Folksam Report 2017. Wie sicher ist ein Saab?

Jährlich veröffentlicht der Versicherungskonzern Folksam das Ranking der sichersten Fahrzeuge. Eine Tradition seit dem Jahr 1983 und für Saab Fahrer besonders spannend. Denn ihre Autos werden immer älter. Sind sie noch sicher?

Im Folksam Report 2017 überdurchschnittlich sicher. Saab 9-5. Bild: Saab Automobile AB

Der Folksam Report basiert auf realen Unfalldaten. Für die Studie wurden 292 Fahrzeugtypen ausgewertet. 170.000 Unfälle aus den Jahren 1994 bis 2016 lieferten Daten, die Auswertung ist spannend.

Denn der Saab Fahrzeugbestand altert, und die letzten Neuerscheinungen von Saab wurden nicht mehr in den Report mit einbezogen. Der Grund liegt auf der Hand. Saab 9-5 NG und 9-4x sind zu selten und damit kaum im Unfallgeschehen vertreten. Repräsentative Daten, die man auswerten könnte, gibt es nicht.

Bewertet wurden alle Saab 9-3 Generationen, Saab 9-5 I, Saab 9000 und beide Saab 900 Varianten.

Folksam Report 2017, das Ergebnis:
  • Saab 9-5 I, 98 – 09. Gute Sicherheit. Mindestens 20% besser als der Durchschnitt
  • Saab 9-3 II, 03 – 12. Gute Sicherheit. Mindestens 20% besser als der Durchschnitt
  • Saab 9-3, 98 – 02. Gute Sicherheit. Mindestens 20% besser als der Durchschnitt
  • Saab 900 II, 94 – 98. Gute Sicherheit. Mindestens 20% besser als der Durchschnitt
  • Saab 9000, 85 – 98. Durchschnittliche Sicherheit
  • Saab 900, 79 – 87. Unterdurchschnittlich. 20 % schlechter als der Durchschnitt

Erstaunt? Fast alle Modelle von Saab können nach wie vor als überdurchschnittlich sicher gelten. Der 9000 schneidet, als Auto aus dem Jahr 1985, ebenfalls erstaunlich wacker ab. Und dass der klassische 900 nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist, sollte niemanden überraschen und auch niemanden grämen. Denn sein Ergebnis ist respektabel.

Die Verwandschaft? Da gibt es Unterschiede bei der Sicherheit.

Vor allem dann, wenn wir einen Blick auf Fahrzeuge jenseits der Saab Welt werfen. Der Saab 900 II basiert in Teilen auf der Bodengruppe des Vectra A. Es muss bei diesem verwandtschaftlichen Verhältnis größere Unterschiede geben. Denn der Vectra schneidet bei Folksam katastrophal ab. Seine Sicherheit liegt 40% unter dem Schnitt, und damit unter dem Niveau des älteren Saab 901.

Und auch der Vectra B gewinnt kein Ruhmesblatt für die Tradtionsmarke Opel. Er spendierte seine Bodengruppe dem 9-5 I. Die wurde in Schweden gründlich überarbeitet. Und so liegt der Saab 9-5 heute immer noch 20% über dem Durchschnitt und ist ein sehr sicheres Auto. Der Vectra B aber ist nur durchschnittlich sicher.

Was lernt man daraus? Zum einen,  dass ein Saab kein Opel ist und dass die Schweden ihr Handwerk durchaus verstanden. Das gibt ein gutes Gefühl. Zum anderen, dass auch ein überdurchschnittlich gutes Produkt nicht das Überleben einer Marke garantiert.

13 Gedanken zu „Folksam Report 2017. Wie sicher ist ein Saab?

  • 15. September 2017 um 11:23 AM
    Permalink

    Wir fühlen uns in unserem 900 er aus 1991 sicher aufgehoben. Hinzu kommt daß wir mit Saabinchen er passiv fahren.Für ein Modell das fast 30 Jahre alt ist was und ist der 900’er ein sicheres Fahrzeuge.

  • 15. September 2017 um 12:07 PM
    Permalink

    Da sieht man mal wieder die tolle Langlebigkeit von SAAB! Es ist immer ein schönes Gefühl mit einem SAAB auf langen Strecken unterwegs zu sein!

  • 15. September 2017 um 2:24 PM
    Permalink

    Eigentlich sind die Ergebnisse kaum verwunderlich, bis auf den 9000er – bin mir nicht mehr ganz sicher, glaube mich aber zu erinnern, dass Selbiger Anfang der 90er Jahre in Schweden mal eine Auszeichnung zum
    ” Sicherstes Serienfahrzeug seiner Klasse” erhalten hat !?
    Kann nicht wirklich glauben das der 900II sicherer als der 9000er sein soll, habe noch Fotos von Crashtest zu Beginn der Produktion – naja, war nicht nur positiv….

    Egal, Hauptsache den Menschen passiert nichts schlimmeres und die Saab Anzahl verringert sich nicht auch noch durch Unfälle.
    Aber gut zu wissen, in was man sitzt wenn es doch passiert 🙂

    • 15. September 2017 um 2:33 PM
      Permalink

      Der 9000 war 3 x in Folge das sicherste Auto seiner Klasse in Schweden.

