Blogspende 2018 und Blog Zukunft

Manchmal hilft ein Blick nach Schweden, um unsere Lage zu verstehen. In der Heimat von Saab hat sich die Medienlandschaft während der letzten 12 Monate stark verändert. Kleine, lokale Zeitungen kämpfen um das Überleben.

Blogspende 2018. Wir brauchen Unterstützung.

Was ist lokaler Journalismus wert?

Um den Journalismus vor Ort zu sichern, haben sie sich zu radikalen Schritten entschlossen. Die Online-Ausgaben sind mehr oder minder durchgängig kostenpflichtig geworden. Wer lesen will, der muss zahlen. Entweder pro Artikel oder im Abo. Auch lokaler Journalismus hat seinen Preis. Wer sich morgen noch mediale Vielfalt wünscht, der hat zumindest in Schweden verstanden,  dass er nicht kostenlos sein kann.

Mark und ich sind keine Journalisten. Wir sind Fans, die für andere Fans schreiben. Aber der Blog ist so etwas wie eine sehr kleine Lokalzeitung in dem großen, automobilen Kosmos. Saab ist ein kleines Dorf und wir die Redakteure der Community. Wir schreiben gerne, und das mit Herzblut. Und wir möchten der Blog-Story gerne ein weiteres Jahr hinzufügen.

In den letzten Monaten haben wir immer wieder über die Zukunft diskutiert. Ob wir Teile des Blogs nur noch für Abonnenten öffnen wollen, oder ob wir ihn auch weiter komplett offen halten. Und ob wir das uns überhaupt noch leisten können. Die Rechnung ist einfach. Und sie ist ernüchternd. Im Schnitt lesen hier Tag für Tag rund 2.500 Menschen. Manche einmal pro Woche, einige jeden Tag. Für den Blog spendeten im letzten Jahr etwas mehr als 100 Leser. Würden wir ein Abo-Modell einführen und die Zahl der Abonnenten auf nur 200 steigern, dann wären alle Probleme gelöst.

Wir hätten ein Budget, das ein jährliches Blog-Projekt ermöglichen würde. Geld für Aufkleber-Aktionen, Service-Mappen, Recherche, Rallye Plates für Saab Treffen und viele andere Ideen. 50% der veröffentlichten Artikel wären dann nicht mehr frei zugänglich. Und wir dafür sorgenfrei.

Wir glauben an das freie Internet.

Das ist verlockend, und in den letzten Wochen war ich nahe daran,  es so durchzuziehen. Im Prinzip aber sind wir der Meinung, dass auch weiterhin Jeder,  der sich für Saab interessiert,  hier alles lesen können sollte. Weil Mark und ich an die Fairness der Leser, an die Wertschätzung unserer Arbeit, und die Freiheit des Internets glauben.

Leider hat sich die wirtschaftliche Lage, seit unserem letzten Spendenaufruf im November vor einem Jahr, nicht verbessert. Die Anzahl der Saab Partner, die den Blog unterstützen,  ist weiter geschrumpft, und mit ihnen unser Budget. Der Aufwand, unseren Blog in der gewohnten Qualität zu schreiben, ist gestiegen.

Blogspende 2018. Unser Aufruf gilt auch den Saab Partnern.

Dass die Marke Öffentlichkeit braucht,  ist unbestritten. Und dass Saab in Deutschland, Österreich und der Schweiz – im Gegensatz zu anderen Ländern – immer noch lebendig ist, könnte auch zum Teil an unserer Arbeit liegen. Daher geht der Aufruf nicht nur an die Leser. Auch Saab Partner, die uns regelmäßig unterstützen könnten, sind angesprochen.

Um unser Minimal-Budget zu sichern,  benötigen wir für das kommende Jahr die Unterstützung der Leser. Benötigt werden mindestens 6.000,00 € für die nächsten 12 Monate. Wir denken, wie schon so oft, an 60 € pro Jahr, oder 5 € pro Monat, die der Blog den Lesern wert sein sollte. So hoffen wir !  Wir sind optimistisch ! Wir glauben an den Saab Spirit und an unsere Leser.

Natürlich darf Jeder geben, was er möchte und was er für angemessen hält. Wir sind dankbar für jede Unterstützung ! Jeder Beitrag zählt,  und jede Summe sichert den Blog und unsere Arbeit für das kommende Jahr! Spenden kann man bequem per Paypal, auf Wunsch senden wir auch gerne die Bankverbindung zu (Email: spende (ät) saabblog.net).

