SAAB Kaufberatung: Updates zum Saab 9-5

Der Saab 9-5 gilt als eine der schönsten Limousinen auf dem Markt. Sein Design ist skandinavisch, zeitlos, typisch Saab eben. Viele Fans spielen mit dem Gedanken sich eine Oberklasse Limousine aus Trollhättan zu kaufen. Über die Qualitäten des 9-5 II, Sicherheit, Ergonomie, Aussehen, hatten wir wiederholt geschrieben. Seit dem 19. Dezember sind einige Fragen zum Service und zur Ersatzteilversorgung speziell beim 9-5 offen, die wir beantworten wollen.

Die Ersatzteilversorgung für den neuen 9-5 war nie wirklich kritisch. Findige, engagierte Händler griffen im Notfall mal kurz ins GM Regal. Inzwischen hat sich die Situation in Nyköping stabilisiert, so dass sich die Lage von Woche zu Woche entspannt hat. Ein Problem, das in mehreren Foren publiziert und diskutiert wurde, sind Programmierung und Diagnose für den Saab 9-5. Der große Schwede gehört zu einer Fahrzeuggeneration wo beides nur Online möglich ist.

Die Serversysteme und das Helpdesk dafür befinden sich in Trollhättan. Die Saab Parts AB hat Mitarbeiter und Infrastruktur übernommen, die Systeme nicht nach Nyköping umgezogen. Ein Indiz dafür, dass man Saab intern weiterhin mit dem Standort Trollhättan plant. Programmierung und Diagnose sind beim Saab Partner problemlos möglich und das wird auch in Zukunft so bleiben.

Durch den Konkursantrag vom Dezember hat Saab den OEM Status bei GM verloren. Es ist unwahrscheinlich dass ein Käufer erneut Lizenzen aus Detroit erhält. Die Lizenzen zur Produktion von Ersatzteilen können an die Saab Parts AB übertragen werden, Werkzeuge zur Herstellung von Karosserieteilen werden zur Ersatzteilproduktion genutzt.

Die fehlende Werksgarantie wird durch Grantieversicherungen abgedeckt, die je nach Saab Partner individuell gestaltet ist. Saab selbst arbeitet an einer Garantielösung für den deutschen Markt. Nach wie vor sind von Hirsch Performance die Lösungen zur Leistungssteigerung und zur Individualisierung des Innenraums erhältlich. Auch das wird so bleiben.

Der Saab 9-5 wurde, wie wir alle wissen, nur in geringer Stückzahl gefertigt. Die Zahlen sprechen von weniger als 12.000 9-5 der zweiten Serie. Trotzdem ist der 9-5 ein ungewöhnlich zuverlässiges, solides Auto. Bei einigen Händlern erreichen die ersten 9-5 Laufleistungen an die 100.000 Kilometer. Außer zu den planmäßigen Inspektionen sehen die Wagen keine Werkstatt.  Vom Hersteller gab es für den 9-5 lediglich zwei unbedeutende Servicekampagnen.

Wir werden, das ist sicher, in den nächsten 36 Monaten keinen neuen großen Saab von den Bändern laufen sehen. Findet sich ein Käufer für Saab, dann haben die kleinen Baureihen Priorität. Die Preise für neue oder fast neue Saab 9-5 sind  günstig. Von einige Panikverkäufen abgesehen ist der Markt stabil. Das Angebot ist überschaubar und wird es bleiben. Damit ist der 9-5 eine wertstabile Angelegenheit. Relativ viele Interessenten treffen auf wenige verfügbare Autos.

Der Saab 9-5 ist eine Entscheidung wo mittlerweile Herz und Verstand im Einklang stehen. Die Versorgung aus Schweden ist auf regulärem Niveau, die Serversysteme laufen auf lange Sicht weiter. Wer einen passenden Saab 9-5 findet, der sollte kaufen. Das Angebot wird nicht reichhaltiger werden, die Preise nicht mehr sinken.

Individualität, Sicherheit und Design zum überschaubaren Preis. Jetzt ist die Chance dafür.

Text: tom@saabblog.net

9 Gedanken zu „SAAB Kaufberatung: Updates zum Saab 9-5

  • 12. März 2012 um 1:18 PM
    Permalink

    na vielen Dank!

