Saab News Trollhättan: Eric Geers über die Lohnzahlungen

Trollhättan: Produktionsstop bei Saab dauert an.
Trollhättan: Produktionsstop bei Saab dauert an.

120 Millionen Kronen für neue Saab aus einer chinesischen Quelle die anonym bleiben will. Saab Pressechef Eric Geers versicherte heute vormittag gegenüber Dagens Industri von diesem Geld so schnell wie möglich die Löhne zahlen zu wollen. Ob das diese Woche noch passiert, das kann er allerdings nicht garantieren.

Ausdrücklich weigerte sich Geers den Namen des Auftraggebers zu nennen, sieht die Bestellung als Beweis dafür dass Victor Muller sehr hart an einer Lösung arbeitet. Gunilla Gustavs, auch von der Saab Pressestelle, meinte die Löhne werden bis Monatsende, also am Donnerstag gezahlt.

Auch sie wollte nicht den Namen nennen, der hinter dem Auftrag steht. Der nächste Schritt sei nun der Verkauf der Immobilien um dann die Produktion in Gang zu bringen. Zumindest ein kleines Stück weiter ist man heute mit den 120 Millionen Kronen gekommen, die Zinsen für die EIB könnten damit auch bezahlt werden. Das läßt die Freigabe der Sicherheiten etwas wahrscheinlicher werden.

Eine undurchsichtige Sache die momentan in Trollhättan läuft. Sowohl was die neue Zusammensetzung des Vorstands angeht, der sich aufgelöst hat, als auch über die kurz und mittelfristige Finanzierung herrscht Unklarheit. Die akute Konkursgefahr ist noch nicht gebannt. Das Bangen in Trollhättan geht weiter.

Text: tom@saabblog.net