Saab News: China & Saab am Wochenende

Schöpfen wir Hoffnung ? Vielleicht. Denn aus der Volksrepublik gibt es Neuigkeiten. Zum einen von Lotus Youngman. Die Sache ist etwas verwirrend und zeigt einiges zum Thema chinesischer Bürokratie. Letzte Woche hat Youngman Hürde Nummer eins genommen und grünes Licht von der lokalen NDRC Niederlassung erhalten.

In der nächsten Woche erwartet man am Mittwoch das grüne Licht von der Provinz Vertretung der NDRC und dann – vier Wochen später das ganz große grüne Licht aus Peking – vom Hauptquatier der NDRC. Soweit ein Interview mit dem Svenska Dagbladet. Vielleicht gibt es ja bei Youngman ein nettes Dokument, welches das Gericht in Vänersborg zufrieden stellt.

Die anderen Chinesen, die aus Göteborg, möchten gerne einige Teile von Saab übernehmen, geht unsere Marke denn in Konkurs. Letzte Woche traf man sich bereits mit Saab Vertretern zur Leichenbeschau und möchte gerne den Service und Teilebereich schlucken. Sauber. Das schreibt – natürlich – Dagens Industri. DI ist wie immer negativ drauf, geht es um Saab. Der Text muss den Jungs in Göteborg Spaß gegeben haben.

Ein positives Ding gibt es doch noch von Geely. Die komplette Übernahme schließt man nicht aus.  Braucht dann aber – das hat man richtig erkannt, das Einverständnis von Scania und der Saab AB.

Hmm. Geely. Ein Verbund mit Volvo ? Es bleibt spannend. Und es sieht etwas besser aus als gestern abend.

Text: tom@saabblog.net

5 Gedanken zu „Saab News: China & Saab am Wochenende

  • AUSGERECHNET DIE CHINESEN 🙁

    Da sollte SAAB doch lieber Pleite gehen und ganz Tief Vergrben werden damit die Chinesen SAAB nicht finden.

  • warum nicht die Chinesen? Das mit volvo läuft doch. Wenn China den fortbestand sichert. Heisst ja nicht das in China produziert wird, und irgendwie wollen sie ja auch qualität lernen

  • Wenn europäische Autohersteller kein Interesse haben – dann muss man doch froh sein, wenn Chinesen das Überleben von SAAB ermöglichen. Ob Geely oder Lotus Yougmann für SAAB besser wären, weiß man vorher ohnehin nicht. Die Hauptsache wäre doch, dass überhaupt jemand SAAB rettet!

Kommentare sind geschlossen.