Saab 9-3 Griffin

  • Die Modellreihe Saab 9-3 Griffin ersetzt das aktuelle 9-3 Fahrzeugangebot
  • Innen wie außen aufgefrischtes Styling
  • 9-3 SportCombi TTiD mit herausragend niedrigen 119g CO2/km bei 180 PS (132 kW) Leistung
  • Neue Benzinmotoren mit Direkteinspritzung für mehr Power und im Schnitt um 4 % optimierte Verbrauchs-/CO2-Emissionswerte
Saab 9-3 Sportlimousine Aero Front
Saab 9-3 Sportlimousine Aero Front

Die Griffin-Reihe des Saab 9-3 löst die aktuellen Spezifikationen der SportLimousine, des SportCombi, des Cabriolet und des 9-3X ab. Optische Unterscheidungsmerkmale sind unter anderem die neuen Frontstoßfänger, die für die Marke kennzeichnenden Scheinwerfer im Eisblock-Design und das Griffin-Emblem an den Frontstoßfängern.

Innen fallen die neu gestalteten Instrumententafel, die aufgefrischte Innenraumgestaltung sowie die neuen Sitzpolster ins Auge. Sämtliche Modelle sind in den Ausführungen Standard und Aero erhältlich.

Saab 9-3 Griffin Sportlimousine
Saab 9-3 Griffin Sportlimousine

Unter der Haube erzeugen zwei neue 2,0-Liter-Benzinaggregate 163 bzw. 220 PS (120 bzw. 162 kW). Beide haben Direkteinspritzung, variable Ventilsteuerung und Twin-Scroll-Turboaufladung. Über das komplette Motorenprogramm hinweg wurden Verbrauch und CO2-Emissionen im Schnitt um 4 % gesenkt.

Die neuen Motoren ergänzen die aktuellen 1.9 TTiD-Turbodieselmotoren mit 130/160/180 PS (96/118/132 kW), die mit Blick auf ihre CO2-Werte überaus wettbewerbsfähig sind. Bei der SportLimousine sind es gerade einmal 119 g/km – gemessen am Wert für CO2 pro PS ein in der Klasse der 180-PS-Motoren wegweisendes Resultat. Durch erneutes Fine-Tuning konnte dieser Wert auch beim SportCombi erreicht werden, der zudem beeindruckend wenig verbraucht: nur 4,5 l/100 km im kombinierten Zyklus.

Saab Griffin 9-3x, XWD Allrad auf Wunsch mit eLSD
Saab Griffin 9-3x, XWD Allrad auf Wunsch mit eLSD

Außerdem stehen E85-kompatible Saab BioPower-Varianten beider Benzinmotoren zur Verfügung. Für das gesamte Antriebsstrangprogramm sind nunmehr Sechsgang-Getriebe serienmäßig.

Erfrischend neue Optik
Außen wurde für die Scheinwerfereinheiten des Saab 9-3 Griffin Modellprogramms das Eisblockdesign übernommen, das erstmals beim komplett neuen Saab 9-5 zu sehen war. Die Inspiration hierzu stammt vom Aero X Concept; bei Tageslicht schimmern die unverkennbaren Einheiten blau-grün. Am Kühlergrill dominiert in der Mitte die an Flugzeugflügel erinnernde Leiste mit dem Saab Schriftzug. Auch dieses Detail wurde von der Saab 9-5 Limousine übernommen.

Auffällig bei den neu gestalteten vorderen Stoßfängern ist der tiefe trapezförmige, schwarz ausgeführte Lufteinlass mit Querstreben. Nebelscheinwerfer gehören zur Serienausstattung ebenso dazu wie das Griffin-Emblem, das vom Saab Wappen abgeleitet wurde und an den Seiten der vorderen Stoßfänger zu sehen ist.

Am Heck ersetzt der Saab Schriftzug das gewohnte Emblem auf der Chromzierleiste. Sämtliche Designlinien der SportLimousine haben darüber hinaus einen Spoiler auf dem Kofferraumdeckel. Ab Werk rollt der Saab 9-3 Griffin auf 16-Zoll-Leichtmetallrädern, bei den Aero- und Saab XWD-Versionen sind es 17 Zoll. Als Option werden 17- und 18-Zoll-Felgen im neuen Design angeboten.

Neue Felgendesigns für die 9-3 Modelle
Neue Felgendesigns für die 9-3 Modelle

Der Innenraum wurde subtil überarbeitet. Instrumententafel, Schaltkulisse, Türen und Handschuhfach sind erstmals mit Dekorelementen in Titanoptik versehen. Bei den Aero-Ausführungen kommt hier eine Graphitfaseroptik zum Einsatz. Als Sonderausstattung für sämtliche Designlinien steht gebürstete Metalloptik zur Wahl.

