Saab News Stockholm: GM und Reichschuldenverwaltung geben grünes Licht für Antonov

Vladimir Antonov
Vladimir Antonov

Die schwedische Reichsschuldenverwaltung unter Bo Lundgren hat grünes Licht für den Einstieg von Vladimir Antonov bei Saab gegeben. Diese Vorlage geht jetzt weiter an die schwedische Regierung, die nun ebenfalls die Zustimmung erteilen muss. Die Zustimmung von Ministerin Maud Oloffson gilt nach unseren Informationen als sicher.

Vladimir Antonov oder die Convers Group dürften damit für 30 Millionen € maximal 29.9 % am Autohersteller Saab erwerben. Die schwedische Reichsschuldenverwaltung hat eine Bewertung von Antonov vor allem unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten vorgenommen und befürwortet jetzt den Einstieg gegenüber schwedischen Regierung.

Fast zeitgleich hat GM grünes Licht für den Einstieg von Antonov gegeben. Allerdings sieht man noch einige formale Bedingungen die vom Saab Management zu erfüllen seien. Die Vereinbarung ist bis zum Umsetzen dieser Maßnahmen vorläufig wie GM Informationschef James Cain sagte. Was genau GM damit an nötigen Maßnahmen meint ist bislang nicht bekannt.

GM, Saab und die EIB sind weiter in engen Gesprächen um die aktuellen Probleme zu lösen. Macht die EIB von dem zustehenden Vetorecht Gebrauch, ist allerdings der Antonov Einstieg hinfällig.

Heute ist ein etwas beserer Tag für Saab. Warten wir die Entscheidung der schwedischen Regierung ab und schauen wir dann was die EIB dazu sagt.

Text: admin/saabblog.net