saabblog.net auf Tour, Spendenaufruf für das Saab Museum

Wir haben hier und in diversen anderen Foren und Informationsquellen die letzten Monate nach dem Stop der Produktion eine Art Schock-Starre erlebt. Sehr häufig gab es nur negative Nachrichten. Die Wochen der Saab-Händler-Tour in Deutschland im vergangenen Oktober und November bildeten da fast die einzige Ausnahme. Der Saab- Spirit, der hier durch das Team von Saab Deutschland um JPS und seine Mitarbeiter, die Saab Händler und nicht zuletzt durch EUCH gelebt wurde, war grandios. Jeder fieberte seinem ersten Date mit dem neuen 9-5 Sportkombi und dem 9-4X entgegen. Ich selbst konnte bei zwei Präsentationen (im Mobilforum Dresden und bei Möhler in Bremen) anwesend sein und habe die Begeisterung und Euphorie in den Gesichtern gesehen.

Unsere Erwartungen und unsere Hoffnungen wurden aber von den Geschehnissen am 19. Dezember jäh unterbrochen.
Doch wir sind Saab Fahrer. Wir sind hart im nehmen. Wir geben nicht auf. Wir kämpfen weiter. Um unsere Marke. An keinem von uns sind die letzten Wochen spurlos vorbeigegangen. Der harte, unerbittliche Kampf der letzten Wochen hat dafür gesorgt, dass die Akkus leer sind. Also ist es Zeit, sie wieder aufzuladen. Und an welchem Ort geht das am besten für einen Saab-Fahrer? Natürlich zu Hause!! – In Trollhättan!
Wir (mein Freund Tom und ich) fahren also vom 19.-22. April nach THN!!!!
Die Nachrichten von der Rettung des Saab Museums durch die Stadt Trollhättan (an der Spitze Paul Akerlund), durch das Innovatum und die Wallenberg Stiftung, aber auch durch den Direktor des Museums Peter Bäckström im Januar diesen Jahres sind noch in aller Munde. Also warum nicht bei einem Besuch in Schweden dem wiedereröffnetem Museum einen Besuch abstatten? Bei dieser Gelegenheit wollen wir für das Museum eine Spende zur Unterstützung der Finanzierung der jährlichen Fixkosten überreichen. Getreu dem Motto der diesjährigen Frühjahrstreffen „We are many. We are Saab“ hoffen wir, dass wir mit eurer Unterstützung mit einer kleinen Spendenaktion hier auf dem Blog ein Zeichen in Schweden setzen können.
Wir haben die Führung des Museums im Vorfeld kontaktiert und von unserem Spendenaufruf informiert. Ziel ist es, die Spende an Peter Backstrom persönlich zu überreichen und natürlich hier auf dem Blog darüber zu berichten. Verbunden natürlich mit der Hoffnung, dass wir dann, wenige Tage nach Ablauf der Insolvenzphase am 16.04. positive Nachrichten über das Fortbestehen unserer Lieblings-Automarke und die Weiterführung der Produktion aus Schweden mitbringen können.
Die Idee zu dieser Spendenaktion für Saab oder das Museum kam uns schon vor einiger Zeit und nun wird es aber Zeit, diesen Plan umzusetzen.
Daher hier der Aufruf an ALLE  (Saab-Fahrerinnen und Fahrer, Saab-Verrückte, Saab-Enthusiasten, Saab- Händler und und und…) :
Wenn ihr helfen wollt, übersendet uns bitte eine Spende für das Saab-Museum bis zum 18.April. Die Abwicklung läuft total unkompliziert über Paypal. Ihr habt dazu auf dieser Seite in der rechten oberen Ecke ein Feld, in dem ihr Eure Spende für das Saab Museum eintragen könnt. Übrigens: Die Fünf Euro sind nur von Paypal voreingestellt. Natürlich würden wir uns auch über höhere Beträge freuen.

Text: mark@saabblog.net