Blogspende 2018. Der Saab Spirit lebt!

Rund um den Blog und um die Marke Saab hat sich in den letzten Tagen Vieles getan, was positiv ist. Aber nicht nur, denn es gibt auch weniger gute Nachrichten. Den Start in die neue Woche eröffnen wir aber mit positiven Meldungen.

Blogspende 2018
Blogspende 2018. Wir brauchen Unterstützung.

Am 3. Dezember hatte ich einen Zwischenstand zur Blogspende geliefert. Er war, das muss man zugeben, etwas ernüchternd. Aber, so stellten Mark und ich fest, wir glauben an unsere Leser. Und unser Vertrauen wurde nicht enttäuscht. Wir haben heute einen neuen Spendenstand, und der sieht wirklich gut aus.

Gespendet haben 146 Leser, was zu diesem Zeitpunkt ein Rekord ist!

Die Spendensumme liegt bei 5.105.00 €, wir nähern uns also in großen Schritten dem Mindest-Budget. Den restlichen Betrag, vielleicht auch etwas mehr, schaffen wir auch noch. Da bin ich überzeugt !

Interessant ist das positive “Hintergrundrauschen”,  das unsere diesjährige Aktion begleitet. Vor 12 Monaten war ich mir fast sicher, dass 2017 das wahrscheinlich letzte Jahr für den Blog sein würde. Vieles im Hintergrund war negativ, und ich rechnete damit,  den letzten Artikel bald geschrieben zu haben. Das totale Gegenteil ist eingetreten, und die Vorzeichen sind gut. Das klingt zugegeben verrückt, denn vor 6 Jahren wurden die Werkstore in Trollhättan geschlossen.

Aber Dinge entwickeln sich, und sie entwickeln sich gut. Mehrere Unternehmen sind in den letzten Tagen auf uns zugekommen. Ich hatte teilweise sehr intensive Telefonate, die nur positiv für die Zukunft waren. Es ging in erster Linie um die Blog Unterstützung, eine engere Zusammenarbeit, aber sehr konkret auch um Dinge, die uns alle betreffen. Um die Nachfertigung von Ersatzteilen, um nicht unerhebliche Investitionen,  um den Saab Bestand auch langfristig auf der Strasse zu halten.

Das alles sind Themen, die wir 2018 abarbeiten und vorstellen wollen. Und ganz konkret haben wir bereits einen neuen Blog Unterstützer gewinnen können, der uns im nächsten Jahr begleiten wird.

Der Saab Spirit lebt!

Wenn ich jetzt wieder schreibe, dass Saab sehr lebendig ist, mag es der ein oder andere vielleicht nicht mehr hören. Es ist aber Fakt. Und wenn man eine Mail wie diese liest, dann versteht man vielleicht im Ansatz,  wovon ich schreibe.

“Habe leider selbst keinen Saab. Mein Traum ist es einmal einen zu Besitzen. Daher kann man mit der Unterstützung nicht früh genug beginnen. :-)”

Der Spender ist 19 Jahre alt, und er ist nicht alleine. Wir hatten noch nie so viele junge Leser auf dem Blog, und vor allem so viele Studenten wie heute. Sie mögen Saab, sie träumen Saab. Eine Marke,  die es nicht mehr gibt, und es sind ganz bewusste, wohlüberlegte Entscheidungen.

Man wünscht sich einen Saab, weil die Marke fasziniert. Und vielleicht, weil wir uns immer das wünschen, was schwer zu bekommen ist. Und dass man manchmal Geduld braucht und suchen muss, zeigt diese Notiz.

“Vielleicht schaffe ich es ja dank eurer Arbeit irgendwann den richtigen Saab für mich zu finden. Aber schon bis jetzt hab ich unheimlich viel Spaß beim Lesen, Stöbern, Finden. . .”

