Saab News Montag: Saab Nespresso, Victor Muller, Saab Produktion

Saab-Nespresso-Concept
Saab-Nespresso-Concept

Nach einem zu langem und viel zu warmen Tag auf deutschen Autobahnen, leider nicht im Saab sondern in einem Produkt aus dem Stuttgarter Umland, konnten wir feststellen dass es ruhiger um Saab wird. Das ist gut, denn keine Nachrichten sind manchmal gute Nachrichten.

Saab-Nespresso-Concept
Saab-Nespresso-Concept

Ein Designstudent, Eric Leong, von der Universtität Umea hat sich bereits 2010 Gedanken über Saab und Nespresso gemacht. Dabei kam eine ganz interessante Designstudie heraus und irgendwie sieht Herr Leong in Saab so etwas wie einen guten Espresso. Na gut, vielleicht kommen wir von der Saab Krise direkt ins Sommerloch.

Saab-Nespresso-Concept
Saab-Nespresso-Concept

Denn auch Dagens Nyheter ist heute wenig zu Saab eingefallen. Statt dessen hat man die Bekanntheit von Victor Muller im Spyker Ort Zeewolde getestet. Die Besucher eines Burger King Restaurants kannten den Saab Chef nicht, ein lokaler Taxi Fahrer kannte immerhin den Weg zur Spyker Manufaktur. Nur die lokalen Journalisten kannten den Saab CEO, eine davon, Yvonne Hofs von „de Volkskrant“ meinte über Muller „er hat die neun Leben einer Katze und er ist ein Meister im Geld herbeizaubern. Mit ihm ist es wie in einer Berg- und Talbahn. Aber es wird wenigstens nicht langweilig“.

Saab-Nespresso-Concept
Saab-Nespresso-Concept

Andere Journalisten in Schweden wollten wissen wie viele Autos heute in Trollhättan gebaut werden. Saab hat heute erst den „Tag 2“ und die Produktion wird langsam gesteigert. Sicher ist, dasss es heute noch keine 220 – 230 Wagen sein werden. Aber die Produktion läuft, das ist gut, und keine Nachrichten sind wie gesagt gute Nachrichten.

Text: tom@saabblog.net

Bilder: Eric Leong