Saab Community: Die abgesagte IAA Show in Frankfurt

Scheitern ist hart. Scheitert man auf den letzten Metern vor dem Ziel, ist es besonders hart. So geschehen diese Woche mit unserem alternativen Saab IAA Programm. Viele Saab Freunde und auch das Team von Saab Deutschland hat bis zur letzten Minute viel Zeit und Engagement in diesen Frankfurter Event investiert.

Die Saab Gemeinde hätte in Frankfurt den neuen Saab 9-4x und den neuen Saab 9-5 Sportkombi sehen können. Das Programm, welches fast funktioniert hätte, war einfach – aber wirkungsvoll.

Saab Challenge Trollhättan – Frankfurt

Unser Plan sah vor, heute am Sonntag nach Göteborg zu fliegen und von dort aus nach Trollhättan zu fahren. Im Werk hätten Saab Country Manager Schuhmacher, Marketing Chef Claesson sowie ein Verteter von Saabsunited und von Saabblog.net die für uns bereitstehenden Wagen übernommen.

Auf uns warteten zwei Saab 9-4x und zwei Saab 9-5 Sportkombi, die noch auf dem Werksgelände, so der Plan, werbewirksam beklebt worden wäre. Die Fahrt unserer Saab Challenge Trollhättan – Frankfurt hätte die Saab Gemeinde live an den Blogs verfolgen können.

Vier neue Saab, die so in Europa die wenigsten kennen, werbewirksam unterwegs von Schweden, über Dänemark nach Deutschland zur IAA. Was ein Ding.

In Hamburg und in Göttingen waren Stops bei den jeweiligen Saab Zentren eingeplant, dazu ein Treffen mit der lokalen Presse. Am Montag wäre der Convoy abends in Frankfurt eingetroffen. Pünktlich zu den IAA Pressetagen, die am 13.09 starten.

Das alternative Saab IAA Programm

An den Messetagen war ein Saab Convoy zweimal täglich durch die Frankfurter Innenstadt geplant, mit daran anschließenden täglichem Saab BBQ ab 16:00 Uhr in Frankfurt Fechenheim.

Ein Saab 9-3 Cabriolet der Independence Day Edition, ein Saab 9-4x und ein Saab 9-5 Sportkombi, dazu 12 neue Saab 9-5 Limousinen wären täglich durch die Main Metropole gefahren. Darunter unser 9-5 Community Saab, pilotiert von einem Fahrer aus der Saab Gemeinde.

"Spyshot" Saab Cabriolet für den IAA Convoy 2011
"Spyshot" Saab Cabriolet für den IAA Convoy 2011

Umrahmt mit einer Austellung von aktuellen, neuen Saabs und von Saab Klassiker Legenden, wie einer Saab Sonett und einem Saab 96. Dazu tägliches Live Blogging, Interviews, eine Foto Wettbewerb und und und…

Das ganze Programm mit Fahrern aus der Saab Community und viel Saab Prominenz aus dem Ausland wäre ein Erfolg geworden. Die Saab Fans und die Saab Mitarbeiter hätten dabei jede Menge Spaß gehabt. Keine Frage.

Das Frankfurter Saab Event wurde in kurzer Zeit, mit geringen Mittel, aber mit viel Herzblut zusammengestellt und war fertig für den Start. Die Saab Clubs, die Fans und die Saab Blogs, alle waren dabei. Dazu das Team von Saab Deutschland mit Saab Chef Schuhmacher und Henrik Claesson, der für das Marketing verantwortlich ist. Ein Online Buchungssytem für das tägliche Saab BBQ wurde von einem guten Freund, er ist übrigens Volvo Fan, unentgeltlich programmiert und war rechtzeitig online.

Tja, vorbei. Aus. Warum ich die Geschichte trotzdem erzähle hat einen Grund. Eine kleine Automarke ist in Nöten und ein wichtiger Termin wird abgesagt. Welche Marke hat solche Fans, dass auch ohne viel Geld und in sehr kurzer Zeit ein respektables Ereignis organisiert werden kann ? Eben. Das ist Saab. Und das gibt es nur bei Saab.

Saab ist nicht nur Krise. Saab hat den berühmten „Saab Faktor“. Das sind wir. Die Fans, die Saab Fahrer. Unser Engagement. Jeder von uns ist ein Botschafter der Marke und ein Kommunikator. Saab auf finanzielle Probleme zu reduzieren, wie es in diesen Tagen oft erfolgt, das ist zu wenig. Ein Marke lebt nur dann, wenn eine starke Fan Gemeinde dazu steht.