    Also selbst Karosserieteile wären erhältlich. Es sind ja gerade die Teile wie Karosse, Scheinwerfer,…welche durch das Design nicht mit anderen GM-Produkten indentisch sind und dadurch sicher schwerer zu beschaffen.
    Ich beobachte den Markt für den 9-5II schon, nachdem der der 9-4x leider nicht kommen wird. Aber ich habe 2 Probleme eigentlich brauche ich momentan noch keinen neuen Saab, und wenn steht eigetlich ein Diesel mit Automatik und Allrad im Pflichtenheft. Naja ich werd mal weiterbeobachten. Auf jeden Fall ist mir nun klarer warum die Preise dann doch so stabil sind.

  • 12. März 2012 um 5:58 PM
    Permalink

    Auch der neue 9-5 ist super. Hab letztes Jahr einen 9-5 AERO als Vorführwagen noch ergattert, leider ohne Standheizung. Bisher habe ich keinen Händler gefunden, der sich traut eine einzubauen, da keiner weiß, wie sie angesteuert werden kann.

    Hat jemand von Euch Erfahrung?

    • 12. März 2012 um 9:15 PM
      Permalink

      Hallo AERO_9-5_Fan,

      habe mit meinem TTiD4 das gleiche Problem. Trotz theoretisch verfügbarem Aufruestsatz für das Quick-Heat System traut sich keiner so richtig. Schade dass keiner vom Werk hier Stellung nehmen kann, in solchen Fällen sind die Händler leider mittlerweile auf sich allein gestellt.

      Vielleicht liest ja ein Fachkundiger mit …

  • 12. März 2012 um 7:39 PM
    Permalink

    Es ist eine Schande, dass dieses Auto nicht mehr auf den Markt kommt.Zum Glück habe ich ihn wenigstens ein Wochenende gefahren.

  • 12. März 2012 um 8:19 PM
    Permalink

    Ich spreche ohne Übertreibung bei meinem 9-5 II Turbo4 Automatik von einem annähernd perfekten Auto!
    Es ist unglaublich, Fahren macht wieder Spaß, richtig Spaß, selbst der Spritpreis ist (fast) egal…

  • 12. März 2012 um 8:30 PM
    Permalink

    Da kann ich mich nur anschliessen. Nach einer kleinen “Hirsch-Kur” für den Motor und einem wirklich tollen neuen Dashboard in Carbonleder von ebensolchem, freue ich mich jeden Tag aufs neue auf meinen 9-5 Turbo 6 XWD. Fast schon hoffe ich auf einen schneereichen Spätwinter, damit unser Cabrio noch lange in der Garage ausharren muss und ich den Schnee und Regen mit dem XWD geniessen darf.
    Einen einzigen Wermutstropfen habe ich bei meinem 9-5er, nicht einmal meine kompetente Haus und Hofgarage Hirsch, war bis anhin in der Lage die Follow Home und Welcome Funktion für das Licht zu aktivieren. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • 12. März 2012 um 10:02 PM
    Permalink

    Ich habe gerade einen 2011er 9-5 II TTiD mit Allrad und Drive Sense erworben. Ich bin absolut begeistert. Ich sage nur. Oberklasse fahren zum Golfpreis. Bisher habe ic keine Schwächen oder Funktionsmängel gefunden. Highlight ist das Allrad System mit Drive Sense. Das beste aus 2 Welten. Es verbindet sportliches Fahren mit Komfort. Ein Freund, der Hinterradantrieb schätzt hat das Fahrwerk über den grünen Klee gelobt.

    Holger

  • 13. März 2012 um 9:26 AM
    Permalink

    Grosse Wehmut und gleichzeitige Freude habe ich beim Anblick dieses schönen Fotos. Wirklich schade, dass dieses Auto nicht mehr gebaut wird. Jeder Besitzer eines dieser Modelle kann stolz sein. Ich schliesse mich mit meiner Meinung an.
    Grüsse
    Walter

  • 13. März 2012 um 9:27 AM
    Permalink

    ….den Mitbloggern natürlich….

Kommentare sind geschlossen.