Eine Pause muss sein…

Während der letzten 7 Jahre haben sich jährlich wiederkehrende Blog-Pausen etabliert. Einmal im Sommer und dann zu Weihnachten gönne ich mir eine kurze Phase, um zu regenerieren. Diese Auszeiten müssen sein, wenn man sich ein gewisses Maß an Kreativität bewahren möchte.

Pause muss sein… Bild: Saab Automobile/Archiv saabblog.net

In diesem Jahr war dann alles anders. Die sommerliche Blog-Pause entfiel, was mehr zufällig als geplant passierte. Aber das ununterbrochene Schreiben fordert seinen Tribut. Zum Einen, weil es immer herausfordernder wird,  zum Thema Saab zu bloggen, zum Anderen, weil der Urlaub fehlte.

Wenn es schwierig wird,  Sätze zu formulieren, wenn die eigenen Artikel nicht mehr gefallen, dann sind das warnende Hinweise. Es wird Zeit für eine Pause, die jetzt sein muss. Ich verabschiede mich heute von den Lesern. Nicht für lange, aber für den Rest dieser Woche und für die erste Oktoberwoche. Dann geht es weiter, bis zur Weihnachtspause. Und dann? Dann werden wir gemeinsam diskutieren,  ob wir auch 2018 weitermachen wollen und ob das überhaupt sinnvoll ist. Aber das ist ein ganz anderes Thema.

Füllt den Blog mit Leben! Schreibt uns eure Saab Geschichte!

Ob der Blog jetzt wirklich eine komplette Pause macht, das liegt an den Lesern. Unsere Aktion mit den tollen, exklusiven Saab Bordmappen läuft immer noch. Die Schreib-Leidenschaft der Community hat allerdings in den letzten Wochen dramatisch abgenommen, was schade ist.

Eventuell ist der ein oder andere Leser motiviert und möchte (s)eine Saab Geschichte erzählen? Den Blog mit Inhalt zu füllen, die Marke lebendig zu halten, das liegt jetzt an der Saab Gemeinschaft. Ich verabschiede mich für eine kurze Zeit vom Blog Projekt. Akku auftanken, das muss sein und tut gut. Mit positiven und interessanten Nachrichten rund um unsere Lieblingsmarke melde ich mich dann irgendwann in der zweiten Oktoberwoche zurück.

14 Gedanken zu „Eine Pause muss sein…

  • 28. September 2017 um 10:35 AM
    Permalink

    Hallo Tom, bin regelmäßiger Leser des Saabblogs und auch Vielschreiber… Deine Beiträge sind immer gut geschrieben und man freut sich jedes Mal auf den nächsten 🙂
    Also ab in den Urlaub zum Batterie-Tanken und wir freuen uns auf eine Rückkehr mit neuen Ideen und spannenden Artikeln für Saab-Fans!
    Besten Gruss aus Berlin

  • 28. September 2017 um 10:50 AM
    Permalink

    Hallo Tom,
    einen erholsamen Urlaub wünschen wir Dir, kommt gesund und muter wieder. Wir können sicherlich auch mit einer Pause bis Ende Oktober leben, wenn auch schwer, doch bitte, ja bitte… was soll denn schon wieder diese Sache mit 2018 und dem Blog? Ohne geht’s doch nicht… auch wenn mich NEVS und der Gleichen null interessien, gibt es ja noch so viel mehr um SAAB ! Und wenn es in 2-3 Jahren dann den neuen reinen E- SAAB aus Trollstadt von fer SAAB-AB gibt ,hast Du doch alles richtig gemacht und bist der erste Tester für uns ! 🙂
    Also dann, last die Turbos pfeifen….
    Schöne Grüße aus Sachsen….

    PS: JA , ich schäme mich für das Ergebnis!!!!
    PS 2: Wo bleibt der Artikel über die Herbstausfahrt? 😉

    • 28. September 2017 um 11:06 AM
      Permalink

      Der Artikel über die Herbstausfahrt erscheint diese Mal nicht auf dem Blog. Er wird Inhalt der neuen Saab Inside, die im Oktober erscheinen wird.
      Und was den Blog betrifft: Mark und ich “verlängern” (wie bekannt) jährlich. Lebenslänglich gibt es selbst in der Saab Welt nicht, denn irgendwann hat man einfach fertig erzählt. Es geht nur weiter, so lange es Spass macht!

