Saab 9-5 NG. Der exklusive Schwede.

Mark und ich haben Heiko durch Saab kennengelernt. Und korrekter ausgedrückt: ohne Saab würden wir uns nicht kennen. Denn weder vom Alter noch vom Beruf her existieren Berührungspunkte. Nur Saab. Und das verbindet.

In Arctic White…

Heiko behauptet immer wieder, ich hätte ihn zur Marke gebracht – was ich nicht ganz so sehe. Er hätte auch ohne mich zu Saab gefunden. Nach einem 9-3 Aero Sportkombi war seine Zeit reif für einen 9-5 NG. Die Auswahl ist nicht üppig, und wenn man spezielle Wünsche hat, wird es rasch eng. Der Saab Traum sollte natürlich die passende Farbe haben. Arctic White, ein Schiebedach und den dicken V6 Turbo unter der Haube.

Der exklusive Schwede in Arctic White

Zufällig stand ganz in der Nähe ein 9-5 Turbo 6 Aero XWD zum Verkauf, auch in der von Heiko gewünschten Konfiguration, nur ein Navigationssystem fehlte. Die Historie des Fahrzeugs war bekannt. Vom Saab Zentrum Dresden als Neuwagen verkauft, ging er dann 2015 ebenfalls von der Dresdner Niederlassung an den zweiten Besitzer. Jetzt stand der Saab, ein Jahr später,  bei einem freien Händler zum Verkauf.

“Fähnchenhändler” sind immer so eine Sache. Aber, und das ist die bittere Wahrheit, immer mehr Saabs sind dort zu finden. Weil Markenhändler einen Saab als Problem sehen und ihn dann weitergeben. Aktive Saab Partner kaufen die lohnenden Exemplare auf, beheben Wartungsrückstände und Mängel und verkaufen sie weiter.

Im Fall des 9-5 NG, der in Halle zum Verkauf stand, war die Historie komplett nachvollziehbar. Der Kilometerstand stimmig, die Wartungshistorie abrufbar. Bleiben kleinere Mängel und Dellen im Lack und eine defekte Lightbar. Mit Mark ging Heiko auf Probefahrt. Tolles Fahrwerk, eine seidenweiche Automatik, starker Motor lautete das Ergebnis. Logisch, dass Heiko den Saab haben musste…

Der Preis: 19.000,00 € inklusive eines zweiten Radsatzes mit Turbinenfelgen. Das geht absolut in Ordnung, denke ich. Seitdem gibt es einen glücklichen Saab Fahrer mehr, der sein Traumauto gefunden hat. Er hat ein Dauerlächeln im Gesicht und damit das Zeichen einer beginnenden Abhängigkeit.

Saab Turbo für die besonders schönen Tage

Als Erstauto dient Heiko und seiner Familie eine 9-5 Kombi Chrombrille, die NG Limousine ist für die besonders schönen Tage des Lebens reserviert.

Seit dem Kauf hat Heiko kleinere Arbeiten am Saab in Eigenregie erledigt. Flüssigkeiten erneuert, Filter ersetzt, neue Zündkerzen, Hohlraumversiegelung. Zwei Felgen müssen noch in die Felgenklinik. So weit, so gut. Und er durfte Erfahrungen sammeln. Dass nicht jeder Saab Partner auch 9-5 NG Kompetenz hat zum Beispiel.

Der 9-5 Aero in Arctic White soll Heiko viele Jahre begleiten. Als Sammlerstück, weniger als Fahrzeug für den Alltag. Es sei sein letzter Saab, den er gekauft hat. Sagt er. Ich kann das nicht so ganz glauben.

8 Gedanken zu „Saab 9-5 NG. Der exklusive Schwede.

  • 17. März 2017 um 11:24 AM
    Permalink

    Die Erfahrung, dass auch ein sehr guter Saab bei einem “Fänchenhändler” stehen kann, durften mein Vater und ich vor einigen Wochen machen. Ein fast Vollausgestatter 9-5NG TID, mit Rear Seat Entertainment stand bei einer kleinen KFZ Werkstätte mit kleinem Gebrauchtwagenverkauf am südlichen Stadtrand von Wien. Die ersten zwei Tage war das Auto ohne Bilder im Internet inseriert, zuerst dachte ich, da kann etwas nicht stimmen, oder dieses Auto gibt es gar nicht. (Auch diese Erfahrung machten wir mal vor Jahren, ebenfalls bei einem Saab Cabrio, damals hatten wir jedoch noch nicht mal einen Saab). Da kamen die Bilder und das Auto interessierte uns sehr.
    Samstag standen wir am Hof, und der Händler sagte uns, er hat das Auto vor einer Stunde verkauft. Wir waren leider zu spät. Und jetzt sah, dass der neue Besitzer schon beim Autohaus Lafrentz war. Dem neuen Besitzer habe ich schon gratuliert, jetzt tue ich es hier noch mal. Allzeit gute Fahrt mit dem schönsten und einzigartigsten Auto, dass man haben kann.

