Saab Blog: Sorgen um Saab ? Saab CEO Rücktritt Reaktionen.

Jan Åke Jonsson
Jan Åke Jonsson

Auch nach dem Wochenende hat sich die Lage um den Rücktritt von Saab CEO Jonsson noch so nicht ganz beruhigen wollen. Einige in Schweden sehen die Lage recht entspannt, andere möchten mehr über die Hintergründe wissen.

Auch Unternehmen die mit Saab zusammenarbeiten reagieren unterschiedlich, in der Regel bleibt die Lage aber ohne die Dramatik des vergangenen Freitags.

Chris Wrange, Chef der Sektion Trollhättan bei dem Logistikriesen DHL, sieht die Lage entspannt und macht sich keine Sorgen. DHL liefert just in Time Komponenten, unseres Wissens nach Reifen und Felgen in die Montage.

Gegenüber Dagens Industri meinte Chris Wrange: “Bei Saab wurde in den letzten Monaten so viel grundsätzlich umgebaut und verändert, vielleicht ist es normal und muss so sein dass nun ganz oben eine Veränderung passiert.”

Auch der neue Saab Partner ZF, Lieferant für Komponenten des 9-3 Nachfolgers, der sein Montagewerk in der Nähe des Werkes projektiert hat, lässt keine Beunruhigung erkennen.

Nur Svenåke Berglie, Präsident der Vereinigung der Fahrzeugkomponentenbauer (?), lies gegenüber Dagens Nyheter Verärgerung erkennen. Er sieht großen Ärger in den Signalen aus Trollhättan auf ihn und seinen Verband zukommen und möchte Klarheiten über die Situation.

Vermutlich wird er warten müssen. Am 19.Mai ist die Spyker Cars NV Hauptversammlung und vermutlich und höchstwahrscheinlich wird es dann einen neuen Saab CEO und Präsident geben, oder es werden Kandidaten präsentiert. Jan Ake Jonsson steht Saab ja noch bis September zur Verfügung.

Auch der sich abzeichnende Eintritt weiterer Investoren wird bis dahin absehbar oder geklärt sein. Bleiben wir cool und warten ab. Keep on Saabing !

Quellen: Dagens Industri / Dagens Nyheter

Text: Svenskatom/saabblog.net