CoC Saab Archiv gerettet!

Der Empfänger des Schreibens aus dem Jahr 1979, die Saab Deutschland GmbH, hatte ihre Adresse in der Berner Strasse 89 in Frankfurt. Saab, Mitglied der Saab Scania Bildivision, war damals noch stolzer Importeur. Kein amputiertes, in die GM Organisation eingegliedertes Relikt, so wie es in den letzten Jahren war.

COC Saab Archiv
COC Saab Archiv

Der Inhalt des Schreibens: Ein Abgasgutachten des Saab 96 zur Leistungssteigerung auf 80 PS, Absender der Rheinisch-Westfälische TÜV in Essen. Der gab am 18. Juni 1979 Saab Deutschland grünes Licht für die gewünschte Anhebung der Leistung, sorgfältig dokumentiert mit Bildern und Maßgaben. Wie kommen die Unterlagen zu dem Blog? Die Geschichte von Anfang an.

Das deutsche COC Saab Archiv.

Die Dokumentation des deutschen Importeurs umfasste Werksfreigaben, Unterlagen zur Homologation und ab MY 1995 das CoC Saab Archiv. Das CoC, Certificate of Conformity, wurde ab 1996 in der EU verbindlich für alle Fahrzeughersteller, aber erst ab 2005 an Händler und Kunden weitergegeben. Zuvor verblieben die Unterlagen in den Händen des Herstellers. Saab führte die Dokumentation in eigener Regie, in Frankfurt und später im Taunus.

Die Zeiten änderten sich um das Jahr 2004. Saab Deutschland zog nach Rüsselsheim, viele Funktionen wurden in die GM Organistaion integriert. Das Archiv wurde per Umzug mitgenommen, die letzten Ordner tragen das Opel Zeichen. Irgendwann wurde die CoC Dienstleistung ( Händler konnten Originale anfordern ) an ein externes Unternehmen abgegeben. Car Service Erkens übernahm die Homologation, das Ausstellen neuer COC, die Verwaltung des Archivs. Der Service wurde auch nach dem Ende der Produktion in Trollhättan weitergeführt. Saab Eigentümer und Händler konnten das Original CoC, der Geburts- und Herkunftsnachweis ihres Fahrzeugs, gegen Kostenübernahme bei Erkens erhalten.

2016 zog Car Service Erkens in ein neues Firmengebäude, und bei Umzügen überdenkt man für gewöhnlich die Mitnahme mancher Dinge. Das CoC Saab Archiv wird zur damaligen Zeit kein Geschäft mehr gewesen sein, eine überschaubare Zahl von Anforderungen standen Kosten für Verwaltung und Platz gegenüber…

Wer will 153 Saab Ordner?

Wohin mit rund 2 Tonnen Dokumentation? Die fachgerecht trocken gelagert werden sollten, am besten in klimatisierten Räumen. Erkens hätte es sich einfach machen können und die Papierberge einfach zum Recycling geben können. Die Verpflichtung gegenüber Saab bestand nicht mehr, aber die Option stand glücklicherweise nicht im Raum. Stattdessen streckte man die Fühler aus und kam über Kontakte zum Blog.

Keine Frage, dass wir tätig werden wollten und mussten. Wir hatten in den letzten Jahren hilflos den Verlust von viel Saab Geschichte in Schweden zur Kenntnis genommen, ohne einschreiten zu können. Das deutsche Archiv durfte nicht verschwinden, nur wo bekommen wir die nötigen Regalmeter her? Glücklicherweise verfügt mein Unternehmen über ein klimatisiertes und gesichertes Dokumentationscenter, und der benötigte Platz stand ebenfalls bereit.

Der Preis für die Übernahme war symbolisch und fair, ein großer Dank an Joachim und Jörg Erkens! Zwei Paletten wurden bereitgestellt, eine Spedition holte ab und lieferte einige Tage später 17 Umzugskisten an. Das CoC Saab Archiv, die Homologationsunterlagen, sie bekamen eine neue Heimat !

Wir sind nur Verwalter auf Zeit

Unsere Fahrzeuge werden älter, und die, welche die Jahre überleben, werden zu Youngtimern und Klassikern. Wenn sie einen Liebhaberstatus erreicht haben, Papiere verloren gehen, beim Reimport oder zur Komplettierung der Unterlagen, ist das CoC als Nachweis wichtig. Spätestens ab Sommer 2016 möchten wir einen CoC Service, zur Anforderung der Nachweise, als Service in den Blog integriert haben.

