SAAB Ikonen: Unterwegs im Saab 96

Heute bin ich in Sachen Saab unterwegs, der Blog muss warten. Zeit für eine schwedische Ikone. Zeit für den Saab 96. Im vergangenen Sommer war Uli mit seinem 96 bei mir zu Gast,  und wir haben die Zeit gut genutzt. Mein Erstkontakt mit dem Saab 96.

Saab ist für mich in erster Linie Turbo. Denn ich gehöre zu der Generation, die Saab über den legendären 900 Turbo und später über den 9000 zu definieren gelernt hat. Gut, auch vor den legendären Turbo Jahren gab es Saab, es wurden gute Autos in Trollhättan gebaut, aber eben keine Turbos.

Saab 96 GL Baujahr 1980
Saab 96 GL Baujahr 1980

So wurde die Begegnung mit Ulis Saab 96 zur ersten, richtigen Kontaktaufnahme mit einem Saab der „Vor-Turbo-Ära“.

Der Saab 96 ist eine bemerkenswerte Erscheinung, denn die Schweden haben es wirklich fertig gebracht, die Grundform des ersten Seriensaabs konsequent bis 1980 durchzuhalten. Das Design zitiert die aus dem Flugzeugbau stammende Form einer Tragfläche. Diese wurde mit Abwandlungen auch beim Saab 99 Kombicoupe, dann dem Saab 900 weitergeführt und endete erst mit der Saab 9000 Baureihe oder dem Saab 9-3 der ersten Serie.

Saab 96 GL, Saab Erfindung: Scheinwerfer Reinigung
Saab 96 GL, Saab Erfindung: Scheinwerfer Reinigung

Viele Saab Innovationen, intelligent in die Serie eingepflegt, verhalfen dem Saab 96 zu seinem langen Autoleben, denn er wurde von 1960 bis 1980 gebaut. Gut, der 1980er Jahrgang lief schon Ende 79 von den Bändern in Uusikaupunki, aber wir reden von einer beachtlichen Laufzeit von mehr oder minder 20 Jahren.

Saab 96 GL, V4 Motor von Ford
Saab 96 GL, V4 Motor von Ford

In dieser Zeit transformierte der Saab 96 von 2-Takter zum V4 angetriebenen 4-Takter. Saab Erfindungen wie eine Scheinwerfer Reinigungsanlage, Aufprall absorbierende Stoßfänger oder eine automatische Sitzheizung hielten Einzug. Damit war der 96 am Ende seiner Bauzeit vom Design überholt, aber technisch immer noch vorzeigbar.

Liebevolles Detail: Saab 96 GL Tankverschluß mit Flugzeuglogo
Liebevolles Detail: Saab 96 GL Tankverschluß mit Flugzeuglogo

Der Saab 96 V4 von Uli ist aus erster Hand, sogar die Aufkleber ganz im Stil der 70er Jahre sind original. Irgendwie schon wieder kultverdächtig. Uli hat ihn von der schwedischen Westküste geholt und einige technische Verbesserungen eingebaut, um den 96 tauglicher für den Alltag zu machen.

Der gute Ruf von Saab, langlebige, unkaputtbare und sichere Autos zu bauen, basiert zum Teil auf dem 96. Schaut man die vielen liebevoll gemachten Details an, dann versteht man, dass diese Baureihe in Schweden und überall auf der Welt immer noch viele Fans hat. Alles scheint wie aus dem Vollen gefräst, Materialeinsparung und Kostenoptimierung kannte man damals noch nicht. Denkt man an heutige Autos, wünscht man sich etwas davon zurück.

Saab 96 GL, Lüftung an der C Säule mit Saab Logo
Saab 96 GL, Lüftung an der C Säule mit Saab Logo

Erik Carlson, der berühmte Saab Rallye Fahrer, gewann 1962 und 63 mit dem 96 die Monte Carlo Rallye. Vor zwei Jahren hatte ich das Glück, Carlson in Schweden zu treffen. Er hatte etwas Zeit und erzählte mir einige kurze Begebenheiten aus seinem Leben mit Saab. Die damaligen Rallye Saab entsprachen in weiten Teilen, natürlich nicht bei der Motorleistung, der Serie. An- und Abreise auf eigener Achse war damals selbstverständlich, und so ging es im 96 mit Ersatzteilen dann durch ganz Europa.

Erik Carlson ist auch im Alter eine hochgewachsene, stattliche Erscheinung. Steigt man in den kleinen, zierlichen 96, dann kann man sich nicht vorstellen, damit den halben Kontinent zu durchqueren. Wohlgemerkt mit Sack und Pack an Bord. Dann auch noch Siege einfahren. Denn auch damals war Saab eine kleine Firma, und wie heute musste sich jeder Aufwand in Grenzen halten.

