Orio für Opel. Saab Treffen Wien. Gripen E fliegt.

Zeit für Saab Kurzmeldungen der letzten Tage. Der Gripen E hebt ab, in Wien treffen sich Saab Fahrer. Opel verabschiedet sich von GM und wird zum Teil der PSA Gruppe. Der endgültige Verkauf soll im Sommer besiegelt werden. Das hat auch Auswirkungen auf die zukünftige Logistik in Skandinavien.

Saab Treffen Wien. Impression. Bild: Roland

Orio Logistik für Opel/PSA

Opel und PSA haben sich für eine Zusammenarbeit mit Orio entschieden. Die frühere Saab Automobile Parts AB verfügt über ein modernes Logistik-Zentrum in Nyköping und Erfahrung im Automobilsektor. Für mindestens 5 Jahre wird das Unternehmen zur Drehscheibe für PSA im Baltikum und Skandinavien. Das teilte das Unternehmen in einer Pressemeldung mit. Orio, der Lieferant für Saab Original Teile und Logistikspezialist, stellt seine Geschäftsaktivitäten auf eine breitere Basis.

Saab Gripen E Jungfernflug

Lebt Saab, oder lebt Saab nicht? Natürlich lebt Saab! Es werden zwar keine Autos mehr gebaut, aber der Technologie- und Verteidigungskonzern Saab ist erfolgreich und aktiv. Am 15. Juni hob in Linköping der erste Gripen E zum Jungfernflug ab.

Der Gripen E ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von Saab. Mehrere Staaten haben an der neuesten schwedischen Technologie Interesse gezeigt, die Hoffnung auf Exporterfolge ist hoch und berechtigt.

Mit dem neuen Gripen führt Saab auch eine komplett neue, revolutionäre Systemarchitektur ein. Sie ist in einen Flug-kritischen und einen unkritischen Bereich eingeteilt. Wie Apps können neue taktische Funktionen in unglaublicher Schnelle installiert werden, bleiben aber vom Flug-kritischen Betriebssystem-Bereich getrennt. Die Bedienung ist jetzt intuitiv, Saab hat sich das iPhone als Vorbild genommen. Fähigkeiten, die zuvor Wochen oder Monate benötigten, erlernen Piloten jetzt innerhalb weniger Stunden. Verspricht die Saab AB.

Linköping ist ein alter Saab Standort, nicht nur mit Flugzeug-Hintergrund. Der Saab 95 wurde in den Jahren 1959 bis 1962 in dem Flugzeugwerk gebaut. Trollhättan hatte keine Kapazitäten frei,  und so entstanden Flugzeuge und Autos im gleichen Werk. Die Flugzeug-Gene bei Saab, sie sind Realität und keine Erfindung einer Marketing-Abteilung.

Nachtrag: Saab Treffen Wien

Eine weitere Nachricht kam aus Österreich von unserem Leser Gerald. In Österreich ist die Saab Szene sehr agil,  und von ihm kommen Bilder vom 3. Saab Treffen der Saab Freunde Wien,  das am 06.Mai 2017 stattfand. Bei sonnigem Wetter trafen sich Saabfahrer aus Ungarn, Slowakei, Schweiz, Tschechien und Österreich.

Gerald berichtet: “Von der Sterngasse ging es im Konvoi zum Karlwirt, im sonnigen Gastgarten wurde zu Mittag gegessen. Danach ging die Tour gemütlich zum Parkplatz auf die Burg Liechtenstein. Anschließend wurde ein kleiner Spaziergang zur Seegrotte Hinterbrühl unternommen, wo Führung und eine Bootsfahrt stattfanden.

Im Abschluss führte die gemeinsame Fahrt über die Weinstraße nach Gumpoldskirchen, wo beim gemütlichen Zusammensein ein Glas Wein getrunken wurde. Insgesamt waren 24 Saab Fahrzeuge beim Treffen.”

7 Gedanken zu „Orio für Opel. Saab Treffen Wien. Gripen E fliegt.

  • 29. Juni 2017 um 11:30 AM
    Permalink

    Und mich hat die Nachricht zu diesem Treffen leider nicht erreicht… Es gib also einen Wiener Saab-Club? Kontaktmöglichkeit? Das nächste Mal will ich schon dabei dabei sein!

    • 29. Juni 2017 um 11:45 AM
      Permalink

      Wir haben die Frage an die Wiener Saab Freunde weiter geleitet und um Kontaktaufnahme gebeten.

    • 30. Juni 2017 um 3:16 PM
      Permalink

      Hallo Helga!

      Wie unten schon geschrieben gibt es den Saab Club Österreich. wenn Du nähere Fragen hast, kannst Du Dich gerne direkt an mich wenden ( gerald.niederpold ÄT saab-club.at )

      Die Saab Freunde Wien sind eine lose Vereinigung und auf Facebook und dem österreichischen Saab Forum vertreten.

      liebe Grüße
      Gerald ( ein anderer als der, der den Bericht geschickt hat ;-)) )

  • 29. Juni 2017 um 12:56 PM
    Permalink

    Hoffe das Die Europeische Laender jetzt mehr Interesse zeigen fuer Europeische Kampfflugzeugen um den F16 zu ersetzen. Es gibt jetzt drei Europeische Flugzeugen den eben so gut aber viel billiger sind wie den Amerikanishe F35 und damit ist es unsere Hoffnung das, bestimmt jetzt in dieser Zeiten, Europeisch investiert wird. Vieleicht das Buch von David Archibald; American Grippen, an allen beteiligten zu lesen anbieten :).
    Hoffe Saab Grippen E wird hier profitieren koennen.

  • 29. Juni 2017 um 1:48 PM
    Permalink

    Was für Orio gut ist, das sit auch für uns SAAB Fahrer gut. Schöne Neuakquise in Nyköping!

  • 29. Juni 2017 um 6:59 PM
    Permalink

    Gripen E wäre doch was für unsere Bundesuschi – günstig, fliegt, Instrumente blenden nicht … Bini mir sicher da ist das Geld besser angelegt als beim (Subventions)-eurofighter, für den man nur 120 Lenkraketen hat …

Kommentare sind geschlossen.