Firmware Update E800 Saab 9-5 NG

Das Helpdesk der Orio AB in Trollhättan kümmert sich nach wie vor um unsere Fahrzeuge. Auch 5 Jahre nach Produktionsende gibt es Updates. Für den ab 2010 gebauten Saab 9-5 NG ist eine Firmware-Aktualisierung verfügbar, deren umgehende Installation allen Besitzern empfohlen wird.

E800 Firmware Saab 9-5 NG
E800 Firmware Saab 9-5 NG

Die Version E800 ersetzt ab sofort die bisher aktuelle E40D Variante. Mit E800 sollen sämtliche Probleme der Multimedia- und Navigationseinheit beseitigt sein. Navigationsprobleme, das “Belgien Syndrom”, der Verlust von Speicher oder ein GM-Startbildschirm zur Begrüssung; die bekannten Bugs sind beseitigt. In der Vergangenheit gab es Softwareprobleme, vor allem bei älteren Versionen, aber auch bei E40D, die im ungünstigsten Fall zum Totalausfall des Systems führen konnten. Teure Reparaturen waren die Folge.

Die E800 Firmware wurde in den letzten Wochen in Deutschland getestet und für gut befunden; wir raten den Lesern zum dringenden Update.

Wie aufwändig ist ein Update?

Das Aufspielen der neuen Firmware benötigt, je nach Softwarestand und Fahrzeug, zwischen 30 und 90 Minuten.

Wo bekomme ich das Update?

Die E800 Software ist nur beim Saab Partner erhältlich. Wir empfehlen als Ansprechpartner die Service Stützpunkte in Stuttgart-Leinfelden, Bad Tölz, Emmerich am Rhein, Bamberg, Kiel, Frankfurt, Dortmund, Hamburg und Goslar-Vienenburg. Diese Werkstätten sind über die Kampagne informiert, können kompetent Auskunft geben und halten die nötige Software für das Update bereit.

Lesern in Österreich, der Schweiz oder aus anderen Ländern empfehlen wir Kontakt mit den lokalen Saab Repräsentanten oder der nationalen Orio Niederlassung.

11 Gedanken zu „Firmware Update E800 Saab 9-5 NG

  • 12. Januar 2016 um 10:02 AM
    Permalink

    Hoffe Orio AB informiert al Ihre lokalen Repraesentanten weil bis jetzt haben wir in Belgien noch nichts gesehen oder gehoert von Orio. Wir wissen als Saab Fahrer auch noch nicht wer jetzt in unserem Land den Repraesentant ist seit Behermann aufgehoert hat diese Rolle zu spielen.

    • 12. Januar 2016 um 10:30 AM
      Permalink

      Ich hatte eine Anfrage zu diesem Thema, das nicht nur Dich beschäftigt, an Orio gestellt aber leider keine Stellungnahme bekommen.

  • 12. Januar 2016 um 10:38 AM
    Permalink

    Schon 5 Jahre her…wie die Zeit vergeht 😉 Um so wichtiger ist, dass Orio immer noch zu Saab steht und sich kümmert, gibt ein sicheres Gefühl!

  • 12. Januar 2016 um 12:07 PM
    Permalink

    Hallo Tom,
    die besten neujahrs grüße nachträglich. Welche möglichkeiten betehen an neue kartensoftware für die kleinen navis zu kommen? gibt es über haupt dafür noch DVD´s. Mein 9,3 ist von 2005 und soviel ich weis macht navtec nichts mehr

    • 12. Januar 2016 um 1:10 PM
      Permalink

      Die Problematik ist klar. Es gibt Angebote, nicht von Navteq, in den üblichen Portalen. Wir werden im März/April einen Test der Software machen.
      P.S. Auch Dir einen saabigen Start in 2016!

  • 12. Januar 2016 um 12:15 PM
    Permalink

    Upps, ja, schon 5Jahre. Für den Herbst 2016 hat Opel den neuen Insignia angekündigt. Damit wäre der 9-5 NGII wohl ebenfalls in der pipeline gewesen. Wie er wohl ausgesehen hätte?

    • 12. Januar 2016 um 1:08 PM
      Permalink

      Saab hätte 2016 den Nachfolger gezeigt, die Lizenz zum Bau des 9-5 NG wäre ausgelaufen. Ebenso beim 9-4x, für den es auch einen Nachfolger gegeben hätte…

      • 12. Januar 2016 um 2:08 PM
        Permalink

        Tom, vieleicht naechstes Mahl, wenn eine Chance sich praesentiert, nochmal nachfragen. Es wuerde uns Allen sehr interessieren.

        • 12. Januar 2016 um 4:09 PM
          Permalink

          Ich bleibe dran. Versprochen!

  • 12. Januar 2016 um 1:00 PM
    Permalink

    Toll dass Orio Farbe bekennt! bei den geringen Stückzahlen Modellpflege zu betreiben ist einfach großartig!

  • 13. Januar 2016 um 11:29 AM
    Permalink

    Boah, so was kommt mir echt nicht ins Auto. Fehler bei der App werden schneller korrrigiert und wenn nix mehr geht, wechsle ich den App-Anbieter. Schade, dass CarPlay floppt.

Kommentare sind geschlossen.