NEVS receives electric vehicle production license in China

The Chinese government has today approved NEVS’ application to start production of electric vehicles in its manufacturing plant in Tianjin.

NEVS 93. Foto: NEVS/Ute Kolla-Bliesener

– I am very grateful for the approval we now have received for the electric vehicle production license. It is an extremely important milestone for NEVS, which is based on 70 years of Saab long history. It means that we can take the next step to realize our vision – to shape mobility for a more sustainable future, says Kai Johan Jiang, chairman of NEVS.

The electric vehicle production license approved by the Chinese National Development Reform Commission (NDRC) is required in order to manufacture electric vehicles in China. NEVS is the first joint venture company with investors from outside China that is granted a New Energy Passenger Vehicle Project investment approval by NDRC.

NEVS’ manufacturing plant in Tianjin is under construction and planned to be up and running at the end of 2017, with the capacity of 200 000 electric passenger vehicles yearly.

The electric car industry is growing rapidly in China. NEVS plan is to develop a product portfolio of electric vehicles and mobility services globally, with China as the first and most demanding market for the coming years. The immediate plan is to deliver 150 000 9-3 Sedan electric vehicles to the partner Panda New Energy, a new energy vehicle leasing company in China.

14 Gedanken zu „NEVS receives electric vehicle production license in China

  • 25. Januar 2017 um 3:25 PM
    Permalink

    Das bedeutet etwas. Bin froh weil ohne Lizenz…….eine schwierige Zukunft.

  • 25. Januar 2017 um 3:28 PM
    Permalink

    Ein extrem wichtiger Schritt und gute NEVS-NEWS. Glückwunsch nach Trollhättan!

  • 25. Januar 2017 um 5:35 PM
    Permalink

    Ich kann zwar nichts mit NEVS anfangen dennoch auch von mir Glückwunsch!

    • 25. Januar 2017 um 5:39 PM
      Permalink

      Wer kann das schon? Sie zeigen ja nichts, sie erzählen nur. Aber trotzdem gut für die ehemaligen Saabianer in Schweden.

  • 25. Januar 2017 um 5:36 PM
    Permalink

    Das bringt uns zwar Saab nicht zurück, erhöht aber die Chancen auf eine neue Produktion in THT gewaltig. Von daher: eine gute Nachricht!

    • 26. Januar 2017 um 3:38 PM
      Permalink

      Ganz gut gesagt, Franken Troll.

  • 25. Januar 2017 um 5:50 PM
    Permalink

    Nice, just what I waited for.
    Let’s go now.

  • 25. Januar 2017 um 5:55 PM
    Permalink

    Der erste wichtige Schritt ist getan (ging schneller als ich dachte) – herzlichen Glückwunsch an die Crew!

  • 25. Januar 2017 um 8:55 PM
    Permalink

    Freut mich für die (SAAB-) Erben und Hinterbliebenen.

    Als Konsument und Fahrer lässt es mich erstmal noch ziemlich kalt …

  • 26. Januar 2017 um 8:44 AM
    Permalink

    DIE Nachricht für NEVS! Gratulation zu diesem “Papier”. 🙂
    Ab jetzt läuft der Countdown für die zu liefernden FAKTEN!!!
    Ich hoffe, das diese schriftliche Sicherheit auch positive Auswirkungen auf die Ex-SAABianer in Trollhättan hat…

  • 28. Januar 2017 um 10:01 PM
    Permalink

    Das war richtig wichtig! Gratulation! Nun kann und muss es bei NEVS vorwärts gehen.

  • 31. Januar 2017 um 4:21 PM
    Permalink

    Gibt es Informationen bezüglich des aktuellen 9-3 EV hinsichtlich der Verfügbarkeit auf europäischen Märkten?

    Ggf. wäre auch wissenswert, ob eine Cabrio-Variante für diese Märkte geplant ist und wann in etwa damit zu rechnen ist.

    • 31. Januar 2017 um 8:12 PM
      Permalink

      Gäbe es dazu schon was, stünde es ggf. auf dem Blog, oder?

  • 7. Februar 2017 um 10:36 PM
    Permalink

    Als ehemaliger Pressemanager für SAAB in Österreich hat mir das gescheiterte Arrangement mit GM und die darauf folgenden Rettingsversuche für die hervorragende Crew von Saab sehr leid getan. Nun scheint doch ein Weg gefunden eine weitere Entwicklung der Marke – leider auch unter Verlust des Markennamens – fortzusetzen. Ich wünsche dem Team von ex Saab-Mitarbeitern viel Glück!

Kommentare sind geschlossen.