Wir sehen uns nur als Verwalter auf Zeit – so wie bei unseren Fahrzeugen. Verpflichtet,  das Archiv in einem guten Zustand zu halten, um es irgendwann an einen Nachfolger zu übergeben. Vielleicht wird die Marke Saab irgendwann ein Comeback erleben, und das neue Unternehmen möchte die große Historie pflegen. Das wäre der Idealfall und der passende Ort für das deutsche Archiv. Eventuell gibt es auch eine Stiftung, mit deren Gründungsidee einige Freunde spielen. Sie könnte Saab Historie in Deutschland wach halten und wäre ebenfalls ein guter Ort für ein Archiv, dass seinen Ursprung in der Berner Strasse in Frankfurt hat.

16 Gedanken zu „CoC Saab Archiv gerettet!

  • 30. März 2016 um 10:26 AM
    Permalink

    Ohne Worte! Toll!

  • 30. März 2016 um 10:47 AM
    Permalink

    Riesig – klasse Aktion!
    LG aus dem Süden

  • 30. März 2016 um 11:00 AM
    Permalink

    Respekt! Tolle Aktion!

  • 30. März 2016 um 11:30 AM
    Permalink

    Tom, ein großes Dankeschön! Geschichte gesichert!

  • 30. März 2016 um 11:31 AM
    Permalink

    Eine unfassbar gute Sache, die ihr da vollbracht habt, dafür kann man euch auch in Zukunft nicht genug danken. Welche ein Erbe da bewahrt wurde …

    Gruss
    Lars

  • 30. März 2016 um 12:38 PM
    Permalink

    Tolle Aktion!
    Auf so etwas muss man erst einmal kommen.
    Alle Saabfreunde sind zu großem Dank verpflichtet.,

  • 30. März 2016 um 1:52 PM
    Permalink

    Grossartig! Die SAAB-Geschichte D ist gesichert! Sehr erfreulich!!!
    Wie gut, dass bei Tom „reichlich Platz und Raum“ zur Verfügung standen!!!
    Viel Kraft und Freude beim Einsortieren!

    Frühling = Frühjahrsputz.
    Auch ich bewege z.Zt. Papier. Aber meine Papiere wandern in die Altpapiersammlung!!! 😉

  • 30. März 2016 um 3:26 PM
    Permalink

    Toll, dass dieser Schatz gesichert ist. In Schweden wäre er in die Tonne gegangen…
    DANKE!

    • 30. März 2016 um 3:58 PM
      Permalink

      Sehr wahrscheinlich. Wir haben erlebt was in den letzten Jahren entsorgt wurde, wobei man fairer Weise den Platzmangel im Museum sehen muss. Trotzdem traurig.

  • 30. März 2016 um 7:40 PM
    Permalink

    Die Historie gesichert und nun in guten Händen. Hut ab vor euren Engagement!

  • 30. März 2016 um 8:25 PM
    Permalink

    Herzliche Gratulation zu dieser Aktion! Ihr habt mit Weitsicht und Einsatz Dokumente gesichert, um die einige Saabfahrer noch sehr froh sein werden.

    Vor etwas mehr als einem Jahr wollte ich hier von der Schweiz aus einen Saab 9000 turbo aus Deutschland kaufen. Kurz gesagt: Das Fahrzeug wäre hier nie zulassungsfähig gewesen wegen fehlender Dokumente seitens des Herstellers. Gut, es wäre die Vorgängerbescheinigung der CoC-Dokumente gewesen, aber hier in der Schweiz bin ich von Pontius zu Pilatus gelaufen um etwas zu kriegen. Erfolglos. Es ist wohl leider alles ins Altpapier gewandert…

    Durch wahre Fans wie Euch lebt die Historie weiter… Respekt!

  • 31. März 2016 um 4:51 AM
    Permalink

    Ich hätte die Ordner auch archiviert , aber mich fragt ja niemand… 😉 Nicht auszudenken, wenn die wirklich entsorgt worden wären. Es ist in den letzten Jahren schon viel zu viel in irgendwelchen Mulden verschwunden… ;-(

  • 31. März 2016 um 5:47 AM
    Permalink

    Das find ich fantastisch.Obwohl ich aus der Schweiz nie Probleme hatte das COC zu bekommen.Aber irgendwann wäre das auch fertig gewesen.
    Leo Schlauri

Kommentare sind geschlossen.