Sie kommt aus Österreich, und Saab-Vorfreude hat bekanntlich auch ihren Reiz. Die Marke ist und bleibt ein Phänomen. Sie überrascht mich immer wieder, obwohl ich seit Jahren Saab-schreibe. Es kamen bisher viele kleine und große Spenden. Wir freuen uns über jeden Betrag, denn wir wissen, er kommt von Herzen. Auch die vielen, sehr persönlichen Saab Geschichten haben mich berührt. Es ist leider, und das ärgert mich ein wenig, nicht möglich, auf Jede zu antworten. Das gibt meine Zeit nicht her.

Deshalb, auch im Namen von Mark, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle bisherigen Unterstützer.

Das war großartig, und wir haben mit Eurer Hilfe einen tollen Zwischenstand erreicht!

Die Aktion läuft noch bis Anfang Januar, und es gibt Gelegenheit,  das restliche Budget aufzufüllen.

20 Gedanken zu „Blogspende 2018. Der Saab Spirit lebt!

  • 11. Dezember 2017 um 1:31 PM
    Permalink

    Es freut und überrascht mich, dass die Marke auch für jüngere Menschen interessant ist. Auch das ist ein Teil lebendige Zukunft.

    • 11. Dezember 2017 um 2:16 PM
      Permalink

      Um ehrlich zu sein, auch wenn ich NOCH keinen Saab besitze und immer schon davon geträumt hab, so überlegen wir doch, ob wir das Vorhaben mit dem Führerschein unseres Jüngsten nicht koppeln können. Wenn schon ein älteres Auto gekauft wird – warum dann nicht eines, das sicherer als andere vergleichbare oder jüngere Baujahre sind. Und wenn der junge Herr dann vergnügt auf ein neueres, schnelleres, “zum-Alter-passenderes” umsteigt – dann hat der Herr Papa sein Spielzeug schon vor der Tür stehen 😉

      • 11. Dezember 2017 um 11:55 PM
        Permalink

        Ich glaube eher, dass dein Sohn bei Saab bleiben wird. Einmal Saab immer Saab, musst dir wahrscheinlich dann einen eigenen suchen.

  • 11. Dezember 2017 um 1:32 PM
    Permalink

    Hallo Tom,

    bräuchte bitte noch mal die Kontodaten, danke

    Erik900

  • 11. Dezember 2017 um 2:23 PM
    Permalink

    Ebenfalls hallo Tom,

    hätte auch gerne die Kontodaten. Danke für die Mühe.

    • 11. Dezember 2017 um 2:39 PM
      Permalink

      @all: Kontodaten sind unterwegs. Danke für die Unterstützung!

      • 11. Dezember 2017 um 6:40 PM
        Permalink

        Habe sie auch noch nicht erhalten

        • 12. Dezember 2017 um 10:06 AM
          Permalink

          Kommt.. Danke!

  • 11. Dezember 2017 um 2:28 PM
    Permalink

    Saabisticii, mein ältester sohn kaufte vorgestern …. sein erster Saab. Deshalve spndier ich vor ende jahres noch 1 mahl meine geringe € zusatz. Pieter ( name sohn = Pascal) 9.3 kmt ursprunglich von SaabZentrum Bonn!

  • 11. Dezember 2017 um 2:43 PM
    Permalink

    Ich möchte einfach mal Danke sagen für diesen Blog.
    Für Saabfahrer und Interessierte gibt es leider nicht mehr so viele Informationsmöglichkeiten. Eine offizielle Saabseite gibt es ja nicht mehr und auch in Autozeitschriften ist Saab praktisch nicht mehr präsent. Dieser Blog liefert diese Infos. Egal worum es geht, ob um Zubehör und Ersatzteile, Veranstaltungen mit Saab-Beteiligung, Fan- und Fahrerberichte, das Museum und das Werk in Trollhättan, die Menschen hinter Saab und nicht zuletzt auch Infos über NEVS und und und. Ohne diesen Blog wäre es schwer, irgendetwas zu erfahren. Uns es macht einfach Spass die Berichte zu lesen und es gibt immer wieder tolle Bilder.
    Vielen Dank an Tom und Mark für Euren unermüdlichen Einsatz für diesen Blog (und an Eure Familien für ihr Verständnis dafür, dass so viel Zeit für diesen Blog draufgeht). Ich glaube, ihr liefert einen großen Beitrag dazu, dass die Marke Saab weiterlebt. Ich freue mich auch jetzt schon auf die tägliche (oder vielleicht auch nur wöchentliche) Dosis Saab im nächsten Jahr. Das ist mir auf jeden Fall eine Spende wert.