35 Gedanken zu „Blogspende 2018 und Blog Zukunft

  • 22. November 2017 um 11:35 AM
    Permalink

    Gespendet 🙂

    Ist die Spende eigentlich steuerlich absetzbar?

    LG, Martin

    • 22. November 2017 um 11:41 AM
      Permalink

      Danke! Ich befürchte der Blog ist nicht als gemeinnützig anerkannt. Also nicht absetzbar…

      • 24. November 2017 um 3:16 AM
        Permalink

        Filed under car maintenance, it maybe….!!

        • 24. November 2017 um 3:24 AM
          Permalink

          And, done…..best!!

    • 22. November 2017 um 11:44 AM
      Permalink

      Da der Blog nicht gemeinnützig sein wird, ist das wohl kaum möglich.

      Seht es doch einfach alle als das, was es ist: Eine Anerkennung für die tolle Arbeit, die Mark und Tom hier machen.

      Jetzt fehlt im Artikel nur noch der Hinweis auf die Mailadresse bei PayPal oder ist das auch spende (ät) ….?

      • 22. November 2017 um 11:55 AM
        Permalink

        Genau, es ist spende (ät)….. Oben rechts ist auch ein Button. Vielen Dank!

    • 22. November 2017 um 11:39 PM
      Permalink

      Nicht absetzbar, da nicht gemeinnützig!

      Ich glaube es geht mehr um persönliche Wertschätzung, ob man den Einsatz und die Beiträge von Tom und Mark und den Lesern schätzt. Und ob man bereit ist, die Bereitstellung der ganzen Einblicke, Informationen und Bilder finanziell zu unterstützen.

      Und wie das so ist mit Hobbys wie Luxusjachten, Basejumping und Saab: Die Allgemeinheit zahlt zu Recht nicht in Form von Steuersubventionenen.

  • 22. November 2017 um 11:44 AM
    Permalink

    Ich lese immer mit Spannung Eure tiefgründigen Kommentare. All die Infos sind mir alleweil € 60 Wert. Ich werde deshalb gerne anfangs Januar die Überweisung vornehmen. Hoffe dass viele Leser das einsehen und sich ebenfalls beteiligen!!

  • 22. November 2017 um 12:17 PM
    Permalink

    Klar, auch werde wieder (!) als Spender dabei sein!
    Zahle ja auch für meine Lokale Zeitung :-), mein “Tour”-Abo, meine Fachzeitschriften.
    Tom u. Mark, was Ihr 2017 wieder an Artikeln zur Verfügung gestellt habt, ist grandios!
    Vielen vielen Dank dafür! 🙂
    IHR seid das wichtige SAAB-Bindeglied! (Der “Rest” wäre sonst die Einzelkämpfer-Fraktion…)
    Ich freue mich auf 2018 mit dem Saab-Blog! 😉

  • 22. November 2017 um 12:26 PM
    Permalink

    Erledigt und ich hoffe das alle, die hier regelmäßig lesen (auch die Kollegen von der Presse ) einen kleinen Beitrag spenden, um diesen tollen Blog zu erhalten.

    Grüße Cetak

  • 22. November 2017 um 12:43 PM
    Permalink

    auch erledigt, hoffe hier kommen gleich sehr viele Kommentare mit “ERLEDIGT” an !!!

  • 22. November 2017 um 1:17 PM
    Permalink

    60€ find ich sollte es einen wert sein

    • 25. November 2017 um 11:08 AM
      Permalink

      Und doch finde ich, dass ruhig auch mehr als 100 Leser spenden sollten. Es geht ja nicht nur darum, einen Betrag X zusammenzubekommen, sondern irgendwo auch um Wertschätzung – und zwar eine möglichst breite ! ! !

      Wie Tom schrieb, sind ja auch kleinere Spenden willkommen. Würden alle 2.500 Leser nur einen 5er im Schnitt spenden, wären das 12.500 € und somit deutlich mehr, als die anvisierten 100 mal 60.

      Insofern schließe ich mich dem Spendenaufruf an: JEDER LESER ZÄHLT. JEDER EURO ZÄHLT.

      P.S.
      Hier liegt übrigens auch eine Crux der Bezahlmodelle. Schlösse man 100 Abos mit denen ab, welchen es 60€ Wert ist, wären tausende anderer Leser außen vor. Die Community hier würde leider schrumpfen. Zudem bestimmt die Reichweite den Wert, den Partner und Anzeigenkunden einer Internetseite zubilligen.