    • 17. März 2017 um 12:16 PM
      Permalink

      Neben 3 anderen Saab’s fahre ich einen 9-5 NG Aero, Turbo6 XWD, gehirscht, leider ohne Schiebedach und leider bereits 146.000 km auf dem (zugegebener Massen schönen) Buckel. Der 9-5 wird fast nur auf Langstrecke genutzt, meistens auf Deutschen Autobahnen oder in Osteuropa und dann recht flott. Für mich das beste Reiseauto, tolle Sitze, sicher und schnell, relativ leise und sehr selten und exklusiv. Für mich subjektiv ein wirklich rund um Sorglos- und Wohlfühlpaket. Und auf die aktuellsten elektronischen Helferlein kann ich gut verzichten. Leider musste ich aber bei ca. 120.000 km in einen Steuerkettenwechsel und ein neues Haldex- Differential investieren (€ 10.000,-).
      Um auf dem 9-5 NG Km zu sparen, habe ich mir für kürzere Distanzen jetzt einen Chrombrille Sportkombi, 2.0t Biopower , mit 210 Hirsch PS inklusive Hirsch Fahrwerk, angelacht. Erstbesitz, von einem Pensionisten gehegt und gepflegt, ein richtiger Schönling und angenehm zu fahren.
      Damit habe ich das leidige Nachfolgeproblem für meinen 9-5 NG zumindest temporär gelöst.
      Service und Ersatzteile waren bis heute kein Problem, in meiner Nähe befindet sich eine ganz phantastische SAAB Werkstatt und für spezielle Arbeiten gehe ich auch fallweise zu Hirsch nach St. Gallen.
      Mit meinen Autos bin ich also ein ziemlich glücklicher und zufriedener “Saabist”. Und ich habe keine Begehrlichkeit nach irgend einer anderen Marke.

      • 21. März 2017 um 9:05 AM
        Permalink

        Ist der V6 im 9-5 NG eigentlich eine Saab Eigenentwicklung oder ist der auch zugekauft bzw. aus dem Holden-Regal? Ich komme der Steuerkette darauf 😉

        • 21. März 2017 um 9:12 AM
          Permalink

          … gerade selbst gefunden: GM High-Feature … also Holden V6

  • 17. März 2017 um 12:07 PM
    Permalink

    Toller Aero! Glückwunsch an den neuen Besitzer!

  • 17. März 2017 um 12:09 PM
    Permalink

    Nochmals Gratulation an Heiko zu seiner Wahl und hoffentlich viele unvergessliche und vor allem sorglose Fahrten mit seinem Traum- Saab. Die neidischen Blicke sind ihm gewiss!!! Auch den Beistand bei der Kaufentscheidung von Mark finde ich toll…So stelle ich mir den Zusammenhalt in einer Community vor. Ihr habt alles richtig gemacht….. Muss gleich heute Abend in meine Garage nach meinem Cabrio schauen und mich auf den Sommer freuen ;-).

  • 20. März 2017 um 12:39 AM
    Permalink

    Ich freue mich, dass die weiße Limousine grob in der Region geblieben ist – ich habe sie bei dem Händler, bei dem sie letztes Jahr längere Zeit zum Verkauf stand (in Pirna, an der B172), häufiger beschaut und beim Vorbeifahren angehimmelt – sie war immer wieder besonders schick präsentiert, stand da auf den größeren Turbinenalufelgen, in Dunkelheit interessant angestrahlt, uiiii. Ich vermute, damals war der “fehlende” große Bildschirm der Hauptpunkt, dass das Exemplar so lange stand.
    Dass der Wagen dann vor einigen Wochen in Halle wieder auftauchte, wunderte mich – er war dann nicht so lange dort. Sein Weiterleben möge nun etwas ruhiger sein – ein schönes Exemplar ist es ganz sicher.

    Grüße innerhalb Sachsens!

  • 20. März 2017 um 4:53 PM
    Permalink

    Danke für die Glückwünsche. Er stand ca. 2 Monate in Halle. Ich sagte zu meiner Frau dass ich ihn nur mal anschauen will. Das er bald in unserer Garage stehen würde ahnte sie da schon. Jedenfalls bekommt er die liebe die ihm bis jetzt verwehrt war.

Kommentare sind geschlossen.