Film Archiv. Das neue Saab 900 II Cabriolet.

Es gab einmal eine Zeit, das spielten Cabriolets eine große Rolle. Man könnte auch sagen, dass es das Cabrio  an sichwar, das Saab gerettet hatte – damals, vor 31 Jahren, als die ersten offenen Saabs zu den Kunden rollten.

Detailansicht. Saab 900 II. Bild: Saab Automobile AB

Das Design des ersten 900 Cabriolets polarisierte. Man liebte es oder man hasste es. Auf jeden Fall gab es weltweit genug Kunden, die bereit waren,  lange Lieferzeiten und happige Preise in Kauf zu nehmen. Saab verkaufte zeitweise mehr offene Fahrzeuge als solche mit festem Dach. Das blieb auch bei den Nachfolge-Generationen so; das Cabriolet wurde zum Teil der Saab DNA.

Der Nachfolger der ersten Saab 900 Cabriolet-Generation kam 1994 auf den Markt. Der offene Saab war jetzt weniger polarisierend als sein Vorgänger, aber auch weniger charaktervoll. Dabei hatte Saab alles richtig gemacht. Das Design war typisch für die Marke, Handling und Fahrkomfort besser als beim alten Modell. Und trotzdem, es fehlte etwas.

Wenn man heute beide Modelle im direkten Vergleich vor sich stehen sieht, dann ist das 900 I Cabriolet der gereifte Klassiker. Beim 900 II ist man sich dagegen nicht ganz sicher,  wohin es sich entwickeln wird. Dabei ist die Premiere auch schon wieder 23 Jahre her.

Saab 900 II Cabriolet. Kennzeichenwechsel im Verlauf des Films.

Der Film aus unserem Archiv ist eine Produktion von Saab Deutschland. Er wurde am 12. Juni 1994 freigegeben und ist vor allem eine Hommage an das Cabriolet. Ganz im Stil der 90er Jahr gleitet ein neuer, offener Saab durch die Landschaft. Die Fahrt beginnt bei schlechten Wetterverhältnissen und endet im sonnigen Süden. Die Fahrerin verabschiedet sich in der letzten Sequenz mit einem Bad im Meer, und der Beitrag bedient alle damals üblichen Klischees.

Einen Fehler hat das Video von Saab Deutschland, und er ist leicht zu finden. Die Fahrt beginnt mit einem schwedischen Kennzeichen. Und plötzlich, kaum scheint die Sonne, fährt ein Saab 900 Cabriolet mit dem traditionellen Bad Homburger Nummernschild durch die Gegend.

6 Gedanken zu „Film Archiv. Das neue Saab 900 II Cabriolet.

  • 5. Juli 2017 um 1:34 PM
    Permalink

    Man kann beobachten, dass bei einigen Cabrios dieser Baureihe der Pflegezustand schlecht ist. Dies trägt dann dazu bei, dass die Entwicklung zum allgemein anerkannten Klassiker erschwert wird.

    Neben dem 900 I Cabrio hätte auch jedes 900 II Cabrio gute Langzeit-Behandlung verdient. Dann klappt es auch mit dem Heranreifen zum begehrten Oldtimer bzw. Klassiker – das Zeug dazu hätten doch eigentlich alle SAAB-Modelle.

    Antwort
  • 5. Juli 2017 um 2:11 PM
    Permalink

    So lange wirklich billige Exemplare auf dem Markt sind wird sich die Situation für das 900 II Cabriolet auch nicht ändern. Allerdings sehe ich da einen Silberstrei am Horizont. Gute Exemplare sind es würdig erhalten zu werden!

    Antwort
  • 5. Juli 2017 um 3:18 PM
    Permalink

    War der “alte” 900 am Straßenrand ein geschicktes Produktplacement?

    Antwort
    • 5. Juli 2017 um 4:29 PM
      Permalink

      Vermutlich ein zufälliges. Der alte 900 war zu diesem Zeitpunkt schon aus der Produktion, vermutlich gehörte er einem am Dreh beteiligten Mitarbeiter. Leider kann man das Kennzeichen nicht erkennen.

      Antwort
  • 6. Juli 2017 um 12:08 AM
    Permalink

    Eins vorweg: Erhaltenswert, wie eigentlich alle!

    Aber das Video hat mich etwas ratlos zurückgelassen. Schnell noch einmal Tom’s letztes Video angesehen – ein grüner Saab im grünen Schweden, stimmungsvoll, von meinen Mitsehern gelobt – und dann nocheinmal dieses: bis 0:30 (Schwedenkennzeichen): Stimmungsvoll, spannend, wie geht es weiter? Und dann: kommt ein unharmonisches aus- & Wiedereinblenden, bemühte Musik, eine offensichtliche Amateuraufnahme, uninspirierter Stillstand in bewegten Bildern…
    Was hat sich Saab-Deutschland dabei nur gedacht….Ratlosigkeit (ich vermute ein bißchen, das Budget lag bei einer Tankfüllung, und der einzige Mitarbeiter mit Camcorder mußte seine Partnerin verpflichten).

    Tom, vielleicht erleben wir ja noch das Original, das heißt die komplette Schwedenkennzeichen-Version..?! Würde den 902 CV vermutlich in einem anderen Bild zeigen…

    Antwort
  • 7. Juli 2017 um 12:15 PM
    Permalink

    Eine merkwürdige Werbung für das SAAB Cabrio:
    Erst für ca. 30 sec. schwedisches Kennzeichen und Impressionen, dann Wechsel nach Deutschland mit HG-Kennzeichen und Bildern aus dem Alpenvorland (?) …
    Was ist daran schlüssig? Also: wahrscheinlich “schmales” Budget, schon damals…
    Aber der SAAB sieht gut aus! 😉

    Antwort

Kommentar verfassen