      P.S. II.
      Tom,
      wie wäre es mit einem Werkstattverzeichnis hier auf dem Blog? Eintragung gegen jährliche Gebühr.

      Leser hätten dadurch ein überregionales Verzeichnis und man würde sehen, welcher lokale SAAB-Service den Blog unterstützt. Nur so eine Idee …

      • 25. November 2017 um 11:37 AM
        Permalink

        Tja Herbert, gut geschrieben…wie immer. Neu daran ist allerdings, dass Du scheinbar Gedanken lesen kannst… 😉 Das Werkstattverzeichnis wird recht sicher kommen. Wir planen es am kommenden Jahr, gegen eine geringe, jährliche Gebühr. Wir könnten so die Finanzierung auf noch mehr Schultern verteilen, und die Werkstätten könnten ein sehr positives Statement pro Saab abgeben.

        Ausserdem, wie geschrieben, wir glauben an das freie Internet. Gegen jeden Trend wollen wir den Blog offen halten.

  • 22. November 2017 um 3:57 PM
    Permalink

    Auf jeden Fall: (zur Musik von viva Colonia) “Da mache mer mit, das is priihiimaa …) Und Danke, die SAABblognet Aufkleber sind angekommen!

  • 22. November 2017 um 5:45 PM
    Permalink

    Hallo Tom, danke für Eure fleißige Arbeit. Für mich seid Ihre der Motor unserer Saab Gemeinschaft. Ich werde ebenfalls gern die Überweisung vornehmen und freue mich auf weitere interessante Berichte. Herzliche Grüße aus Sachsen…..

  • 22. November 2017 um 5:58 PM
    Permalink

    Es ist wirklich traurig , 2500 Leser pro Tag , aber nur ca 100, Spender. Die nicht spenden und den Blog nutzen , sollten sich schämen..

  • 22. November 2017 um 7:55 PM
    Permalink

    Erledigt!!!! Danke für diesen sehr besonderen Blog und eure tolle Arbeit.

  • 22. November 2017 um 10:18 PM
    Permalink

    Erledigt! Das ist ein absolut fairer Preis für Eure tolle Arbeit! Eine großes Dankeschön dafür! Und ein paar mehr als 100 Spender sollten es dieses Jahr schon werden! Auf gehts!

  • 22. November 2017 um 11:00 PM
    Permalink

    Ihr leistet tolle Arbeit, danke! Gerne leiste ich einen Betrag…..

  • 22. November 2017 um 11:07 PM
    Permalink

    Meine kommt Mitte Dezember… 🙂

    Evt. Könntet Ihr eine PRO-Version anbieten; ganzer statt halber Text, jeder Beitrag per PDF im Mail, keine „Google“-Werbung, neue „Blogs“ 12h früher, Rabatt-Gutscheine bei zB. Orio oder anderen Partnern, ect….

    • 23. November 2017 um 12:00 AM
      Permalink

      Für mich auf keinen Fall!
      Leber die Hälfte der Beiträge im Abo.
      PDF per Mail müllt den Posteingang volumenmäßig zu; die vorhandene Google-Werbung ist wirklich harmlos; 12h Stunden früher ist komplett uninteressant, die Blogs sind sehr selten zeitsensitiv sind; Rabatt-Gutscheine gibt’s von KIK & ATU & VAG & ungefähr jedem existierenden Einzelhändler, so ein Marketingquatsch ist (meinen) Saab unwürdig…

  • 23. November 2017 um 12:34 PM
    Permalink

    Erledigt! Danke für die grossartige Arbeit. Ich hoffe, dass dieses Jahr mehr als 100 Personen den “Spendebutton” drücken. Es ist ja so einfach die Zahlung durchzuführen!

  • 23. November 2017 um 2:42 PM
    Permalink

    Done! Danke für die tägliche Dosis SAAB!

  • 23. November 2017 um 4:05 PM
    Permalink

    Alljährlich ist das eine der wenigen “Zahlung”, die man gern macht 🙂
    Ich danke herzliche für den tollen Gegenwert. Hoffe, dass viele der selben Meinung sind und den Blog genauso wertschätzen, wie es die spendenden Leser tun. Bin optimistisch gespannt auf den “Kassensturz”!
    PS: Übrigens finde ich schon, dass der Blog “gemeinnützig” ist. Schließlich gibt es sehr viele Saab-Enthusiasten. Und auf automobilkultureller Ebene zählt er zu den maßgeblichen Medien, die den Spirit einer vergangenen Kult-Marke am leben halten…

    • 23. November 2017 um 9:26 PM
      Permalink

      Gemeinnützig…stimmt schon, Olli!

