Saab News Trollhättan: Die Plan-B Edition

Die Mitarbeiter sind heute im Werk, zur Versammlung und zu Wartungs- und Fortbildungsarbeiten,wie die offiziellen Stellen sagen. Sonst kommen nur bruchstückhaft weitere Neuigkeiten aus Schweden ans Licht.

Das Treffen von Bo Lundgren und Vladimir Antonov war in einer postitven Atmosphäre, Bo Lundgren hat die Antworten gefunden die er benötigt hat. Seien Expertise wird in den nächsten Tagen erwartet.

Nachdem die schwedische Regierung keinen Plan B hat, arbeitet aber nun die Saab Führung an einem solchen. Es geht um mehrere Optionen, so wird geprüft wie man an Antonovs Überbrückungskredit kommen kann, ohne die Immobilien zu belasten und die EIB einzubinden. Eine weitere Option ist die Rückzahlung des EIB Kredits vom Zeitraum her zu strecken. Die Rede ist von einem halben Jahr bis hin zu einem Jahr.

Lokale Quellen berichten von den bereits mehrfach erwähnten chinesischen Investoren. Angeblich wäre mit einer entsprechenden Verlautbarung im Laufe der Woche zu rechnen.

Bei aller Saab Begeisterung sind dies mehr oder weniger nur Strohhalme, die durch den schwedischen Frühling fliegen. Um die Krise endlich zu beenden ist mehr nötig. Es regiert momentan das  Prinzip Hoffnung in Trollhättan.

Text: admin/saabblog.net