    • 11. Dezember 2017 um 4:52 PM
      Permalink

      Besser kann man es nicht zusammnfassen …..

    • 11. Dezember 2017 um 7:03 PM
      Permalink

      +1

  • 11. Dezember 2017 um 5:30 PM
    Permalink

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an.
    Ohne den Blog, wäre ich nicht bis jetzt glücklicher Saab Fahrer.
    Es sind bis jetzt meine 4/5ten Saab‘s und manchmal erkennt man erst nach Monaten oder Jahren, das man nie hätte sein Auto verkaufen sollen.

    Dank den Blog kommt immer wieder der Wille die beiden Saab‘s zu erhalten.
    Trotz hoher Laufleistung.
    Leider gibt es unschöne Zeitgenossen,
    Die anscheinend das einem nicht gönnen.

    Heute musste meine Frau feststellen- bewusst rechte Seite mit Schlüssel zerkratzt vom 95er.
    Da hab ich gemerkt, wie sehr uns das Fahrzeug an‘s Herz gewachsen ist.
    Und er wird wieder gerichtet.
    Trotz über 240.000 km!

    Ich musste da an dem Projekt – Saab von euch denken- Paul.

    Danke für eure unermüdliche Arbeit!

  • 11. Dezember 2017 um 6:10 PM
    Permalink

    Hallo, liebe Saab-Gemeinde,
    meine fast dreissig Jahre lang andauernde Saab Geschichte habe ich heute aktiv und bewußt beendet.
    Verkaufte meinen gehirschten 93 SC XWD Aero Aut. 2009 an Herrn Taubenberger in Bad Tölz.
    Es war mein sechster Saab.
    Bin sie alle mit viel Freude saabisch gefahren. Die Wägen waren Horte der Geborgenheit auf unseren Straßen.
    Letztes Jahr war ich nur knappe 11000 km unterwegs, heuer ist`s genauso. Das ist zu schade für dieses schöne Auto.Der herrliche Turbosaab soll in gute Hände und fleißig gefahren werden. Leichte Wehmut UND Freude und Zufriedenheit begleiten mich, da ich viele Straßen-km im SAAB erleben durfte.
    herzliche Grüße aus Salzburg.
    Bitte um Kto Nr für die Blogspende.

    • 12. Dezember 2017 um 10:08 AM
      Permalink

      Es ist immer traurig, wenn langjährige Saab Fahrer sich verabschieden. Aber auch verständlich, denn ein Auto muss in das Leben passen. Bei Taubenberger ist der 9-3 bei einer guten Adresse gelandet und findet sicher bald einen neuen Eigentümer!

  • 11. Dezember 2017 um 9:32 PM
    Permalink

    Bitte ebenfalls um Zusendung der Kontodaten.

  • 12. Dezember 2017 um 9:48 PM
    Permalink

    Lese seit einem Jahr mit Begeisterung den Blog. Es wäre wirklich schade, wenn er eingestellt werden müsste. Daher auch für mich bitte noch einmal die Kontodaten.

  • 13. Dezember 2017 um 4:15 PM
    Permalink

    Ich bitte dringend um Mitteilung der Kontodaten damit ich endlich meine Blog Spende überweisen und mein Gewissen beruhigen kann.

  • 14. Dezember 2017 um 5:51 PM
    Permalink

    Warum nutzt ihr nicht einfach oben rechts den “Donate”-Button?

  • 29. Dezember 2017 um 1:09 PM
    Permalink

    Gibt es eine neuen Zwischenstand

Kommentare sind geschlossen.