Saab News: Zulieferer und warum wartet die Regierung mit der Entscheidung ?

Die schwedische Regierung hält sich nach der gestrigen, positiven Entscheidung von GM und nationaler Schuldenverwaltung erstmal zurück. Svenåke Berglie, Präsident des Verbands der Zulieferer, kann dieses Verhalten nicht ganz verstehen. Er findet, die schwedische Regierung sollte schnelltstens entscheiden, natürlich pro Saab, damit Druck auf die EIB zur ebenfalls schnellen Entscheidungsfindung  aufgebaut wird.

Die Regierung hat allerdings gestern abend klar gestellt, daß man erst nach der EIB Stellung beziehen wird. Warum ? Im Fall des Immobiliengeschäfts hat die Regierung sehr schnell Stellung zu Gunsten von Saab genommen. Dann wurde man durch die Entscheidung der EIB düpiert und möchte diese Situation nicht noch einmal erleben.

Svenåke Berglie sieht im Fall einer positiven Entscheidung von EIB und Regierung weitere Probleme auf den Autohersteller zukommen. Zuerst müssen die Lieferanten bezahlt werden, sagt Berglie, und eine Rückkehr zu einer normalen Belieferung auf gewohnter Kreditlinie sieht er dann noch nicht. Er vermutet daß Saab die Rückzahlung alter Schulden strecken möchte, denkt aber daß kein Zulieferer zustimmen wird.

Die langfristige Finanzierung von Saab muß erst sichergestellt sein, vorher sieht er keinen Spielraum für Zugeständnisse.

Die Verhandlungen mit den Zulieferern werden mindestens eine Woche dauern, vorher wird kein Auto in Trollhättan vom Band rollen. Ende des Statements von Svenåke Berglie.

Was soll man davon halten ? Berglie, bekannt für deftige Worte, baut eine virtuelle Drohkulisse auf. Einerseits muss er die Liquidität der Mitglieder seines Verbandes im Auge behalten, auf der anderen Seite will und muss er Saab beliefern. Im Zweifelsfall werden die Zulieferer Kompromisse mit Saab schließen, denn man sitzt im gleichen Boot. Daher, bleiben wir cool und warten wir ab was sich in Luxemburg bei der EIB tut.

Text: admin/saabblog.net

2 Gedanken zu „Saab News: Zulieferer und warum wartet die Regierung mit der Entscheidung ?

  • 15. Mai 2011 um 10:31 AM
    Permalink

    Als Saab Freund wünscht man (natürlich nicht) sich aber bei diesem Trauerspiel fast,die Marke fände jezt wenigstens den würdigen Abschied von der Autobühne, den sie verdient. Stattdessen stierbt sie, wie einst Rover, wohl eien qualvollen Tod auf Raten. Mit dem attraktiven Neuheiten 9-5 SportCombi und 9-4X hätte Saab jetzt die letzte Chance zum Neu-start. Den das ganze gleicht wie einst bei Borgward und Tucker . Aber Hoffen wier alle für Saab denn die Hoffnung stirbt zuletzt.

  • 12. Dezember 2011 um 8:28 AM
    Permalink

    Morgen Leute.

    Habe von einer Kooperation von Bmw und Gm gehört.
    Laut Wirtschaftswoche.

    Soll der Kooperationsvertrag kurz vor Abschluss sein.

    was ist echt mit Bmw und Saab ?

Kommentare sind geschlossen.