  • 28. September 2017 um 10:55 AM
    Permalink

    Erhol‘ Dich gut – wir sind auf die Fortsetzung gespannt 🙂

  • 28. September 2017 um 11:39 AM
    Permalink

    Lieber Tom! Vielen Dank für alles! Erhole dich gut. Ich freue mich auf deine Rückkehr und neuem Tatendrang! 🙂

  • 28. September 2017 um 11:43 AM
    Permalink

    Lieber Tom,

    7 Jahre Blog-Arbeit verdient zuerst einmal einer gebührenden Anerkennung, was ich unserem Namen gern tun möchte. Den Wunsch nach einer Auszeit für das gesamte Team ist daher verständlich. Ich denke jedoch, dass die fehlende Schreib-Leidenschaft der Community nicht unbedingt mit nachlassendem Interesse, sondern eher Urlaub, sonstigen privaten Erledigungen oder zB. auch mit der Wahl zu tun haben könnte. Viele Dinge sind in Bewegung, so dass manchmal ein Anstoß für die schönen Dinge des Lebens benötigt wird. Das geht mir jedenfalls so. Wir hoffen sehr, dass der Blog auch in 2018 weiterlebt und wir nach der Auszeit im Oktober wieder von Euch hören. Saab- Leidenschaft ohne den Blog ist für mich keine schöne Vorstellung!

    Herzliche Grüße aus Kamenz und hoffentlich bis bald…

  • 28. September 2017 um 2:32 PM
    Permalink

    Dann beginnt eine harte Zeit für mich. Die beste Auto-Lektüre der Nation darf natürlich eine Pause machen. Aber Offline gehen darf sie nie. Was wäre die Welt ohne? Sicher würde man weiter leben, aber weniger Freude haben.

  • 28. September 2017 um 2:33 PM
    Permalink

    Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen! Gute Erholung und hoffentlich geht es bald weiter. SAAB fahren ohne Blog geht nämlich überhaupt gar nicht!

  • 28. September 2017 um 2:55 PM
    Permalink

    Guten Urlaub! Lass den Geist u. den Körper gut regenerieren, damit die Zeit bis Weihnachten wieder creativ wird… 😉
    Klar kann die Frage nach dem “Weiterleben” des Blogs gestellt werden…, genauso klar ist die Antwort: der Tag ohne Blog hat deutlich weniger Espirt! Also: bitte auch 2018 Infos von SAABbog.net. 🙂
    Herzliche Grüße aus dem herbstlich kühlen Norden!

  • 28. September 2017 um 7:09 PM
    Permalink

    Wünsche ganz schöne Ferien euch beiden!!!

  • 29. September 2017 um 2:24 PM
    Permalink

    Man kann es auch so sehen: Sieben Jahre bis zur Wiederauferstehung der Marke SAAB sind schon vergangen. die Chinesen haben kein Geld mehr und bisher ein “unglückliches Händchen” (Ausnahme Volvo) in Sachen Auto. Jetzt warten wir noch etwas ab und schauen, was passiert … 😉

    • 4. Oktober 2017 um 10:41 AM
      Permalink

      Habe neulich mal wieder einen neuen – genauer gesagt, den neusten – Volvo (V90) in der Realität gesehen.

      Leider sieht man dem Fahrzeug die Eigentümer an, finde ich. Der Bling-Bling-Faktor der Fahrzeugfront war enorm. Ein zu großes und schwülstiges Volvo-Emblem, hier noch ein Chromeinsatz und dort noch einer obenauf …

      Wie gesagt, man sieht dem Fahrzeug die Eigentümer der Marke schon auch an. Und das sagt leider viel.

  • 3. Oktober 2017 um 12:17 PM
    Permalink

    Hallo miteinander

    Habt Ihr euch noch nie überlegt z.B. nur alle zwei Wochen einen Post zu veröffentlichen?
    Mir gefallen eure Beiträge sehr und ich lerne immer mal wieder etwas neues aus der SAAB Welt kennen!
    Muss aber ehrlich gesagt auch sagen, dass es für mich zu viele Posts sind und ich leider nur einen Bruchteil lesen kann!
    Zudem kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Motivation, Qualität etc. langfristig auch einfacher zu halten ist.

    Wie denkt Ihr darüber? (Aber bitte erst nach der Pause antworten. Ohne Kopf lüften, geht nichts!)

    Grüsse Romeo

    • 4. Oktober 2017 um 9:59 AM
      Permalink

      Wöchentlich wäre schon toll. 1 oder 2x vielleicht? Vielleicht einen zusätzlichen Autor gewinnen? Ich glaube die Blogger sind auch beruflich stark engagiert. Da wäre etwas Entlastung vielleicht hilfreich. Hauptsache der Blog lebt weiter!

Kommentare sind geschlossen.