Saab News Stockholm: Hawtai und Gemini Anträge bei NDO

Schwedische Schuldenverwaltung
Schwedische Schuldenverwaltung

Die nationale schwedische Schuldenverwaltung hat heute zwei Anträge zum Saab Eigentümerwechsel erhalten. Riksgäldens Kommunikationschef Unni Jerndahl teilte mit, dass sowohl ein Antrag der Hawtai Motor Group als auch ein Antrag des Gemini Investment Fonds vorliegt.

Hawtai möchte für 120 Millionen € 29.9 % an Spyker/Saab erwerben und gibt einen zusätzlichen Kredit über 30 Millionen in Form einer Wandelanleihe, der nach 6 Monaten ebenfalls in Spyker Aktien gewandelt werden könnte. Hawtai wäre in 6 Monaten Saab Hauptaktionär und könnte den übrigen Aktionären, da Hawtai mehr als 30 % der Anteile halten würde, ein Übernahmeangebot für die restlichen Aktien vorlegen.

Der Gemini Investment Fond besitzt bereits 8,11 % an Spyker möchte ein Darlehen über 30 Millionen € in Form einer Wandelanleihe an Saab geben und einen anderen Kredit in Aktien wandeln. Da Gemini dann die 10 % Hürde überschreiten würde, müssen die Schuldenverwaltung, der schwedische Staat, GM und die EIB zustimmen, was auch für den Investor Hawtai gilt.

Nicht bekannt ist, wieviele Anteile Gemini übernehmen wird. Interessant: Der neue Chinesische Eigentümer zahlt pro Aktie 4 x soviel wie Gemini. Für die Gemini Wandelanleihe über 30 Millionen € kann der Investor nach 6 Monaten 29,9 % an Saab erhalten, Hawtai bezahlt dafür 120 Millionen €.

Gemini Investment wird, rein spekulativ, dem Vladimir Antonov Umfeld zugeordnet. Nun mal zum Wochenende laut nachgedacht. Hawtai ist auf dem Weg zum Mehrheitsaktionär. Gemini scheint den selben Kurs zu nehmen. Bahnt sich da eine Interessenskonfrontation zwischen dem diese Woche sehr schweigsamen Antonov und Hawtai an ?

Nur ein Gedanke wie gesagt zum Wochenende – aber irgendwie interessant.

Text: admin/saabblog.net