Saab News Trollhättan: Saab Mitarbeiter zurück in das Werk

Saab Werk Trollhättan
Saab Werk Trollhättan

Die Mitarbeiter von Saab werden jetzt zurück an ihre Arbeitsplätze gerufen. Sie starten mit den Produktionsvorbereitungen in der seit über fünf Wochen stillstehenden Fabrik. Mit den Geldern die vom neuen Saab Partner Pang Da an Saab fließen erscheint ein Produktionsanlauf realistisch. Pang Da ist der größte Autohändler, bzw. Distributor in der Volksrepublik und vertreibt seine Produkte in 23 chinesischen Provinzen. Der neue Partner kauft Saab Fahrzeuge im Wert von 45 Millionen €, die Transaktion erfordert keine Zustimmung der Behörden sagte Saab Vorstand Victor Muller.

Pang Da leistet also jetzt eine Zahlung auf Produkte die im Herbst geliefert werden um Saab aus der Liquiditätskrise zu helfen. Sollte das Geschäft wirklich so laufen, dann wiederholt sich hier Saab Geschichte. Denn der erste Seriensaab wurde auch “vorfinanziert” vom damals größten schwedischen Autohändler. Ohne diese Finanzierung hätte es damals keinen Saab gegeben.

Bislang ist nur eine “Absichtserklärung” unterschrieben, aber die vorliegenden Informtionen stimmen optimistisch.

Es kann jetzt durchaus noch einige Wochen dauern bis die Produktion in Trollhättan in Gang kommt, denn einfach einen Schalter umlegen und das Licht einzuschalten reicht nicht aus. Zudem müssen die Lieferanten wieder Vertrauen zu Saab gewinnen.

Text: tom@saabblog.net