Was geht, das haben wir bewiesen. Wer immer in Saab zukünftig investiert, der wird unsere Unterstützung haben. Das ist sicher und das ist unsere Botschaft.

Ich bedanke mich nochmal ganz herzlich bei Tristan, der die Nächte für das Buchungssytem geopfert hat, bei den Saab Freunden Erftkreis, dem 1. Deutschen Saab Club und bei Dirk, der in Berlin für die Marke mit dem Greif bloggt. Nicht zu vergessen die Clubs im Ausland und RedJ von Saabsunited, der unser internationaler „Verstärker“ war.

Auch wenn unser Event ein Opfer der Umstände wurde, die Zusammenarbeit war schön und hat bewiesen, dass die Communitiy zusammenhält. Danke !

Text: tom@saabblog.net

8 Gedanken zu „Saab Community: Die abgesagte IAA Show in Frankfurt

  • 11. September 2011 um 10:34 AM
    Permalink

    Das wäre ein schönes Programm geworden. Vielleicht lassen sich Ideen daraus für später ableiten. Ein Kompliment an alle Beteiligten. Es ist wirklich sehr schade, dass nun daraus nichts wird.




    0



    0
  • 11. September 2011 um 11:48 AM
    Permalink

    prima ideen, geboren von den fans von saab, nicht von saab.
    als kunde vom saab geniesst man offensichtlich keinerlei besondere beachtung:
    bis jetzt bekamen wir immer briefe der hersteller nach dem kauf von neufahrzeugen, in denen uns gedankt wurde.
    saab hat dies nicht nötig – zwei neuwagen und funkstille. ein einfacher brief mit einem dank und einem willkommen hätte gereicht. das ist saab deutschland!
    vor 5 wochen habe ich eine technische anfrage an saab deutschland gestellt. antwort auf die frage? bis heute fehlanzeige!
    so wird das nie etwas werden in deutschland und ewig leben kann man vom guten ruf der klassiker sicher nicht.
    wenn sich schon jemand in krisenzeiten für zwei neuwagen von saab entscheidet, kann man sicher ein wenig mehr erwarten als nichts!




    0



    0
  • 11. September 2011 um 11:52 AM
    Permalink

    Ein Jammer. Hatte mich wirklich aufs Mitfahren gefreut! Und jetzt weiss ich erst was ich versäumt habe… 🙁




    0



    0
  • 11. September 2011 um 5:02 PM
    Permalink

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Das wäre wirklich eine schöne Nummer geworden. Schade, dass es dann auf den letzten Metern doch nicht mehr gereicht hat.
    Dennoch, Danke an alle die beigetragen haben! Und natürlich an dich, Tom, für die Orga und die Kommunikation an uns. Ich glaube genau das ist es, was Saab immer gerettet hat und auch diesmal aus der Krise holen wird.




    0



    0
  • 11. September 2011 um 9:38 PM
    Permalink

    Liebe Freunde, ich hab jetzt 5mal diesen Artikel durchgelesen, traurig und frustrierend. Nur bitte, kann den jemand sagen WER denn dieses Event abgesagt hatte?
    Saab in S, Saab in DE oder die Initiatoren? Bitte um Aufklärung. Liegt eine Absicht zugrude oder was war es.

    Vielen Dank




    0



    0
    • 12. September 2011 um 8:20 AM
      Permalink

      Es wurde abgesagt, während der Antrag auf Reorganisation lief.
      Die Begründung lautete, dass man jetzt keine Extra-Ausgaben aufwenden könne…




      0



      0
  • 11. September 2011 um 9:52 PM
    Permalink

    Wäre ein tolles Event geworden. Kompliment an Saab D und die Initiatoren. Schade dass der Rekonstruktionsantrag die Show kassiert hat. 🙁




    0



    0
  • 16. September 2011 um 8:42 PM
    Permalink

    Seit 3 Monaten versuche ich, meinen 9-5 er Jahrgang 2002 zu verkaufen, nicht ein einziger Anruf. Ist nun auch gut so. Die Meldungen der letzten Tage betreffend Saab haben mich veranlasst, mein Fahrzeug zu behalten, aus Respekt zu dieser Marke, aus Respekt zu meinem Fahrzeug! Saab wird weiterleben, jedenfalls für mich! :-))




    0



    0

Kommentare sind geschlossen.