Die serienmäßig schwarzen oder beigen Kunstleder-Sitzbezüge haben haifischgraue Stoffeinsätze erhalten. Bei den Aero-Varianten ist das unregelmäßig gerippte Leder mit andersfarbigen Ziernähten abgesetzt – ebenfalls eine Inspiration vom Konzeptfahrzeug Aero X.

In beiden Ausführungen (Standard und Aero) befindet sich an den Außenseiten der Vordersitze eine praktische Aufbewahrungstasche für kleinere Gegenstände. Auch sie ist mit dem Griffin-Logo versehen. Bei den speziellen Sitzen des Cabriolets befindet sich hier lediglich der Griffin-Schriftzug.

Mehr Power, geringerer Verbrauch, weniger Emissionen
Eine Optimierung der für den 9-3 Griffin SportCombi eingesetzten TTiD-Dieselmotoren mit 130/160/180 PS (96/118/132 kW) hat zu einer weiteren Senkung von CO2-Emissionen (119 g/km) und Kraftstoffverbrauch (4,5 l/100 km im kombinierten Zyklus) geführt. Wie schon die SportLimousine ist der SportCombi mit 180 PS in seiner Klasse gemessen an CO2-Emissionen und Verbrauch pro PS eindeutig wegweisend.

Saab 9-3 Sportkombi Griffin Aero
Saab 9-3 Sportkombi Griffin Aero

Auch die Benzinmotoren sind effizienter geworden. Im kombinierten Zyklus wurde im Schnitt eine Verbesserung um 4 % bei Verbrauch und CO2-Emissionen erzielt. Hinzu kommt beim derzeit stärksten angebotenen Aggregat mit 210 PS (154 kW) eine Leistungssteigerung um 10 PS. Die beiden neuen Motoren mit einer Nennleistung von 163 PS (120 kW)/ 320 Nm und 220 PS (162 kW)/ 350 Nm werden in Kombination mit Vorderradantrieb und XWD, dem weiterentwickelten Allradantriebssystem von Saab, angeboten.

Durch die Verwendung von variabler Ventilsteuerung und Direkteinspritzung konnten sowohl Verbrauch als auch Emissionen und Leistung optimiert werden. Die Nockenwellen verfügen über hydraulisch betätigte, flügelförmige Nockenwinkelversteller, die individuelle Ventilsteuerzeiten sowohl der Einlass- als auch der Auslassventile in Abhängigkeit von Motordrehzahl und Motorlast erlauben. Damit werden eine bessere Drehmomententwicklung über einen breiten Drehzahlbereich, mehr Leistung und geringerer Kraftstoffverbrauch erreicht.

Saab 9-3 Scheinwerfer im Iceblock Designe
Saab 9-3 Scheinwerfer im Iceblock Designe

Die Direkteinspritzung fördert während des Verdichtungshubs Kraftstoff mit hohem Druck direkt in die Brennkammer. Luft und Kraftstoff gelangen so getrennt in die Brennkammer.  Vorteile sind eine bessere Spülung, ein höheres Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und verringerte Klopfneigung.
Weiter kommt ein Twin-Scroll-Turbolader zum Einsatz, der das normalerweise bei niedrigen Drehzahlen spürbare Turboloch praktisch eliminiert. Jeder der beiden spiralförmigen Einlasskanäle der Turbine wird über einen eigenen Abgaskanal von einem Zylinderpaar versorgt. Dadurch ist das Ansprechverhalten mit dem eines Saugmotors vergleichbar. Zu den weiteren technischen Finessen gehören zwei gegenläufige Ausgleichswellen zur Optimierung der Laufkultur und eine zur Erhöhung der Festigkeit geschmiedete Kurbelwelle.

Detail: Saab 9-3 Aero Griffin Nebelschweinwerfer
Detail: Saab 9-3 Aero Griffin Nebelschweinwerfer

Die Überarbeitung hat der Saab 9-3 Palette sichtbar gut getan. Die Motoren sind umweltfreundlicher und der 1.9 TTiD 180 PS Diesel im Kombi ist der Kauftipp, der auch einen guten Werterhalt garantieren dürfte. Das Design ist jetzt cooler, nordischer und mehr “Saabig” geworden. Der bislang  optisch schönste 9-3 der aktuellen Baureihe.

Saab ist auf dem Weg und hat sich mit dem neuen Saab 9-3 Griffin ein überzeugendes Geschenk zum ersten Unbahängigkeit gemacht. Der aktuelle Konfigurator von Saab Deutschland ist upgedatet, konfigurieren Sie sich Ihren Wunsch Saab 9-3 Griffin.

Bilder/Quelle: Saab Automobile AB

2 Gedanken zu „Saab 9-3 Griffin

Kommentare sind geschlossen.