      • 15. September 2017 um 2:44 PM
        Permalink

        Noch Besser !!! 🙂

  • 15. September 2017 um 5:38 PM
    Permalink

    die Verwandten des 9000 sind wohl auch nicht mehr in der Liste, also Lancia Thema, Alfa164 und Fiat Chroma?

    • 15. September 2017 um 5:51 PM
      Permalink

      Nein. Die Anzahl der Überlebenden dürfte wohl zu gering sein. Hier der Link zur Abfrage bei Folksam.

  • 16. September 2017 um 2:06 AM
    Permalink

    Ich habe jetzt nach langen suchen ein Saab Magazin von 1991 Heft 3 erwerben können. Dort seht ein Saab 9000 nach einem Unfall abgebildet. Ein BMW rammte mit 140-160 Stundenkilömeter den Saab auf Höhe der Vorderachse.Normalerweise hätte sich der BMW ii die Fahrertür gebohrt und an der B Säule verfangen.
    Die Fotos zeigen eindrucksvoll wie die Konstruktion mit dem Flankenschutz welcher aus Bromstahl in Tula gefertigt
    wurde, das Leben des Fahres gerettet hat. Die weichen Blechteile wurden um dem Flankenschutz gepresst. Der Fahrer
    konnte auf der Beifahrerseite aussteigen.Er hatte eine Beule am Kopf uns Glasspliter von der Seitenscheibe abbekommen.
    Die Indneure welche die Fahrzeuge untersuchten wahren der Meinung das der Fahrer aus keinem ihnen bekannten Fahrzeug überlegt hätte.Der BMW musste aus seinem Fahrzeug geschwesst werden.
    Heute fahre ich einen 93 Aero ,ein 2000 er 95 3,0v6t und ein 2001er Cabrio aus Überzeugung.

    Bei einigen heutigen Fahrzeugen sehe eineneher sparsamen Flankenschutz in den Türen die nicht so relevant für den
    5 Sterne Test sind.

    • 17. September 2017 um 10:19 AM
      Permalink

      Das ist genau der Punkt. Heute wird alles nur noch auf Laborwerte hin konstruiert. Verbrauchs- und Abgaswerte haben mit der Realität nichts mehr zu tun. So belogen könnten da auch Zweifel an den Crashtest-Sternen aufkommen.
      SAAB hat damals reale Unfälle ausgewertet. So bekam z.B. der 902 die stabilere Konstruktion um die Frontscheibe, um gegen Elche antreten zu können, ohne anschließend als Cabrio darzustehen – war damals auch neu.

      • 17. September 2017 um 7:37 PM
        Permalink

        … und das war 1998 der Grund mir meinen 1. SAAB zu kaufen. Die sparsamen Motoren natürlich ebenso…
        1998 habe ich keinen Kunden von Audi, BMW oder ähnlicher Hersteller sprechen können, der den reellen (!) Verbrauch (im 1/3 Mix) von 8-8,5 Ltr. auf 100 Km toppen konnte. 🙂 SAAB 9-3 2.0 Turbo, 185 PS. 🙂

        • 18. September 2017 um 8:15 AM
          Permalink

          Das stelle ich mit meinem 902 2.0 Turbo 185PS auch grade fest. Habe neulich erstmals eine 700Km-Runde damit gedreht und war echt positiv überrascht, knapp 8 Liter! 🙂
          Das hätten meine 9000 unter gleichen Bedingungen auch nicht geschafft.

  • 18. September 2017 um 11:32 AM
    Permalink

    Interessant wäre es Parameter und Kriterien des Reports zu kennen …

    Werden nur Folgen an Fahrzeug und Insassen bewertet oder auch, die Häufigkeit, mit der Fahrzeuge eines bestimmten Typs überhaupt in Unfälle verwickelt werden? Auch das könnte ja ein Hinweis auf mehr oder weniger Sicherheit sein. Etwa durch eine bessere oder schlechtere Beleuchtung, Bremsen, etc. …

    In diesem Fall spielten allerdings nicht nur technische Faktoren mit rein, sondern auch das Teils von Marken- oder Fahrzeugtyp beeinflusste Verhalten der Fahrer.

    Wie dem auch sei, wenn bis zu 32 (!) Jahre alte SAABs noch durchschnittlich und alle SAAB-Modelle von bis zu 26 (!) Jahren heute noch überdurchschnittlich abschneiden, dann heißt das ja wohl eine ganze Menge ! ! !
    .

  • 19. September 2017 um 6:04 AM
    Permalink

    Ich fühle mich im 9-5I absolut sicher, bei jedem Wetter, aktiv wie passiv. Ich habe auch den Eindruck, dass der 9-5I bei Markteinführung seinen Mitbewerbern überlegender war als der 9-5II. Ich kann mich noch an die ersten crashtest videos des 9-5II erinnern, die haben mich nicht so überzeugt, wie damals der 9-5I. Wie gesagt, mein subjektives Empfinden. Zweifelsohne hat Saab aber im Vergleich 9-5I-Vectra u. 9-5II-Insignia, 1997 die beeindruckenderen Ergebnisse geliefert.

Kommentare sind geschlossen.