Senova Offspace. Oder das ewige Leben des 9-5.

Wenn die Erinnerung nicht trügt, dann war es 1992,  als Saab Ingenieure in Trollhättan mit der Arbeit für den Nachfolger des fabelhaften Saab 9000 begannen. Das ist 25 Jahre her ! Der Saab 9-5 feierte seine Premiere 1997, und seit dem sind auch bereits 20 Jahre vergangen. Es scheint mir, als hätte man in Schweden vieles richtig gemacht.

Senova Offspace D70 Concept. Credit: Granstudio

Der 9-5 wurde immer wieder technisch und optisch überarbeitet und lief bis 2010 von den Bändern. Dann wurden die Rechte und die legendären Turbomotoren an BAIC verkauft, und es wurde für einige Zeit ruhig um den Exil-Schweden.

Mit der Marke Senova startete der staatliche Autokonzern, zu dem auch der Borgward Eigentümer Foton gehört, eine chinesische Premium-Marke. Vor rund 3 Jahren kam der Senova D70 auf den Markt, der unter dem Blech ein Saab 9-5 der ersten Generation ist. Senova und BAIC pflegen seitdem intensiv das Saab Image, werben mit der großen Vergangenheit der Marke, und setzen den Ex 9-5  sogar im Motorsport ein.

Senova OffSpace Concept. Oder Saab 9-5 Version 4.0.

Gegen die Premium Importe aus Europa kommt Senova zwar nicht an, aber für BAIC ist die Senova Linie mehr als nur ein Achtungserfolg. Um den zuletzt schwächelnden Absatz wieder Auftrieb zu geben,  zeigte BAIC auf der Shanghai Auto Show das Senova D70 OffSpace Concept. Das erneuerte Design hat so gar nichts von einem Saab, soll aber nahe an der Serie sein. Es nimmt den merkwürdigen, in Asien sehr beliebten  Trend zu immer größeren, breiteren Kühlern auf. Vielleicht das letzte Aufbäumen,  bevor man mit elektrischen Antrieben völlig darauf verzichten wird.

Nahe an der Serie, kommt 2018 auf den Markt. Credit: Granstudio

Das OffSpace Concept soll Luxus und Technologie verbinden, das neue Senova Logo ist in einen bis zu den Scheinwerfern durchgezogenen Doppelflügel eingebunden. Am Heck prangt der Senova Schriftzug in lateinischer Schrift, was dem chinesischen Käufer wertigen, europäischen Ursprung signalisieren soll.

Mir ist schon klar, was jetzt die Leser denken werden. Vor allem, wenn sie das Original mit dem neuesten Designvorschlag vergleichen. Im Kopfkino flackern wahrscheinlich jetzt Worte wie Chinadesign und so.

Richtig? Aber das ist falsch.

Das Design des Senova OffSpace Concept kommt aus Turin, in früheren Zeiten eine der feinsten Adressen für automobile Schöngeister.  Granstudio zeichnete den Entwurf für BAIC,  der in wenigen Monaten ab November 2016 entstand. Der neue Senova D70 soll im Frühjahr 2018 in Produktion gehen. Unter dem neu geformten Blech arbeiten die guten, alten Saab Turbomotoren, die in europäischen BAIC Modellen sogar die aktuelle Euro 6 Norm packen.

Der Saab 9-5, oder besser gesagt seine Technik, wird weiterleben. Wenn wir im Jahr 2022 das 25-jährige Jubiläum feiern, werden irgendwo auf der Welt vermutlich immer noch Neuwagen mit seiner DNA vom Band rollen. Ein größeres Kompliment an die Konstrukteure aus Trollhättan kann es kaum geben.

6 Gedanken zu „Senova Offspace. Oder das ewige Leben des 9-5.

  • 4. Mai 2017 um 12:42 PM
    Permalink

    Euro 6 ist für einen Benziner mit Saugrohreinspritzung auch keine große Kunst. Schafft AvtoVAZ auch mit dem Alteisen im Lada Niva. Warum auch nicht? Der Trick ist ja eigentlich nur, den Kat schnell genug warm zu bekommen.

    Würde mich nicht wundern, wenn selbst ein 951 die Euro 6 packt – wenn sich denn jemand die Mühe machen würde, einen zu messen…

  • 4. Mai 2017 um 2:44 PM
    Permalink

    Schon wild was da so an Design geboten wird. Typisch China wo alle paar Jahre was grundsätzlich neues ran muss. Erinnert vom Design her an Audi.

  • 4. Mai 2017 um 3:08 PM
    Permalink

    Schön zu lesen, wichtig für uns 9-5-Liebhaber: damit werden auch zumindest einige Ersatzteile weiterleben….

  • 4. Mai 2017 um 3:33 PM
    Permalink

    Zitat: Ein größeres Kompliment an die Konstrukteure aus Trollhättan kann es kaum geben.
    So ist es !
    Beeidruckend die Zuverlässigkeit der SAAB-Technik! Man könnte fast glauben, BAIC hat ein “Schnäppchen” gemacht…
    Die Seitansicht gefällt mir, von vorn ist der Kühler zu massiv/aggressiv… 🙁
    Danke für den Blick über den Tellerrand… 🙂

  • 4. Mai 2017 um 5:23 PM
    Permalink

    Tatsächlich finde ich es irgendwie tröstlich, dass es noch immer neue Kinder und Enkel gibt, die weiterhin Großvaters gute SAAB-Gene in sich tragen. Schön zu wissen, gut geschrieben. Danke!

  • 11. Mai 2017 um 6:05 AM
    Permalink

    In 15 Jahren erinnert sich niemand mehr an den Chinesenböller, an den 9-5 noch Dekaden später… GM hin oder her, der 9-5 war ein großer Wurf !

Kommentare sind geschlossen.