      Allerdings müßten Tom und Mark dann einen Verein oder eine GmbH gründen, natürliche Personen können nicht gemeinnützig sein (gut, können sie natürlich schon und sind auch viele! nur eben nicht im Sinne der Abgabenordnung (AO)). Satzungszweck: Förderung der automobilen Kultur, im speziellen der der schwedischen Marke Saab, insbesondere durch Erfahrungsaustausch, Pflege des automobilen Erbes und Dokumentation und Präsentation der Geschichte und Fahrzeuge der Marke Saab. Oder so ähnlich… 😉

  • 23. November 2017 um 4:28 PM
    Permalink

    Im Dezember Spende ich auch was. Diesen Monat wird das nichts mehr weil wie sollte es anders sein,viel Geld in die beiden SAABs geflossen ist.

  • 23. November 2017 um 5:29 PM
    Permalink

    Mit gutem Gewissen und grosser Dankbarkeit für euren Einsatz habe ich die Spende soeben erledigt.

    Ach ja… wenn die Hälfte der “abonnierten” Leser die angemessene Jahresgebühr spenden würden, dann gäbe das 500 x €60.– = €30’000.–.
    “Manno”, das gibt zu denken wie ihr rackern müsst, um wenigstens die notwendigen €6’000.- zusammen zu kriegen…tztztz!!!

  • 23. November 2017 um 6:27 PM
    Permalink

    Ich hoffe das wir in 2018 wieder regelmaessig den Blog geniessen koennen. Spende ist gemacht worden. Hoffe viele Leser werden es auch machen damit Tom und Mark weiter uns die Tolle Saab Sachen anbieten koennen.

  • 24. November 2017 um 9:31 AM
    Permalink

    @all: Vielen Dank für die Spenden während der letzten 48 Stunden. Und für die positiven Rückmeldungen hier auf dem Blog. Ein toller Auftakt, und für Mark und mich eine Bestätigung unserer Arbeit! Es lässt uns mit Hoffnung in die Zukunft schauen! Bitte weiter so….

  • 24. November 2017 um 10:47 AM
    Permalink

    Hallo Tom, mein Beitrag für 2018 habe ich gerade angewiesen. Herzlichen Dank für Euer Engagement und ich freue mich schon auf saabige Berichte in 2018.

  • 28. November 2017 um 9:48 AM
    Permalink

    Seit 2 Jahren gibt es nun keinen Saab mehr in unserer Familie. Diese Entscheidung fiel notgedrungen aus finanziellen und aus Platzgründen um die verlässliche Alltagstauglichkeit unserer Fahrzeuge zu erhalten. Trotzdem lässt mich das Thema Saab nicht los und ich verfolge weiterhin wenn nun auch nicht mehr so häufig, aber dennoch immer noch sehr gerne und interessiert den Blog und möchte ihn nicht missen. Deshalb finde ich es sehr in meinem Sinne wenn ich zum weiterlesen nicht gleich ein Abo abschließen muss. Und deshalb habe ich soeben auch gespendet. Zwar keine 60 € sondern nur 2/3 davon, möchte aber hiermit die anderen Leser dazu aufrufen, auch zu spenden. Bei 2500 Lesern täglich sind 100 Spender eindeutig zu wenig

  • 30. November 2017 um 12:12 PM
    Permalink

    Darf ich fragen, wie die 6000 Euro zusammenkommen?

    • 30. November 2017 um 1:18 PM
      Permalink

      Im Moment sehr verhalten… Nach einem guten Auftakt. Morgen kommt ein Update mit den Zahlen!

  • 1. Dezember 2017 um 1:59 PM
    Permalink

    Ich schließe mich den vorliegenden Meinungen vollumfänglich an. Gute Arbeit sollte grundsätzlich wertgeschätzt und entsprechend belohnt werden. Mein Beitrag sollte letzte Woche bereits eingegangen sein. Mit Eurer Arbeit wird unser kleines Saab Dorf weiter eine lebenswerte Wohnadresse bleiben und dass finde ich toll. Also liebe nicht zahlende Mitlesende, gebt euch einen Ruck…..

Kommentare sind geschlossen.