ein potentielles Geschäft ablehnt, werden die ihre Gründe haben. Bezüglich Beratungsqualität war Hirsch mir gegenüber bisher sehr zuvorkommend und vor allem ehrlich.
      Vielleicht weiss jemand aus der SAAB-Community ebenfalls fundiert darüber Bescheid, was Sache ist?
      Ich habe eine Test ohne Umrüstung gemacht: Der Verbrauch ist von ca. 8 auf ca. 11 lt/100km gestiegen. Der finanzielle Vorteil geht damit gegen Null. Aus diesen Gründen gibt es für mich keinen Grund, umzurüsten. Ich tanke jetzt ab und zu E10, damit gibt es keine Probleme mit der Dauerfestigkeit und der Anstieg des Verbrauchs ist praktisch nicht messbar.

  • Hallo SAAB-Gemeinde,
    ich habe mir 2009 für meinen 2005 AERO bei FCT (FistClass Tuning http://www.firstclass-tuning.de) die Software von BSR aus Schweden bestellt und selber eingespielt (Dauer ca. 20 min). Bis heute läuft er mit E85 ohne Probleme – auch im Kurzstreckenverkehr. Der Verbrauch hat sich um ca. 2-3 Liter erhöht.
    Das Gespräch mit FCT am Telefon war sehr freundlich und die Auskunft über meine Fragen mehr als zufriedenstellend. Ich bin mit der Firma zufrieden und kann diese weiterempfehlen.
    Die Aussage, die PhiBo schreibt, von der Fa. Hirsch kann ich nur bestätigen. Bei meiner Nachfrage habe ich fast die gleiche Antwort bekommen. Vielleicht hat die Fa. Hirsch von einer anderen Stelle gesagt bekommen, was er den Kunden auf das Thema Umrüstung auf E85 sagen soll/muß?.
    Um noch einen Anbieter zu nennen, wäre da Nordic Performance (www.nordictuning.com) aus Schweden.

  • Ich habe meinen 9-5 vor drei Wochen auch auf E85 umgerüstet, ich habe es aber in Schweden gemacht mit Software von MapTune.
    Ein Schwede sagte mir, dass E85 bis 90kmh effektiv arbeitet. Wieso weiß ich nicht, aber mein Durchnittsverbrauch mit E5 in Schweden ist 8.5 l und jetzt mit E85 waren es nur 9 l.

    Jetzt in Deutschland fahre ich etwas schneller, und die Fahrten zur Arbeit sind leider zu kurz, aber 11,2l gegenüber 9 – 9,5 l bei E5 ist auch ganz OK.

    Ich habe es aber nur gemacht, weil ich ein E85 Tankstelle in der nähe habe, sonst hätte ich es nicht gemacht.

  • Hallo an die E85 Gemeinde ! Warum baut(e) Saab spezielle Teile für E85 ein ? Einfach aus Langerweile …. Diese Umrüstungen werden auch bei Insidersendungen ala DMAX usw. in Automagazinen vorgeführt, als Allheilmittel. Einfach Software ändern und es ist alles OK. Na dann gute Nacht. Hoffentlich bringt man dann mal in 5 Jahren ein Remake, was aus diesen Sparfüchsen geworden ist !

    • Vielleicht haben die mehr gespart, als der neue Motor kosten würde? 🙂

  • Auch ich hatte einen 9-5 Linear Sport-Combi 2,0 Bio-Power, Baujahr 2007 mit 150 PS, die Leistung beim Betrieb mit E 85 betrug dann 180 PS und war spürbar. Zum Schluß betrug die Differenz zwischen E 85 und Superbenzin nur mehr 14 Cent. Aber der Wagen mußte alle 10.000 km zum Service, keinerlei Ersparnis im Gegenteil höhere Erhaltungskosten. Sank der Benzinpreis, blieb E 85 gleich. Ich habe den Wagen wieder gegen einen anderen SAAB eingetauscht.

  • Habe gerade mal bei der E85-Tanke hier angerufen, seit Monaten steht der Preis bei 1,11€.

    E10 pendelt hier zwischen 1,50 und 1,60 muss mir das noch mal durchrechnen. 😉

    Andreas

Kommentare sind geschlossen.