Saab 96 GL Innenraum, liebevoll eingerichtet
Saab 96 GL Innenraum, liebevoll eingerichtet

Vielleicht ist das Rendezvous mit dem Saab 96 nicht nur ein Treffen mit der Vergangenheit, vielleicht ist es auch ein Ausblick auf die Saab Zukunft. Denn in Schweden plante man einen neuen, kleinen Saab, der die Designsprache des 96 aufnehmen und ins neue Jahrtausend transportieren soll.

Mit Uli wollte ich dann mit dem Saab 96 einige Runden im Spessart drehen. Also rein in den „Kleinen“, der V4 Motor startet und bringt diesen legendären Klang. Überraschend ist für ein so kleines Auto der riesige Wendekreis. Da das Auto ohne Servolenkung auskommt, ja sowas gibt es, braucht man richtig Kraft. Für die jüngeren Leser ist es vermutlich unvorstellbar, und auch ich fühle mich im 96 wie in einer Zeitkapsel unterwegs.

Saab 96 GL, Instrumente
Saab 96 GL, Instrumente

Raus auf die Landstraße. Nein, erst durch den Ort. Was fällt auf ? Der 96 hat einen total verrückten Flirtfaktor. Hübsche Vertreterinnen des anderen Geschlechts drehen sich nach uns – na ja – vermutlich eher nach dem 96 um. „Total normal“ meint Uli. Der 96 kommt bei den Frauen gut an. Wann ist uns das im Saab 9-5 passiert ? Eben. So gut wie nie.

Wir fahren auf der Landstraße, und Uli versucht, mir das System mit dem Freilauf zu erklären. Weil ich dann den Saab 96 pilotieren darf. So ganz kapiert habe ich es nicht, und leider ist an der ersten Steigung auch schon unsere Fahrt zu Ende. Ein kleiner technischer Defekt, wir vermuteten etwas Schmutz im Benzintank, beendete unseren Ausflug.

Was sehr schade ist, denn der 96 ist so eine Art Legende auf Rädern. Mittlerweile ist der Defekt behoben, es war eine Kleinigkeit und nicht der Benzintank. Wir holen die Fahrt demnächst nach, und dann kommt noch mehr über diesen tollen Saab. Nochmal meinen Dank an Uli, der einen ganzen Nachmittag geopfert hat für gute Bilder und diese kleine Geschichte.

Danke Uli. Es hat viel Spaß gemacht !

Text: tom@saabblog.net

3 Gedanken zu „SAAB Ikonen: Unterwegs im Saab 96

  • Hi Tom,

    das war klasse mal einen 96 vorzustellen mit dem original Alus…. Da werden Erinnerungen wach !

    Ich bin durch einen 96 zu einem Saab Fan geworden. Habe den einfach gekauft weil das Verhältnis von TÜV Restlaufzeit zu Preis war unschlagbar. Ja so war ich als junges Ding um 1990 🙂

    Das mit dem Freilauf ist eigentlich ganz einfach. Da der 96 früher ein Zweitakter war mußte beim Gas wegnehmen der Motor abgekoppelt werden. Ein Zweitakter zieht im Schiebebetrieb kein Benzin – beim Gaswegnehmen und ausrollen sozusagen. Da er die Schmierung durch das im Benzin enthaltene Öl bekommt würde er somit keine Schmierung erfahren und festfressen.

    Im Viertakter wie dem später verwendeten Ford V4 Motor war das ja nicht nötig aber das Getriebe wurde einfach weiterverwendet. Damit hatte der Saab Lenradschaltung und Feilauf !

    Es gab sicher diverse kompakte andere Konstruktionen aber was kauft Saab nach dem Zweitakter ? Den wohl einzigen 4 Zylinder in V Bauweise !!!

    Muss man sich mal vorstellen: Lenkradschaltung, Freilauf, V-Motor …

    Nun, der Zweitakter war sehr klein daher wohl die Wahl zum kompakten V Motor. Obwohl der Motorraum eigentlich riesig Platz hatte. Daher sagte ich mir, ja das ist typisch Saab. Halt individuell Lösungen 🙂

    War mir irgendwie lieber als Erklärung 😉

  • Hi Tom,
    habe seit gestern das Projekt Saab 95 Kombi zu Hause stehen! Das Auto ist schon echt skuril und einzigartig. Somit habe ich neben dem Youngtimer 900 jetzt noch einen richtigen Oldtimer. Mal schauen, wann er auf die Strasse kommt…
    Gruss Ulf

    • Hallo uwo

      Glückwunsch zu Deinem Projekt! Der 95 ist eine geniales Auto und man sieht an vielen kleinen Details die Erfahrung im Flugzeugbau. Ein 95 Kombi stand bei mir auch immer auf der Wunschliste…
      Bitte halte die Gemeinde auf dem Laufenden mit Deinem Projekt!

Kommentare sind geschlossen.